Superbike lenker

    Ich hatte das mal etwas geschrieben...

    Hallo,
    ich würde Dir gerne helfen, komme aber aus Mülheim an der Ruhr, das sind über 300 km, aber ich kann Dir einige Tips geben. ich habe meinen Lenker auch selber montiert. Welchen SB-Lenkertyp hast Du gekauft? Ich habe eine LSL Lenker verbaut. Zuerst einmal das linke Griffgummi lösen etwas Pril o. ä. unter das Gummi spritzen und dann von innen nach außen bewegen, damit das ganze Gleitmittel unter das Gummi rutscht, immer drehen, irgendwann rutsch der Griff runter.
    Dann kannst Du die Blinkerbetätigungseinheit mit Fernlichtschalter lösen und die Kupplungseinheit ebenfalls. Das gleiche machst Du auf der rechten Seite mit dem Gasgriff Startknopf / Kill- Schaltereinheit und natürlich die Bremspumpe mit Griff. Wenn Du die Kupplungs- und Bremsflüssigkeitseinheit los hast , diese möglichst mit dem Deckel nach oben fixieren, großen Lappen drumwickeln.
    Nun kannst Du die eigentlichen Stummellenker lösen, ich glaube zwei Spannschrauben und darüber sitzt noch ein Sicherungsring, den mit einem kleinen Schraubendreher und ein Spitzzange abnehmen.
    Wenn Du die Schrauben gelöst hast kannst Du den Stummellenker nach oben abziehen und die Betätigungselement seitlich abziehen.
    Nun sind die Gabelrohre frei und Du kannst LSL Adapter aufstecken. Auf den neuen Lenker kannst Du dann zuerst die rechte Betätigung mit Gasgriff aufschieben, die linke Seite kannst Du wenn die Schrauben ganz raus sind, aufklappen, und über den neuen Lenker schieben. Wenn Du zum Schluss die korrekte Position der Betätigungselemente für Dich gefunden hast, ist am Betätigungselement innen eine kleiner Noppen ca. 5 mm dieser benötigt eine Bohrung im Lenker um das Betätigungselement gegen Verdrehen zu sichern.
    Für die Bremseinheit habe ich die Schlauchhalterung am Rahmen gelöst und ganz weggelassen, die Schraube der Bremsleitung habe ich ein kleines bisschen gelöst, sodass ich den Anschluss etwas verdrehen konnte, damit es passt.
    Bevor Du das aber alles tust, die Adapter festschrauben und den Lenker ebenfalls, anschließend den Lenker vorsichtig von Anschlag zu Anschlag bewegen und schauen bei welcher Neigung Du nicht an den Tank bzw. Verkleidung anschlägst. Wenn Du die richtige Position gefunden hast (ist Millimeterarbeit) alle Schrauben festziehen den Sicherungsring nicht vergessen.
    Das Pril aus dem linken Griffgummi auswaschen trockenen und wieder aufschieben.
    Dann geht es zum TÜV oder Dekra o.ä. im Gutachten steht noch etwas von einer Lenkanschlagsbegrenzung, habe ich aber nicht gemacht, wenn der Lenker nirgendwo anschlägt ist das OK.
    Viel Spass beim Schrauben, die ganz Aktion hat bei mir keine 2 Std. gedauert
    Grüße aus Mülheim an der Ruhr :thumbsup:

    UFVFR

    Christian39 schrieb:

    Wo kommen die hin? Habe keine dazu bekommen. Waren gebrauchte LSL.


    An der Lenkkopffhülse gibt es links und rechts die Anschlagsbolzen für die Lenkung.
    Serienmässig sind bei LSL zwei ca.2mm dicke Metallplättchen im Lieferumfang, die an den Anschlagbolzen geklebt werden können.
    Ich habe es aber wie UFIVFR gemacht und die Plättchen nicht verbaut.
    Grüsse aus dem Münsterland
    Sabine und Daniel


    Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=