Welchen Reifen fahrt ihr ? Teil II

    weisserww schrieb:

    schwer oder nicht schwer - das ist die Frage Freigegeben sind beide Schlappen


    Deshalb hab ich ja nachgefragt ?(
    in der Regel haben die GT Versionen eine steifere Karkasse,
    bei mopedreifen.de wird dem normalen auch eine hohe Eigendämpfung zugesprochen.

    mopedreifen.de/Motorrad/HONDA/VFR+1200+F.html?id=820
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)
    Das Attribut GT dürfte der Beschreibung nach wohl dem HWM (HeavyWeightMotorcycle) der aktuellen Metzeler Reifen entsprechen.
    Kurvenheizern wurde in Testberichten zum RA3 empfohlen, die Variante OHNE GT zu nutzen (normaler Reifen soll das Bike agiler machen).

    Es verspricht mehr Stabilität für schwere (Reise-)Bikes, aber was ist dann in diesem Sinne schwer?
    Jedenfalls ist (laut Reifenfreigabe) hinten an der VFR800 nur HWM freigegeben, vorne der normale.
    Bei der schwereren VARA allerdings gar kein HWM, an der VFR 1200 vorne und hinten HWM, ... (das verstehe wer mag :huh: ).

    Zum HWM so viel:
    Ich fahr alle Reifen als HWM derzeit auf beiden Bikes und kann mangels Vergleichswert zum "normalen" RT01 natürlich schlecht abschätzen, ob das in der Kategorie bis 300 kg und meinen ganz persönlichen Vorlieben nach einen Unterschied ausmacht.
    Beim Verschleiß möglicherweise, an die Stabilitätsgrenzen komme ich, wie wohl die meisten Hobbyfahrer, ohnehin nicht ran ;) .

    Der RT01 ist gripmäßig gegenüber meinen vorherigen Tourance (normaler, EXP und NEXT), Michelin Anakee 2, schon eine Marke für sich.
    Bei Nässe und meinem Fahrstil wenns feucht ist kann ich keinen großartigen Unterschied zu vorheriger Bereifung feststellen (bin ein Schisser bei feuchten "Ungeraden", vor allem weil man Ölspuren dann nicht sieht, ... :wacko: ).
    Das Verschleißbild ist sehr homogen über die gesamte Reifenbreite.
    Ich fahre die bei meinem Stil und meiner Sitzposition an beiden Bikes etwa 3-4 mm vor die Kante, dann streifen meine Latschen am Asphalt, man sieht auf alle Fälle die Elefanten noch.
    Bisher war vorne immer schneller fertig als hinten (beim EXP sah der Vorderreifen sogar aus wie die Spitze eines Eis, innen massig Profil, außen bereits Slick, miesester Reifen ever).
    Vorne und hinten verschleißen beim RT01 HWM auf meinen 100 PS-Bikes offenbar ähnlich schnell. Ob das dem Attribut HWM geschuldet ist, weis der Geier.

    Wie an anderer Stelle bereits gepostet (Reifengranulat), gehts nächste Woche nach Rumänien.
    Der VARA-Reifen muss also noch mindestens 3500km bewegt werden, danach kann ich ein (HWM-)Reifenfazit posten.
    die linke Hand zum Gruß und immer brav oben bleiben
    Richi




    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Richi1968“ ()

    ich habe mal bei Conti eine Frage eingestellt- ContiRoadAttack 3 und dem ContiRoadAttack 3 GT


    Antwort Conti:

    Hallo Herr Weisser, der Unterschied der Produkte liegt im Karkassaufbau, der GT hat eine stärkere Karkasse ( Zweilagen Aufbau) als der normale Road Attack 3. Der GT ist überwiegend im Eisatz auf schweren Motorrädern wie z.B. BMW, FJR u.ä. Durch den stärkeren Karkassaufbau ist die Handlichkeit etwas geringer als bei der normalen Variante.

    Mit freundlichen Grüßen, Hans-Jürgen Breves Technischer Produkt Service Technischer Kundendienst
    Besucheranschrift: Continental, Jädekamp 30, 30419 Hannover
    WAS MAN SCHON SO GEFAHREN IST:

