TomTom Rider 450

    TomTom Rider 450

    Guten Tag

    Ich versuche mal das Lager zu wechseln und steige von meinem Garmin 590 um auf das TomTom 450.

    Natürlich habe ich (natürlich erst nach der Bestellung) ein paar Sachen gefunden welche mir als Garminjaner eventuell fehlen könnten.
    Z.b. die Höhenangabe.

    Trotzdem will ich positiv auf das neue Gerät zugehen.

    Wie sind denn die hier vertretenen TomTom 400er Serie Besitzer zufrieden mit dem Gerät?

    Danke für Inputs und Erfahrungswerte.


    Gruss
    Mario
    Danke für die Antworten.
    Ich bin fürs erste auch mal zufrieden, was mir aber z.B. aufgefallen ist, ich bin am Samstag auf der Autobahn auf eine Stau aufgelaufen (hatte das Navi eingeschaltet aber KEINE aktive Navigation) Ich musste zum Glück grad beim Stauanfang abfahren. Was mich aber ein bisschen nachdenklich stimmt, das Navi hat mich nicht gewarnt dass vor mir ein Stau beginnt. Ich bin mir eigentlich sicher, das Garmin das zumindest angezeigt hat auch ohne aktive Navigation. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Wär einfach "nice to have"

    Ist aber bis jetzt kein Verkaufsgrund :)

    Gruss
    Mario
    So viel Erfahrung hab ich mit dem 450er auch noch nicht.
    Aber soweit ich weiß, bekommt das 450 seine Verkehrsinfos über die Kopplung mit dem Smartphone oder einem anderen Gerät (Tablet o.ä.), wenn dann die Internet-Nutzung freigegeben ist.

    Wenn ich einfach nur einschalte, Ziel eingebe und dann los fahre, werden keine Verkehrsbehinderungen und/oder keine mobilen Blitzer gemeldet. Und Straßensperrungen, Welche ich dann melden möchte, gehen auch nur mit Internetverbindung. Diese kann man allerdings während der Fahrt markieren und dann später (nach)melden.
    Soweit ist das klar. Die Datenverbindung war auch eingeschaltet und ich habe den Stau auch gesehen (sowohl vom Auto aus als auch auf dem Navibildschirm) nur ich hatte KEINE aktive Navigation eingestellt.
    Ich bin der Meinung, beim Garmin wurde ich darauf hingewiesen dass auf meiner Strasse irgendwo ein Stau oder eine Verzögerung ist, auch ohne aktive Navigation.

    Es wäre da doch schön, wenn man ein bisschen in der Gegend umhergondelt und sehe würde, dass auf der aktuellen Strasse ein Stau ist. Einfach so zur Info.

    Gruss
    Mario

    elkatastroph schrieb:

    Soweit ist das klar. Die Datenverbindung war auch eingeschaltet und ich habe den Stau auch gesehen (sowohl vom Auto aus als auch auf dem Navibildschirm) nur ich hatte KEINE aktive Navigation eingestellt.
    Ich bin der Meinung, beim Garmin wurde ich darauf hingewiesen dass auf meiner Strasse irgendwo ein Stau oder eine Verzögerung ist, auch ohne aktive Navigation.

    Es wäre da doch schön, wenn man ein bisschen in der Gegend umhergondelt und sehe würde, dass auf der aktuellen Strasse ein Stau ist. Einfach so zur Info.

    Gruss
    Mario


    Servus Mario,
    ohne von A nach B zu navigieren wird das nicht funktioniern, also nur beim in der Gegend rumfahren.
    Das Navi weiß doch nicht wo Du hin willst und dann sind die möglichen Richtungen unmöglich zu erahnen.
    Ich denke den passenden Algorithmus wird da keiner programmieren (können)
    Mir wäre auch lieber wenn TT sich um die einfachen Dinge kümmert die immer noch fehlen.
    Ich wiederhole es nur zu gerne, wenn ich in den Einstellungen unbefestigte Strassen ausschließe, dann möchte ich auch bei einer Neuberechnung nicht über selbige geführt werden. Das diese Info für 3 Sekunden am oberen Bildrand eingeblendet wird ist da nicht hilfreich.

    my 2 cent
    Gruß
    Micha
    Servus Meikel
    Ich war eben der Meinung, das da Garmin alle Verkehrsmeldungen in einem gewissen Radius anzeigt.
    Nun aber egal, jetzt ist das Tomtom da und kein Garmin mehr.

    Dieses Jahr wollen wir die österreichischen Hochalpenstrassen (Nockalm-, Silvretta-, Grossglockner-, etc.) abgrasen. freue mich jetzt schon auf die Routenplanung :)

    Gruss
    Mario

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=