Worauf achten beim Kauf einer 2010er VFR 1200 F?

    Worauf achten beim Kauf einer 2010er VFR 1200 F?

    Hi,

    ich schaue mir am Freitag die erste VFR1200 F (Baujahr 2010 mit rund 35.000 km) an und wollte hier fragen, worauf ich besonders achten sollte.

    Welcher Preis ist für eine gut erhaltene VFR1200 gerechtfertigt (kein DCG Getriebe)?
    Welche Mängel treten bei diesem Motorrad besonders häufig auf?
    Worauf soll ich besonders achten?
    Gibt es ein bestimmte Version (Jahrgang) die besonders hervorzuheben ist?
    Wie hoch sind die Laufleistungen der Motoren?

    Ich brauche also ein paar Tipps von der Community :D

    Bis jetzt bin ich eine VFR750er RC36 (1992) gefahren - doch seit diesem Jahr stehe ich mehr als dass ich vorankomme.
    Vermutlich ist mir schon wieder die LIMA eingegangen :/

    Danke für eure Tipps :)

    Bernhard
    Gut gemeinter Rat, such eine ab BJ. 2012.
    besseres Mapping, TC, größerer Tank, Koffer und Hauptständer inkl.
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)
    Wie Martin geschrieben hat, die 2012er hat schon einiges, was ich auch bevorzugen würde.
    Das erste ist eine Probefahrt, passt sie dir, zuschlagen!
    Ein lückenloses Serviceheft wäre ratsam, so wurde bestimmt der Rückruf, oder woanders nennt man Produktoptimierung ;) gemacht worden. Kardanwelle wechseln.
    Worauf ich achten würde wäre die Federbeinverstellung, denn die geht gerne mal fest.
    Sonst sind hier 100 000 kmkeine Seltenheit.
    Preise....
    Bei deiner älteren Dame wird wohl eher der Regler kaputt sein.
    Bekanntes Problem, bei den 91-98 Modellen.
    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:
    Moin, ich habe eine 2010er.. funktioniert bestens...

    Achten würde ich auf:
    • Ist der Kardanrückruf durchgeführt?
    • Ist das aktuellste Motormapping drauf?
    • Ist die 24000er Inspektion ordnungsgemäß gemacht (die ist recht teuer) oder hat der Besitzer sich darumgemogelt?

    • Federbein-Verstellung sollte funktioneren, wenn sie fest ist, 400 EUR herunterhandeln, da geht ein Wilbers-Ersatz ca los.
    Wenn folgendes nervt, dann lieber zur 2012er und jünger greifen:
    • Sitzbankbezug ist bei den ersten Modell sehr rutschig (Sitzbank habe ich aber eh machen lassen...)
    • Der Tank der neueren ist lediglich ein halber Liter größer - kann man wichtig finden, ist meiner Meinung nach aber egal, ob 240 oder 250 km...
    Das war alles, was mir spontan einfällt...
    VG Richi
    Danke für eure Tipps :)

    Ich habe zur Zeit zwei Maschinen im Auge - die erste ist eine 2010er mit 35' km und einem Preis von 7.ooo €
    Die zweite ist eine 2013er mit bloß 45oo km - dafür aber mit € 8.500,- doch um einiges teurer.

    Mir kommen beide Preise realistisch (also gerechtfertigt) vor - sofern sonst auch alles stimmt :)
    Falls ich hier mit dem Preis daneben liege - bitte sagt' mir das!

    Danke und LG
    Bernhard

    ps: @VFR - jaja - der Laderegler ;( - hab ich schon zwei Mal in vier Jahren getauscht.
    Aber diesmal scheint wieder mal die LIMA hinüber zu sein. Und das genau im Urlaub wo ich schon die Tour geplant hatte ..... wann auch sonst ... :/

    GrawuziKapuzi7 schrieb:

    Danke für eure Tipps :)

    Ich habe zur Zeit zwei Maschinen im Auge - die erste ist eine 2010er mit 35' km und einem Preis von 7.ooo €
    Die zweite ist eine 2013er mit bloß 45oo km - dafür aber mit € 8.500,- doch um einiges teurer.