    XL 500, XT 600 K
    XT 600 E
    CBR 900 SC 33 erstmals 100 HP +
    SR 500, XC 500 (in Besitz)
    CX 500 Winterkrad - Ratte (in Besitz)
    XV 750 cafe racer Umbau (in Besitz)
    CBR RR - habe ich wüst weggeschmissen
    Fazer FZS 1000 - war ein tolles Krad
    Goldwing GL 1800 in den beiden USA Urlauben 2015 = 4.000 km + 2017 = 8.000 km
    Triumph Trophy 1200 SE für den USA Trip 2018 = 10.400 km
    VFR 1200 F DTC :D
    Hab die Woche mal den CRA 3 bestellt, kommt nächste Woche drauf :thumbup:
    bin gespannt wie der Reifen zu mir passt ?(
    wird das nicht's mit uns, geht es wieder zum DRS 3 :D
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)
    Nach 3000Km Michelin Road5 muss ich Schreiben, das der Reifen und Ich, uns perfekt verstehen. Macht genau das was ich will und das alles eine Spur leichter als der Roadtech01 und Road 4. Am Hinterreifen kommen die 2 Componenten zum Vorschein (Die weichen Flanken pröseln leicht, die Mitte schön Glatt) Die Slickähnliche Flanke gibt ein einwandfreies Vertrauen in der Kurve-Kurvenfahrten machen aber mal so richtig Laune. Bei den Vorgängern hatte ich so das Gefühl, das die einfach nicht mehr Winkel wollten. Bei dem 5er kein Thema, der macht mir echt richtig Laune. Der Reifen kann unglaublich viel. Bei Starkregen der Hammer (absolut keine Probleme). Denke, wir beiden werden ne weile zusammenbleiben.Der passt einfach!

    norace schrieb:

    Hab die Woche mal den CRA 3 bestellt, kommt nächste Woche drauf :thumbup:
    bin gespannt wie der Reifen zu mir passt ?(
    wird das nicht's mit uns, geht es wieder zum DRS 3 :D


    Nachdem ich nun die ersten 150km mit dem CRA 3 zurückgelegt habe ist mir eine Schwäche
    aufgefallen,
    lasse ich beim dahinrollen den Lenker los fängt der Lenker an zu wackeln,
    nicht schlimm aber doch vorhanden.
    Diesen Mangel kenne ich vom DRS 3 nicht, noch nicht mal wenn er schon ganz ausgelutscht am Ende ist.

    Den selben Mangel hatte ich vor Jahren schon beim allerersten Conti Attack auf der VTEC,
    ob die GT Version das besser kann werde ich wohl nicht mehr erfahren,
    da mein Händler gesagt hat die GT Version für hinten gibt es nicht mehr.

    Mal schauen wie lange der Reifen hält und wie er sich gegen Ende verhält,
    kann gut sein daß das Experiment schon am Anfang gescheitert ist ?(
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)

    norace schrieb:

    norace schrieb:

    Hab die Woche mal den CRA 3 bestellt, kommt nächste Woche drauf :thumbup:
    bin gespannt wie der Reifen zu mir passt ?(
    wird das nicht's mit uns, geht es wieder zum DRS 3 :D


    Nachdem ich nun die ersten 150km mit dem CRA 3 zurückgelegt habe ist mir eine Schwäche
    aufgefallen,
    lasse ich beim dahinrollen den Lenker los fängt der Lenker an zu wackeln,
    nicht schlimm aber doch vorhanden.
    (


    Nö, als das Problem ist bei der Pelle auf meiner Karre komplett unbekannt, wenn die Gabel leicht verspannt ist kann das schon mal sein, oder bei Montagefehler - wer weis das schon.

    bin auf jeden Fall wackelfrei
    WAS MAN SCHON SO GEFAHREN IST:

    XL 500, XT 600 K
    XT 600 E
    CBR 900 SC 33 erstmals 100 HP +
    SR 500, XC 500 (in Besitz)
    CX 500 Winterkrad - Ratte (in Besitz)
    XV 750 cafe racer Umbau (in Besitz)
    CBR RR - habe ich wüst weggeschmissen
    Fazer FZS 1000 - war ein tolles Krad
    Goldwing GL 1800 in den beiden USA Urlauben 2015 = 4.000 km + 2017 = 8.000 km
    Triumph Trophy 1200 SE für den USA Trip 2018 = 10.400 km
    VFR 1200 F DTC :D

    weisserww schrieb:

    norace schrieb:

    norace schrieb:

    Hab die Woche mal den CRA 3 bestellt, kommt nächste Woche drauf :thumbup:
    bin gespannt wie der Reifen zu mir passt ?(
    wird das nicht's mit uns, geht es wieder zum DRS 3 :D


    Nachdem ich nun die ersten 150km mit dem CRA 3 zurückgelegt habe ist mir eine Schwäche
    aufgefallen,
    lasse ich beim dahinrollen den Lenker los fängt der Lenker an zu wackeln,
    nicht schlimm aber doch vorhanden.
    (


    Nö, als das Problem ist bei der Pelle auf meiner Karre komplett unbekannt, wenn die Gabel leicht verspannt ist kann das schon mal sein, oder bei Montagefehler - wer weis das schon.

