Welche Reifenmarke ist die Haltbarste?

    Welche Reifenmarke ist die Haltbarste?

    Hallo euch allen!

    Ich bin eigentlich ein ruhiger Fahrer. Fahre auch mal schnell aber das cruisen überwiegt eigentlich.
    Ich gehe davon aus das ich zur nächsten Saison neue Reifen brauche da ja dann auch der Tüv Termin
    ansteht. Welche Reifen halten auf der VFR 1200 am längsten? Danke für euren Tip. :S
    mfg marco koebsel 8)
    Hallo Marco,

    Ich glaube, das ist nicht so leicht zu beantworten. Auf alle Fälle ist es in deiner Umgebeung z.B. völlig unratsam, einen Sportreifen aufziehen zu lassen. Bei deiner Fahrweise solltest du versuchen einen "harten" Reifen zu nehmen. Am besten du fragst mal deinen Händler, was er dir empfehlen würde.

    Gruß Micha
    Gruß Micha

    Mehr - ist weniger ;)
    Hi Marco,

    fahre zur Zeit den zweiten Satz Michelin Pilot Road 2. Mein Fahrstil ist auch eher touren- und gleichmäßig, mein erster Satz hat über 11000 KM gehalten.

    Bin auch auf Nässe sehr zufrieden damit, fahre dann aber eher vorsichtig, da ich schon verdammt viel in die Rente eingezahlt habe und das mir wieder raushole ;) ...

    Hatte als Erstausrüstung den Bridgestone drauf, der war nach 5500 Kilometer brotfertig!!

    Grüße Martin
    Meine Verschleiß-Sieger sind bisher die Michelin PR3, halten deutlich länger als Roadsmart und etwas länger als BT021/023.

    Michi schrieb:

    ...die Serienbereifung hält am längsten...

    Stimmt so nicht, denn manche werden serienmäßig auch mit den Roadsmart ausgeliefert und die halten so ziemlich am kürzesten (außer vielleicht die Contis die im Verschleißtest noch schlechter abgeschnitten haben).
    PKW und Motorrad auf der Straße sind wie Stein und Wasser im Fluss. Das Wasser zürnt nicht dem Stein.
    Tja, halbarer ist der Michelin Pilot Road 2. Ein Reifen der auf der VFR gut passt.
    Laufleustung um die 10 000 km bei Spottourer Modus.

    Der Michelin Pilot Road 3, verschleißt vorn etwas eher, hat aber zum Vorgänger ein Vorteil, er ist spurstabiler.
    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:

    Ocard schrieb:

    Meine Verschleiß-Sieger sind bisher die Michelin PR3, halten deutlich länger als Roadsmart und etwas länger als BT021/023.

    Michi schrieb:

    ...die Serienbereifung hält am längsten...

    Stimmt so nicht, denn manche werden serienmäßig auch mit den Roadsmart ausgeliefert und die halten so ziemlich am kürzesten (außer vielleicht die Contis die im Verschleißtest noch schlechter abgeschnitten haben).


    ..kannst du Reifenprofi es mal unterlassen auf jeden meiner Posts etwas zu entgegnen?

    Diesmal hab ich sogar einen Smiley verwandt (im Gegensatz zum Post mit der frühzeitigen Einstellung der SC63) - aber selbst das checkst du nicht... :cursing:
    @marco.koebsel

    Das kann man nicht so pauschal sagen ,denn in erster Linie kommt das immer auf den persönlichen Fahrstiel an. ;)

    Natürlich auch die Gummimischung der Reifen und der Straßenbelag usw usw sind sehr interessant in diesen Zusammenhang zu betrachten.

