Heckhöherlegung

    Heckhöherlegung

    Hallo,
    ich habe mit einer Höherlegung bereits bei meiner ersten vfr 800 (Baujahr 99) gute Erfahrungen gemacht;
    hat hier jemand von euch eine solche bei seiner RC 79 montiert?
    Ich bin mir nicht sicher,ob ich es machen kann ohne das es Auswirkungen auf die Elektonik derTraktionskontrolle oder des ABS gibt.
    Das mit der Geschwindigkeitsanzeige ist klar...

    Gruß
    Uff

    Uff777 schrieb:

    Das mit der Geschwindigkeitsanzeige ist klar...


    Das versteh ich jetzt nicht, ...

    Durch Veränderung des Hecks alleine in der Höhe verändern sich weder Raddrehzahl noch Durchmesser desselben oder gar die Übersetzung.
    Es kann sich also keines der elektronischen Helferlein dadurch tangieren lassen.

    Daher wird sich durch die Verlagerung des Schwerpunktes einzig das Handling ewas ändern sowie durch die veränderten Hebel das Ansprechverhalten des Federbeines (an meiner VARA bedeuten -4cm zBsp auch etwas härter bei gleicher Federvorspannung).
    die linke Hand zum Gruß und immer brav oben bleiben
    Richi


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Richi1968“ ()

    Verändert sich bei einer Heckhöherlegung nicht auch der Schwerpunkt der Maschine nach vorne? Das müsste dann auch Auswirkung auf die hintere Bremse haben und in Kurvenlage auch auf die Traktionskontrolle (wenn mit der Hinterradbremse gebremst wird).
    Gruß

    Pieke

    (Am Arsch vorbei führt auch ein Weg!) ;)
    Ja richtig, TC beim Beschleunigen. Das habe ich durcheinander bekommen. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass eine Heckhöherlegung auch eine Auswirkung auf die Haftung in Schräglage beim Beschleunigen hat. Der Schwerpunkt liegt ja nicht nur beim Bremsen anders.
    Gruß

    Pieke

    (Am Arsch vorbei führt auch ein Weg!) ;)
    Bei der Höherlegung wird beim scharf Bremsen das Hinterrad sicher ein wenig früher gelupft.
    Beim rasanten Beschleunigen kommt man wohl auch eher in den Wheelie-Bereich.
    Das TC und das ABS werden hier nachregeln.
    Da beim Verzögern ohnehin der Großteil der Fahrzeugmasse samt Fahrer nach vorne drückt, fällt die Höherlegung nicht wirklich ins Gewicht.

    In Schräglage wirkt sich der höhere Schwerpunkt durch den Winkel zur Straße und die Kraft, welche uns nach außen drücken möchte (beim Beschleunigen in Schräglage federt das Fahrzeug ein) noch mal geringer aus.

    Überlegt doch mal:
    Würde sich wegen der paar cm auf oder ab die gesammte Fahrdynamik tatsächlich vehement verändern, dürfte das selbe Motorrad doch auch niemals von höchst unterschiedlich gebauten und proportionierten Fahrern/Fahrerinnen gefahren werden.

    Ich orte hier und aus den Berichten über die kleine VFR Größenunterschiede von klein zu groß (155 cm, und max 190, eventuell sogar noch größer) von mindestens 35 cm und beim Gewicht liegen wir bestimmt bei etwa 50 kg Differenz (von etwaigem Gepäck mal abgesehen).
    Ich bin sicher, diese Parameter verändern schwerpunkt- und massebedingte Fahreigenschaften wesentlich drastischer. ;)
    Dennoch bleiben die Zweiräder beherschbar und die Umstellung im Gehirn über die körpereigenen Rezeptoren erfolgt binnen wenigen Fahr-km nachdem zB viel Gepäck oder ein Sozius dazu- oder wegkommt.
    die linke Hand zum Gruß und immer brav oben bleiben
    Richi


    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Richi1968“ ()

    Also, wenn man die Übersetzung durch ein Kettenkit verändert,passt die Tachoanzeige nicht mehr, aber die konnte man bei der RC46-2 elektronisch der Übersetzung anpassen.