    Mir kommen beide Preise realistisch (also gerechtfertigt) vor - sofern sonst auch alles stimmt :)
    Falls ich hier mit dem Preis daneben liege - bitte sagt' mir das!

    Danke und LG
    Bernhard

    ps: @VFR - jaja - der Laderegler ;( - hab ich schon zwei Mal in vier Jahren getauscht.
    Aber diesmal scheint wieder mal die LIMA hinüber zu sein. Und das genau im Urlaub wo ich schon die Tour geplant hatte ..... wann auch sonst ... :/


    Hallo Bernhard,

    ich würde die 2013er vorziehen ist ein guter Preis.
    Noch etwas verhandeln dann passt's.
    Hatte mir auch eine 2013er, 2015 mit 4300km für 9000€ gekauft.
    Noch nie bereut!
    Gruss
    Jogo :)
    Hallo Bernhard,
    habe mir im letzten Jahr auch eine 2013 er mit 9000 km gekauft für ca. 9000€ mit Koffer, Hauptständer und TC. Bei höheren Km- Leistungen ab ca. 20000 km sollten die Bremsbeläge vorn gewechselt worden sein. Diese waren jetzt bei mir mit 23000 km ganz nieder. Beläge für ca. 100€ je nach techn. Geschick selbst einbauen oder den Freundlichen bemühen. Preise für Kompletteinbau findest Du hier im Forum.
    Gern wird auch ein SB - Lenker verbaut.
    Viel Erfolg bei Deiner Entscheidung, alles andere haben meine Vorredner gesagt!
    Grüße aus Mülheim an der Ruhr :thumbsup:

    UFVFR

    richi schrieb:

    Moin, ich habe eine 2010er.. funktioniert bestens...

    Achten würde ich auf:
    • Ist der Kardanrückruf durchgeführt?
    • Ist das aktuellste Motormapping drauf?
    • Ist die 24000er Inspektion ordnungsgemäß gemacht (die ist recht teuer) oder hat der Besitzer sich darumgemogelt?

    • Federbein-Verstellung sollte funktioneren, wenn sie fest ist, 400 EUR herunterhandeln, da geht ein Wilbers-Ersatz ca los.
    Wenn folgendes nervt, dann lieber zur 2012er und jünger greifen:
    • Sitzbankbezug ist bei den ersten Modell sehr rutschig (Sitzbank habe ich aber eh machen lassen...)
    • Der Tank der neueren ist lediglich ein halber Liter größer - kann man wichtig finden, ist meiner Meinung nach aber egal, ob 240 oder 250 km...
    Das war alles, was mir spontan einfällt...
    VG Richi


    Weiss jemand wie teuer das beim HH ist, wenn der Federbein Versteller nicht mehr funktioniert?

    GrawuziKapuzi7 schrieb:

    Danke für eure Tipps :)

    Ich habe zur Zeit zwei Maschinen im Auge - die erste ist eine 2010er mit 35' km und einem Preis von 7.ooo €
    Die zweite ist eine 2013er mit bloß 45oo km - dafür aber mit € 8.500,- doch um einiges teurer.

    Mir kommen beide Preise realistisch (also gerechtfertigt) vor - sofern sonst auch alles stimmt :)
    Falls ich hier mit dem Preis daneben liege - bitte sagt' mir das!

    Danke und LG
    Bernhard

    ps: @VFR - jaja - der Laderegler ;( - hab ich schon zwei Mal in vier Jahren getauscht.
    Aber diesmal scheint wieder mal die LIMA hinüber zu sein. Und das genau im Urlaub wo ich schon die Tour geplant hatte ..... wann auch sonst ... :/


    was as sind schon 1500€ Mehraufwand gegen 30500 km auf der Uhr weniger zuhaben!!
    Die Entscheidung sollte doch auf der Hand liegen, oder nicht?.

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=