    bin auf jeden Fall wackelfrei


    Da ist nicht's verspannt oder so,
    wahrscheinlich ist es so daß sich Conti und ich einfach nicht vertragen ?(
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)
    Das Lenkerflattern kann ich bestätigen. Da ist nichts verspannt oder so. Dachte es liegt an der Wuchtung - macht es aber nicht. War beim Michelin Road 4 extrem ausgeprägt (ohne Last - Bergab - dahinrollen), der Roadtech01 war da etwas angenehmer, der Road5 bisher keine Anstallten zum Flattern. Wobei das jetzt nicht so extrem stört! Geht schon ;) Wobei der Road 5 der erste Reifensatz ist, der Dynamisch gewuchtet wurde (Gewichte links und rechts), alle anderen wurden "Nur" Statisch gewuchtet. Da die Fuhre eh schon so einiges an Gewicht bringt, dachte ich mir, da sparste dir doch mal ein paar Gramm ;)
    Empfehlung: Michelin Pilot Power RS

    Guten Morgen,

    knapp 4000km mit dem RS haben mich überzeugt dass der Reifen und ich gut harmonieren. Gewicht Fahrer mit Ausrüstung 102kg, Fahrwerks-Setup mit TRW Lucas Höherlegung 2 oder 3 cm hinten (ich erinnere mich nicht mehr genau), Vorspannung hinten auf Maximum minus 2 Klicks (originales Federbein, Dämpfung komplett zugedreht). Gabel keine Vorspannnung damit sie vorn runterkommt, Dämpfung Gabel auf "Standardeinstellung" wie von der Zeitschrift MOTORRAD empfohlen. Die hieraus resultierende Handlichkeit wird erkauft mit Unruhe des Hinterrads bei maximaler Verzögerung, da das Heck etwas hochkommt und aus der Spur laufen kann (Notbremsung z.B.).

    Vorteile: Keinerlei Unruhen bei vmax, einfache Richtungswechsel auch bei hohen Geschwindigkeiten, Null Pendelneigung. Absolut vertauenserweckend.

    Nachteile: Ego-Krise, da der Reifen sowas von mehr kann als ich. Ich hatte den RS noch nie im Grenzbereich. Und auf Kante habe ich ihn auch noch nicht bekommen, das ging mit allen anderen Reifen bisher relativ angstfrei. Im kalten Zustand weniger Traktion als bei Tourenreifen. Bei Nässe gibt es bestimmt bessere Reifen, jedoch ist die angstfreie Fahrt nach Hause auch hier kein Problem.

    Fazit: Der (FÜR MICH) bisher am besten passende Reifen. Einfach mal Ausprobieren auf der VFR und staunen wie gut sich das anfühlt:-)

    Viele Grüße,
    Wolfus
    RT01-er auf der VARA sind alle, auf der VFR dauerts noch.

    Zu den RT01 konnte ich nach meiner Rumänienrunde (4429 km in 15 Tagen, davon etwa 2100 km Autobahn) folgendes berichten.
    Der Profilschwund bei angenehmem Reisetempo zum Ende der Reifennutzung beträgt etwa 1mm auf ca 4000 km.
    Die Reifen sind vorne wie hinten verschleißtechnisch an den Stegen bzw 1-2 Zehntel drüber.
    Die rumänischen Straßen laden fast durchwegs nicht zum Heizen ein (Straßenzustand und mangelnde Disziplin der einheimischen Verkehrsteilnehmer), daher war über weite Strecken weder großartiges Beschleunigen noch rabiates Abbremsen notwendig bzw. möglich.
    Die Tour kann daher als gering verschleißend angesehen werden.

    Gesamt-km mit einem Satz auf der VARA etwa 13k km.
    Hab das leider nicht genauer dokumentiert, waren aber höchstens ein paar hundert km mehr.

    Genaueres zu den RT01 bei schärferer Gangart kann ich erst sagen, wenn die an der VFR zu wechseln sind, da die Reifen hiermit ausschließlich im Alpenraum und auf Ausflügen um die 200 bis 400 km bei flotter Gangart und weniger Autobahn-Kilometern verschlissen werden.

    Die Reifen haben während der gesamten Nutzungsdauer keinen merklichen Wandel bei Fahrgefühl, Gripp oder Einlenkverhalten gezeigt und somit dem Vertrauen in sie keinen Abbruch getan.
    An der VARA werde ich vorerst dabei bleiben, an der VFR möchte ich nachher in jedem Fall was anderes testen.
    Die VARA muss außerdem demnächst als Wuchtperlen-Testobjekt herhalten.
    die linke Hand zum Gruß und immer brav oben bleiben
    Richi




Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=