    Zur Heckhöherlegung, aus meiner RC46-2 Erfahrung.
    Einmal muß man aufpassen, wenn die Heckhöherlegung verbaut ist, das der Seitenständer zwar ausreicht aber das Bike schräger auf im steht.
    Auch das Hinterrad, lässt sich auf dem Hauptständer, gerade so durchdrehen. In der Garage habe ich ein Holzbrett unter den Hauptständer gelegt, so hat das Hinterrad mehr Freiraum.
    Anbau!
    Es gibt zwei verschiedene Heckhöherlegungskits
    Ich habe die Unterlegplatte
    thurn-motorsport.de/99-HHL246.jpg
    zwischen Federbein oben und Rahmen genommen. 19mm von Thurn. Alles was darüber ist, wird beim abstellen und auch den Fahreigenschaften stellenweise zum Nachteil Aber um so höher ist nicht immer gut!!! Wenn, kann man das mit der Federvorspannung noch etwas einstellen.
    Fahreigenschaft mit der 19mm U Platte!
    Vorteil, kurvengieriger, handlicher.
    Nachteil könnte bei Höchstgeschwindigkeit sich etwas nervöser auswirken.
    Wer die Angstnippel als Schräglagenwarner nimmt, wird sich wundern wie hoch das Heck schon bei 19mm kommt. Aber aufgepasst, nicht das man über die Reifenkante fährt.

    Hast du schon mal deine Federvorspannung mal ganz Hoch gedereht? Ist ja mit dem Handrad am Federbein ein Kinderspiel!
    Bei der RC 46-2 habe ich vorne
    2 Ringe sichtbar an der Federvorspannung eingestellt
    Hinten ganz hoch gedereht, und 4 Klicks runter gedreht. Zugstufe unten am Federbein, die Kleine Schraube, ca 35° vom 0 Punkt auf H gedreht. Wie gesagt für die Vtec, RC46-2

    Zur TC!
    Solang man die Raddrehzal nicht verändert, müsste es keine Probleme geben. Aber.... müsste und könnte.....einfach versuchen.
    Ein Tipp noch!
    Wenn man das Fahrwerk verstellt, aufschreiben, denn wenn man nicht zufrieden ist, kann man das wieder rückgängig machen.
    Wenn du dich noch nicht an das Fahrwerk getraut hast würde ich dir erst mal empfehlen, da die Hand anzulegen.
    Viel Spaß !
    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bernd 2“ ()

    Hallo,
    Habe bei meiner guten alten FJR auch das Heck höher gelegt, und das fahrverhalten war super agil, gut der Hauptständer war etwas zu kurz (viagra hilft aber nicht). Ich überlege seit geraumer zeit bei meiner dicken auch das Heck höher zulegen.
    Hat jemand einen Satz mit Tüv übrig, habe Interesse.
    8o
    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „vfr-uwe“ ()

    vfr-uwe schrieb:

    Hallo,
    Habe bei meiner guten alten FJR auch das Heck höher gelegt, und das fahrverhalten war super agiel, gut der Hauptständer war etwas zu kurz (viagra hilft aber nicht). Ich überlege seit geraumer zeit bei meiner dicken auch das Heck höher zulegen.
    Hat jemand einen Satz mit Tüv übrig, habe Interesse.


    Wenn Viagra nicht hilft:
    Baumarkt > Kettensäge > Einfach die Beine kürzen ... dann ist das Heck gefühlt wieder höher (ohne Gewähr) ! :P

    P.S. ... und der Haupt-/Seitenständer passt auch weiterhin ...
    Ich liebe die Natur ! ... solange Sie asphaltiert ist :D
    den Beitrag kommentiere ich einmal zusammenfassend mit den Postings und unseren Erfahrungen. Die geäußerten Bedenken kann man als "ausgeräumt" betrachten. Wir haben einige der Höherlegungssets mit einer Höherstellung um 20mm an der Radmitte hinten verkauft, ohne jeglichen negative Erfahrung. Die Funktion aller erwähnten Komponenten ist weiterhin gegeben.
    @ Bernd2: wir bieten hier nur EINE Version an: Dreiecksplatten am Federbein unten mit ABE (bei der V-Tec hatten wir 2 Versionen mit unterschiedlichen Werten).
    Beratung gerne telefonisch unter 09352-6734

    Gruß
    Gerhard Thurn, Thurn Motorsport

    Bernd 2 schrieb:

    Mit dem Seitenständer meine ich nicht eure Schlafstörungen oder zu kurze Ständer.... :P

    Aber wenn der zu kurz ist..... der Seitenständer, Thurn kann da bestimmt auch helfen.

    bei der von uns angebotenen Höherlelegung von 20mm kann man die Verlängerung des Seitenständers vernachlässigen. Wenn man eine Achse zieht von Radmitte vorne zu Radmitte hinten und am Seitenständer eine Senkrechte zieht, befindet der sich etwa in der Mitte, was bedeutet, dass sich in diesem Bereich die Höherlegung auch nur um den halben Wert bemerkbar macht. Dies ist als unkritisch zu betrachten.
    Gruß
    Gerhard Thurn
    Ich habe meine Dicke um 15mm höher gelegt, allerdings vorne und hinten.
    Den Seitenständer habe ich mit einem Alu-Block verlängert und am Hauptständer wurden unter den Standfächen Eisenplatten geschweißt.
    Grüsse aus dem Münsterland
    Sabine und Daniel


    Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=