Plane Kauf einer Honda NC 700 X

  • NC700X

    Plane Kauf einer Honda NC 700 X

    Da meine bessere Hälfte gestern Ihren Führerschein auf A2 erweitert hat, steht im nächsten Jahr der Kauf einer Maschine für sie an. Punkt 1 im Pflichtenheft ist DCT. Punkt 2 48 PS. Punkt 3 Gepäckfach (bisher liebte sie ihren Roller PCX) Punkt 4 Kostenvernunft, also gebraucht. Die Prüfung hat sie auf einer NC 700 gemacht und sich darauf sehr wohl gefühlt. Die Anforderung des Pflichtenheftes erfüllt die NC ja erstmal.
    Welche Erfahrungen gibt es mit dem Modell?
    Welche Baujahre sind zu empfehlen?
    Auf welche Schwachstellen ist zu achten?
    Gruß Micha
    -----------------------------

    Einmal VFR - Immer VFR
    -----------------------------

    michael-schiebold.de



    Hi Micha

    Erste Adresse für Rat und Know how wäre das NC Forum. nc750.de/forum/portal.php

    Konzentrier dich auf eine 750er Variante, da Honda gegenüber den 700ern sinnvoll nachgebessert hat. (2. Ausgleichswelle, DCT überarbeitet, neuer Schalldämpfer, seit 2017 LED Licht, Showa-Gabel, größeres Helmfach)

    Wünsche dir beim Kauf ein "glückliches Händchen" und deiner besseren Hälfte viel Spaß und unfallfreie Fahrt.

    Servus Micha,

    Elke fährt ja auch die 750er in der S-Version, was ja so ziemlich auf das gleiche rauskommt.
    Also auf jeden Fall auf die 750er gehen, die 700er machen keinen Sinn.
    Ansonsten läuft und läuft und läuft.
    Schwachstellen, keine.

    Gruß
    Micha
    Habe zwei Monate lang eine 750 NC X Modell 2016 gefahren und war so zufrieden, dass ich sie eigentlich hatte behalten wollen. Allerdings stand ich mit DCT auf Kriegsfuß. Wollte auf Schalter-Variante wechseln, dann kam mir eine Probefahrt mit der RC79 dazwischen ...

    750er macht mehr Sinn, aus den von Crest geschilderten Gründen. Meine Frau fährt die NC-S (2 cm tiefer gelegt, MJ15), die Maschine hat jetzt 12000 runter, bei absolut null komma gar keinen Beanstandungen. Und das Staufach, dass muss man schon sagen, ist eine sehr clevere Erfindung! Ab MJ16 hat's 22 Liter, das macht sich gegenüber dem Vorjahresmodell schon bemerkbar. Zumal MJ16 auf dem Fachdeckel der X - sehr gut durchdacht - Verzurrmöglichkeiten für den Tankrucksack bietet.

    Tipp: Auf das Vorhandensein bzw. Anbringen eines Hauptständers achten, der ist nicht serienmäßig vorhanden. Montageständer sind bei der X eine sehr kippelige Angelegenheit ...

    Würde jederzeit wieder NC-X fahren. Vielleicht sogar wieder mit DCT - wenn selbiges noch etwas ausgereifter angeboten würde. Und natürlich mit mind. 20 PS mehr. :)

    Gruß
    Jörg

    bike.mike schrieb:

    Die 700er bekommt allerdings auch keine schlechten Kritiken. Vorteile sind das CBS und sie hat von der Sache her nur die für A2 maximalen 48 PS. Die 750er muss halt gedrosselt werden. Wurde bei der 750er das neue DCT verbaut (dreifacher Sportmodus)?


    ​DIe 700er ist auch ein Top-Motorrad! Mit DCT - falls erwünscht - in der Ur-Variante. Die 750er hat zumindest ab 2016 den 3fachen S-Modus mit jeweils festgelegten versetzten Schaltpunkten inkl. Bergauf- bzw. Bergaberkennung. Manuelle Eingriffe sind ab MJ16 eher selten nötig. Mir persönlich hat der D-Modus aber am besten gefallen, das ist eine super-chillige Sache. Wobei man die X im S3 schon sportlich bewegen kann. Soweit 55 PS das hergeben. Macht aber auch Spaß wg. 68 Nm Drehmoment. Also, dieser S-Modus ist schon Spielerei, irgendwie. Ganz unterhaltsam und eine Möglichkeit, im schmalen Drehzahlband eine persönliche Feinjustierung zu finden. Die ich auf 5200 gefahrenen Kilometern übrigens nicht herausgekitzelt habe. Was mich aber auch nicht gestört hat.

    ​Für die 700er spricht, dass sie noch um einiges günstiger in der Anschaffung ist, dabei mit ziemlicher Sicherheit kein Fehlkauf. Diese Maschinen (wie alle NCs) gelten mit 50000 auf der Uhr als gerade mal eingefahren. Bei guter (und nachweisbarer) Pflege, versteht sich.

    Gruß
    ​Jörg

    Blackrunner schrieb:

    Hätte die 750er 20 PS mehr stünde sie bei mir in der Garage :)

    Gruß Claus


    Die Hinweise verdichten sich, dass 2018 neue NC-Modelle auf den Markt kommen. Wie das so ist, plaudern die Freundlichen mit ihren Kunden und streuen hier und da ein paar News. Oder sie verplappern sich. Wie auch immer. Jedenfalls, es kommt was Neues, mit dem Motor der AT, Traktionskontrolle, dem optionalen DCT, elektronisch drosselbar, allerdings ohne Staufach. Heißt es. Eine NC 1000 mit 95 Pferdchen? Jo, das klingt schonmal nicht schlecht. :)

    Gruß
    Jörg

    bike.mike schrieb:

    Der NC-Plan ist gescheitert.
    In die Garage zieht die aktuelle CB500F ein. Ein schönes kleines Spaßgerät.


    ​Eine wirklich gute Wahl, thumbs up! :thumbsup:

    ​Ich bin einige Male das 2014er Modell gefahren, was einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Das ist ein absolut unkompliziertes Fahren, draufsetzen und losdüsen. Selbst mit meinen 82Kg plus Klamotten ging da noch was in Sachen Leistung und Performance, weil das Maschinchen vollgetankt deutlich unter 200Kg ansiedelt. Da machen knappe 48 PS trotzdem noch eine Menge Spaß, wenn man erstmal auf Touren gekommen ist. Das Fahrwerk ist nicht so pralle, aber hey, was soll's?! Für den Neupreis ein absolut faires Gesamtpaket!

    ​In den Gebrauchtbörsen findet man die Schalterversion der NC 750 S neu oder nur marginal im Fahrbetrieb gewesen bis MJ 2016 für bereits unter 6000 Euro. Im direkten Vergleich der Eckdaten und aus der persönlichen Erfahrung heraus wäre meine Wahl - für ein Zweitfahrzeug - auf die NC gefallen. Dieser Trecker-Motor schiebt einen so herrlich lässig durch die Landschaft, es ist ein Traum. Natürlich nichts für jemanden, der lieber hoch dreht.

    Gruß
    Jörg

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2016 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=