    Aber das allerwichtigste von allen ist nur eins ... WÜNSCHE DIR IMMER GUTEN GRIP IN DER KURVE :!: :thumbup:
    Und wieder drauf reingefallen.... :D

    Ich habe jetzt den Metzeler Z 8 drauf und fahre ihn seit 11500 km! 1000 werden auf alle Fälle noch gehen. Mein durchschnittlicher Verbrauch liegt bei 6 - 6,5 L. Andere haben da einen wesentlich höhern Verbrauch, da haben die Reifen eine deutlich geringere Reichweite. Ich bin mit dem Z 8 zufrieden. Auf der LS bei meinem mit Sicherheitsreserve fahrenden Stil, reicht das völlig. Bei der Kurvenhatz im Kurventraining, oder auch im Renntraining kommt er an seine Grenzen, aber das ist für mich ok. Da fahre ich allerdings auch mal auf die Kante!
    Gruß

    Pieke

    (Ich könnte weinen vor Glück!) :whistling:

    Welcher Reifen ist der Haltbarste ist der falsche Ansatz

    Hallo Marco,
    ich würde Dir eher ein guten Sportreifen empfehlen!
    Der Grund ist einfach, mit einem ruhigen runden Fahrstil, verschleißt man den Reifen nur mäßig.
    Hat man ein "Langläufer aufgezogen, kommt man u.U. ans Verfallsdatum des Reifens* -> ~4Jahre.
    Außerdem ist da noch der Spass, der soll doch auch noch gehen, oder liege ich da falsch?
    * Ein Freund ist so ein "Reifenschoner" und "Wenigfahrer", der wechselt alle 4/5Jahre, weil Risse drin sind. ^^
    Gruß
    R

    Michi schrieb:

    ..kannst du Reifenprofi es mal unterlassen auf jeden meiner Posts etwas zu entgegnen?

    Diesmal hab ich sogar einen Smiley verwandt (im Gegensatz zum Post mit der frühzeitigen Einstellung der SC63) - aber selbst das checkst du nicht... :cursing:


    So weit ich informiert bin, ist das hier immer noch ein öffentliches Forum in dem jeder seine Informationen beitragen darf. Es ist nun mal so, dass sie nicht nur mit BT021 sondern auch mit den Roadsmart ausgeliefert wird, man sich also nicht einfach auf "mit der Serienbereifung am längsten" verlassen kann. Die Zeilen mit den - im Internet ohnehin inflationär und häufig unpassend verwendeten - Smileys hab ich dabei schon ignoriert. Ich entscheide nicht nach dem Verfasser, ob ich etwas antworte, sondern nach dem Inhalt, wenn du nun den Eindruck hast, dass dich der Schicksalsschlag dass auf deine Posts geantwortet wird besonders oft trifft... nicht mein Problem.
    PKW und Motorrad auf der Straße sind wie Stein und Wasser im Fluss. Das Wasser zürnt nicht dem Stein.
    Hallo Marco Koebsel,
    ich denke das diese frage nicht so einfach beantwortet werden kann.
    Meiner Meinung nach ist es sehr davon abhängig wie Du mit den Pneus umgehst, was für Strassenbeläge, etc.
    Solltest Du mal viel Zeit haben, kannst Du Dir ja mal den Reifen Tread zu Gemüte führen. :whistling:
    Ich verspreche Dir, danach weißt Du nicht mehr was Du drauf ziehen sollst! :wacko:
    Habe mir nach langer überlegung die MPR3 gegönnt und bin damit sehr zufrieden. :thumbup:
    Allerdings achte ich nicht so sehr auf die Kilometer sondern eher darauf wie gut "ICH" mit dem Reifen klar komme.
    Einfach nicht Ignorieren! :whistling:
    Gruß
    Kalle
    "Und wieder drauf reingefallen.... :D"

    :D

    Ja Mist - aber länger konnt ich es einfach nicht durchhalten :whistling:

    5 Liter Gratis-Kaltgetränk für denjenigen, der mir beim nächsten Treffen den Ocard anschleppt :D

    Ich möcht ihn nur einmal in den Arm nehmen - nur ein einziges Mal - ich drück ihn auch nur ganz sanft - versprochen :D

