Reifenmontiergerät

    Reifenmontiergerät

    Erstmal vorweg: ich will keine Werbung machen sondern nur mal meine Erfahrung mitteilen für den Fall,
    dass hier vielleicht auch einer mit dem Gedanken spielt, sich so ein Teil zu kaufen.

    Also ich habe mir das Reifenmontiergerät Evo2 von Max2h.com gekauft.
    Ich habe mich schon lange gefragt ob das wohl wirklich so problemlos funktioniert
    wie in den Werbevideos. Also habe ich mir das Teil bestellt und mit Montagepaste,
    Kreide und Ventileinzieher 305 Euro inkl. Versand bezahlt. Nicht gerade ein Schnäppchen
    aber es ist Hobby und ich möchte gerne den Reifenwechsel zu Hause erledigen.

    Die Ausführung des Geräts ist sehr stabil und durch die Möglichkeit des zusammen klappens
    auch platzsparend zu verstauen. Mit der Zentrierhülse werden die Räder auch gut mittig aufgelegt
    und rutschen nicht hin und her. Das abdrücken zur Felgenmitte geht noch sehr einfach.
    Dann den Montagekopf aufsetzen aber vorher mit Montagepaste einschmieren, das macht
    die Sache leichter. Den Reifen dann mit einem Montierhebel über den Montagekopf ziehen und dann
    wird es schwierig. Wenn man jetzt mit Hilfe der Hebelverlängerung den Reifen runterziehen will,
    fehlt es an Standfestigkeit. Das Gerät will sich dann mitdrehen und wenn dann kein zweiter Mann da ist zum
    festhalten muß man sich was einfallen lassen. Beim ersten Rad habe ich das Teil so hingestellt, dass eine Seite
    am Türrahmen fest war und vor die andere Seite habe ich meinen Fuß gestellt. Beim zweiten Rad habe ich das Teil
    mittels Schraubzwingen auf einer Werkbank fixiert. Damit ging es erheblich leichter.
    Das Aufziehen der neuen Reifen war vom Kraftaufwand genauso und ging auch problemlos.
    Was den Kaftaufwand angeht: Man muß schon ordendlich zupacken können.
    Die Montage ist ohne Kratzer in den Felgen abgegangen was ja auch wichtig ist.
    Weil ich das ja zu Hause gemacht habe, konnte ich die Felgen auch mal ohne Reifen auf den Wuchtbock legen
    und so den schwersten Punkt ermitteln und den Reifen dann optimal auflegen. Das spart Gewichte.
    Alles in allem eine runde Sache und mir tut es nicht leid das Geld dafür ausgegeben zu haben.
    Nur muß man sich auch bewusst sein: Ganz so einfach, wie es in den Videos aussieht, ist es nicht.

    Peter

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=