Verschiedene Frage VOR Kauf einer VFR1200F

    Verschiedene Frage VOR Kauf einer VFR1200F

    Hallo,
    nach langem Umschauen nach einem neuen Reise- und Autobahnmoped ist meine Wahl auf eine VFR1200F gefallen.
    Dazu habe ich vor dem Kauf noch einige Fragen:

    Worauf ist beim Gebrauchtkauf zu achten, außer Rückrufaktionen? Erbitte Insidertipps.
    --> Habe gerade noch einen Thread mit genau dieser Frage gefunden, lese ich mir ausführlich durch. Erledigt!

    Gibt es Kinderkrankheiten ?

    Kann man noch selber schrauben?
    Oder gehts nur noch mit Diagnosestecker und spezieller Honda-Software?
    Braucht man Spezialwerkzeuge ?

    Und was bedeutet dieses Drehmomentloch genau, welches die ersten Modelle haben sollen (Schlechte Motorabstimmung)?
    Wie macht sich das beim Fahren genau bemerkbar.
    Ich würde denken, das Teil hat SOOO DERMASSEN viel Leistung, das sollte doch nicht weiter stören ?

    Woran erkenne ich die neuen Modelle ? Wenn eine Maschine Erstzulassung 2012 angeboten wird ... alt oder neu ?

    Einige Antworten bevor ich ans Kaufen gehe wären sehr hilfreich.
    Vielen Dank schon mal vorab.

    Gruß
    Holger

    PS: Bin 30 Jahre FJ1200 gefahren, wahrscheinlich kann die Honda einfach nur ALLES besser, oder ? :rolleyes:

    Freue mich jetzt schon auf die Kiste ... :thumbsup:
    Drehmomentloch: auch bei meiner ersten Modell 2011 bin ich nie in ein Loch gefallen ;)

    Neuere Modelle: erkennt man am einfachsten an der TC (Schalter in der Abdeckung links neben dem Tank)
    die neueren ab Bj. 2013 haben ein besseres Maping, einen größern Tank 0,5L, Restweitenanzeige,
    und Hauptständer u. Koffer inkl,

    allgemeine Wartungsarbeiten sind für einen geübten Schrauber gut zu erledigen,
    wenn man mal raus hat wie die Verkleidung ab- u. anzubauen ist,
    ein WHB sollte man sich schon zulegen.
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)
    Drauf achten, dass ein Wilbers, oder Öhlins verbaut ist.
    Die Originalstossdämpfer rotzen an der Verstellng oft fest und taugen auch net so viel.
    Möglichst ab 2012 - siehe Kommentar obendrüber von norace. Rückruf ist dir bekannt.
    Was das Drehmomentloch anbelangt - ich merke das schon zur im Gegensatz vorher gefahrenen XX.
    Daher schalt ich beim Überholen 2 Gänge zurück. Dann gehts. Oder eh über ca. 4000-4500, jenachdem obs bergauf geht.
    Bei längeren Touren ist eine höhere Scheibe (wird Original angeboten) ganz nett.
    Auspuff, Sitzbank ist halt subjektiv.

    Gruss Oli
    Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich die Zahl derer, die mich .... :thumbsup:
    Drehmomentloch:
    Wenn du in den Serpentinen unterwegs bis und du fährst im zweiten Gang um die Kurve, passiert danach erst mal nix.
    Ich habe mir angewöhnt zu schalten, auch in den ersten Gang. Sonst passiert es dir, dass du einen Roller nach der Kurve nicht so schnell überholen kannst.
    Das Moped ist in den ersten drei Gängen im unteren Drehzahlbereich deutlich (bis 60%) in der Leistung reduziert. Ab 6000 rpm stehen sie dir erst zur Verfügung.
    Gruß

    Pieke

    (Ich könnte weinen vor Glück!) :whistling:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pieke“ ()

    norace schrieb:



    Neuere Modelle: erkennt man am einfachsten an der TC (Schalter in der Abdeckung links neben dem Tank)


    So, nachdem ich noch 3 Wochen im Urlaub war will ich das Thema jetzt mal ernsthaft angehen.

    Habe den Schalter auf einigen Fotos endlich auch entdeckt, oder eben nicht wenn es ein älteres Modell war.
    Wofür ist der eigentlich? TC ? Sagt mir nix.

    Gibt es weitere sichtbare Unterschiede ?