    Ansonsten kann ich mich nur Kalle anschliessen - probieren geht über studieren und Lektüre gibbet es ja zur Genüge:

    ALLES rund um den REIFEN

    Welchen Reifen fahrt ihr ?
    Nachdem die Erstbereifung (Bridgestone) schon bei 6.500 km nicht mehr vorzeigbar war, sind die Pilot Road 3 von Michelin draufgekommen. Mittlerweile haben die auch 5.000 km gelaufen, inkl. Kurventraining auf dem Spreewaldring und Schwarzwaldtour. Der vordere Reifen zeigt langsam die ersten Abnutzungserscheinungen. Die 1200er ist mein erstes Mopped, bei der der Vorderradreifen stärker abnutzt als der Hinterradreifen.

    Die Fahreigenschaften zwischen der Standardbereifung von Bridgestone und dem MPR3 sind nicht vergleichbar. Warum Honda ein so tolles Motorrad mit so unpassenden Reifen ausliefert, bleibt mir ein Rätsel.

    Gruß

    Manfred
    Four wheels move the body, two wheels move the soul
    Servus Manfred,

    Das der Vordere eher runter ist wie hinten scheint eine spezielle Eigenschaft des MPR3 zu sein.
    Meine wurde mit Dunlop Roadsmart ausgeliefert, nachdem der Hinten runter war, habe ich auf Sportsmart gewechselt und da haben bisher die vorderen immer deutlich länger gehalten als Hinten. 8)

    Gruß
    Micha

    PS. bin echt froh das ich den BT nie fahren musste :D

    divebiker schrieb:

    Nachdem die Erstbereifung (Bridgestone) schon bei 6.500 km nicht mehr vorzeigbar war, sind die Pilot Road 3 von Michelin draufgekommen. Mittlerweile haben die auch 5.000 km gelaufen, inkl. Kurventraining auf dem Spreewaldring und Schwarzwaldtour. Der vordere Reifen zeigt langsam die ersten Abnutzungserscheinungen. Die 1200er ist mein erstes Mopped, bei der der Vorderradreifen stärker abnutzt als der Hinterradreifen.

    Die Fahreigenschaften zwischen der Standardbereifung von Bridgestone und dem MPR3 sind nicht vergleichbar. Warum Honda ein so tolles Motorrad mit so unpassenden Reifen ausliefert, bleibt mir ein Rätsel.

    Gruß

    Manfred

    harten Reifen

    Micha-VFR schrieb:

    Hallo Marco,

    Ich glaube, das ist nicht so leicht zu beantworten. Auf alle Fälle ist es in deiner Umgebeung z.B. völlig unratsam, einen Sportreifen aufziehen zu lassen. Bei deiner Fahrweise solltest du versuchen einen "harten" Reifen zu nehmen. Am besten du fragst mal deinen Händler, was er dir empfehlen würde.

    Gruß Micha

    Ich würd eher einen weicheren Sportreifen empfehlen, da diese schneller warm sind, auch (und besonders) bei eher Tourengeschwindigkeit.
    Aber eine Kaufempfehlung kann und werde ich nicht abgeben, da jeder für seine Verhältnisse "seinen" Reifen finden sollte !
    Band of Brothers - Nix für Bremser
    @Iceman64

    ich glaub du hast versehentlich den letzten Absatz in mein Zitat gesetzt:
    Ich würd eher einen weicheren Sportreifen empfehlen, da diese schneller
    warm sind, auch (und besonders) bei eher Tourengeschwindigkeit.

    Aber eine Kaufempfehlung kann und werde ich nicht abgeben, da jeder für seine Verhältnisse "seinen" Reifen finden sollte !
    das ist aber nicht von mir geschrieben, da ich ja harte Reifen empfohlen habe.

    Aber bei den vielen Michas hier, kann sowas schonmal vorkommen !

    Also schönen Abend noch :thumbup:
    Gruß Micha

    Mehr - ist weniger ;)

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=