RC36 Motor läuft nicht richtig

    RC36 Motor läuft nicht richtig

    Guten Morgen, bitte steinigt mich nicht, habe über die SuFu nicht so wirklich was gefunden.
    Mein Name ist Ricco,komme aus Schleswig-Holstein, habe die Klasse A seit einer Woche und habe seit Freitag eine VFR RC36.
    Ein bekannter hat sie in der Werkstatt für mich "fertig" gemacht. Sie stand angeblich 2 Jahre. Ich denke aber das sie noch länger stand. Die Reifen sind inzwischen 10Jahre alt.

    Nun aber zum Problem:
    Ich bin Freitag Abend mit ihr losgefahren. Erst mal zur Tankstelle. Auf den Weg dahin ist sie 3mal ausgegangen. Immer beim auskuppeln. Mein Bekannter sagte das könne ruhig mal passieren. Ich solle sie erst mal einfahren.
    Danach bin ich weiter zu einem Kollegen gefahren (wir wollten zusammen ne Runde drehen^^). Musste etwa 2 Dörfer weiter fahren, dabei ist sie diverse male beim Auskuppeln ausgegangen. Lies sich aber immer ohne Probleme neustarten.
    Bei meinem Kollegen angekommen ging sie dann nicht mehr an. Fehler war die Benzinpumpe, die hat absolut gar nichts mehr gemacht.
    Samstag morgen dann erst mal zu Matthies, ne neue Pumpe geholt, eingebaut und Moped sprang nicht mehr an. Nach ewigen gesuche haben wir dann gesehen das der Tank gar nicht richtig aufgedreht war, sprich der Filter lief immer leer und dann ging die Maschine aus.
    Nun lief sie wieder und wir sind etwas im näheren Umkreis gefahren. Nach ein paar Kilometern hatte ich auf einmal 5.000rpm im Leerlauf. Nach einem Neustart pendelte sie wieder zwischen 1500 und 2000rpm.
    Wir sind dann erst mal umgekehrt. Nach ein paar Km fing sie dann an zu ruckeln. Sprich sie verlor kurzzeitig leistung und dann gings wieder. Zumindest fühlte es sich so an.
    Wir sind dann zu ihm und haben sie etwas mit Injektorreiniger blubbern lassen. SIe pendelte von allein zwischen 1000 und 4500rpm. Nach 5min lief so solide 1000-1500rpm in Stand. Bin dann nach paar Stunden nach Hause gefahren.
    Sie lief dann mitten in der Pampa nur noch 50kmh im 3. Gang mit Gas am Anschlag. Ging während der Fahrt aus und auch beim Auskuppeln. Außerdem ruckelte sie wie Sau. Habs mit biegen und brechen nach Hause geschafft. Hatte keine Lust im dunklem auf ner Landstrasse zu verrecken^^
    Hat Jemand eine Idee was das Problem sein könnte? Ich weiß Ferndiagnosen snd schwierig aber evtl erkennt ja Jemand das Problem. So habe ich mir meine erste Tour nicht unbedingt vorgestellt^^ Schade eigentlich, die VFR gefällt mir ansich sehr gut.

    Mit freundlichen Grüßen Ricco
    Zunächst mal solltest du dich wohl bezüglich RC36 im Schwesternforum
    forum.vfr-oc.de/
    anmelden.

    Es fahren noch ettliche Vergasermaschinen deines Typs rum, dort wird dir sicher kompetente Hilfe zu Teil.
    Gib dort auch an, ob du eine RC36-I oder II hast.

    Laufleistung, Baujahr, was wurde tatsächlich schon gemacht?

    Im Allgemeinen zu Vergasermaschinen, welche älter sind und zudem noch lange Standzeiten hinter sich haben:
    Die Vergaser müssen ZWINGEND raus und in ein Ultraschallbad, neue Dichtungen rein, allenfalls (Haupt-)Düsen checken und gegebenfalls auch neu (laufleistungsabhängig).
    Gasschieber-Membrane ZWINGEND neu!
    Tank komplett entleeren, Anschlüsse raus (Kleinteile ebenfalls ins Ultraschallbad).
    Tank Innen auf Rost/Ablagerungen checken (per Endoskop-Kamera, gegebenenfalls Gegenmaßnahmen).
    Neue Filter sowohl für Benzin als auch Luft.
    Pumpe hast du jetzt ja schon neu.
    Frisches Kühlwasser, Öl und Bremsflüssigkeit (und BENZIN!) sind PFLICHT.
    Neue Gummis auf die Felgen sowieso (SICHERHEITSRELEVANT!).
    Bremsanlage: hier kann auch ein Vollservice der Bremszylinder und Bremssättel nicht schaden (SICHERHEITSRELEVANT!).

    Die nächste Zeit regelmäßig den gesamten Motor bis zur Ritzelwelle auf Undichtigkeit checken.
    Die alten Dichtungen werden teilweise Ihren Dienst nicht mehr tun.
    Am Besten wäre es ohnehin alle O-Ringe, Simmeringe und Flächendichtungen in einem Schwung zu ersetzen, sonst hast du eine Dauerbaustelle.

    Benzin und Kühlwasserschläuche rissig/porös? Bremsschläuche rissig/porös? Zustand ist vielmehr vom UV-Licht als vom Alter abhängig, also von Lagerung (wo stand die Maschine jahrelang) und der Laufleistung (also sonnenstundenabhängig). Gegebenenfalls erneuern.

    Lass sich nicht von dem etwas höheren Wiederherstellungsaufwand abschrecken, dein Fahrspaß und die künftige Sorglosigkeit wiegen das locker wieder auf, ... ;)
    die linke Hand zum Gruß und immer brav oben bleiben
    Richi


    Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von „Richi1968“ ()

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=