    Was ist mit der Fahrgestellnummer ?
    SC63 heißen die offensichtlich alle ?

    Andy odd one schrieb:

    Am älteren Model ist der Kranz am Drehzahlmesser rot, am neueren grau


    Super Tipp.
    Die Instrumente sind bei fast jedem Angebot fotografiert.
    Dann muss ich nicht jedes Mal nachfragen.
    Danke.

    Habe mein Budget jetzt doch erweitert und es soll auf jeden Fall das neue Modell werden.
    Ohne Leistungsloch.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „schrauberchen“ ()

    schrauberchen schrieb:


    Habe mein Budget jetzt doch erweitert und es soll auf jeden Fall das neue Modell werden.
    Ohne Leistungsloch.

    Hallo Holger,
    du solltest noch eine Probefahrt machen! Alle Baujahre sind in den ersten drei Gängen stark eingedrosselt. Das hat was mit den Abgaswerten zu tun.
    Wenn du allerdings auch beim Abbiegen mal in den ersten Gang schalten willst, um "Druck" zu haben, bist du genau richtig.
    Ich z.B. habe es mir angewöhnt.
    Gruß

    Pieke

    (Ich könnte weinen vor Glück!) :whistling:
    Die DCT solltes Du in JEDEM FALL probefahren. Ich war nach einer Viertelstunde davon begeistert (und bin es noch)!

    Erkennbar sind die DCT-Modelle an den fehlenden Hebeln links (Handhebel und Fußhebel) und an der rechten Verkleidungsseite. Offiziell hat das DCT-Modell die Bezeichnung VFR 1200 FD (Das D steht für Dual Clutch, also eben Doppelkupplung).

    Das erfordert auch nochmal eine Erhöhung des Budgets. Lohnt sich aber.
    Gruß Micha
    -----------------------------

    Einmal VFR - Immer VFR
    -----------------------------

    michael-schiebold.de



    Pieke schrieb:

    schrauberchen schrieb:


    Habe mein Budget jetzt doch erweitert und es soll auf jeden Fall das neue Modell werden.
    Ohne Leistungsloch.

    Hallo Holger,
    du solltest noch eine Probefahrt machen! Alle Baujahre sind in den ersten drei Gängen stark eingedrosselt. Das hat was mit den Abgaswerten zu tun.
    Wenn du allerdings auch beim Abbiegen mal in den ersten Gang schalten willst, um "Druck" zu haben, bist du genau richtig.
    Ich z.B. habe es mir angewöhnt.


    1. Sind es nur die ersten beiden Gänge und 2. Hat das weniger mit Abgaswerten sondern eher etwas mit Fahrbarkeit zu tun.

    Frag doch mal die Z-Bomb Nutzer, wie die sich auf kurvigen Straßen fühlen, wenn es mal nass ist! Vor allem wenn man dann auch mal den 2.Gang braucht.

    Frankie_86 schrieb:

    Pieke schrieb:

    schrauberchen schrieb:


    Habe mein Budget jetzt doch erweitert und es soll auf jeden Fall das neue Modell werden.
    Ohne Leistungsloch.

    Hallo Holger,
    du solltest noch eine Probefahrt machen! Alle Baujahre sind in den ersten drei Gängen stark eingedrosselt. Das hat was mit den Abgaswerten zu tun.
    Wenn du allerdings auch beim Abbiegen mal in den ersten Gang schalten willst, um "Druck" zu haben, bist du genau richtig.
    Ich z.B. habe es mir angewöhnt.


    1. Sind es nur die ersten beiden Gänge und 2. Hat das weniger mit Abgaswerten sondern eher etwas mit Fahrbarkeit zu tun.

    Frag doch mal die Z-Bomb Nutzer, wie die sich auf kurvigen Straßen fühlen, wenn es mal nass ist! Vor allem wenn man dann auch mal den 2.Gang braucht.
    Ich revidiere mal kurz;
    Die VFR12F-D/X-D sind im 1., 2. & letzten Gang auf ca. 60% Durchflussrate reduziert.

    Zugrunde liegt die entsprechende Abgasnorm, die einzuhalten gilt/galt.

    Was die Verwendung einer Z-Bomb angeht...sollte als auslösender Faktor immer die Gashand unter Kontrolle bleiben... :D
    Every man has a right to his opinion, but no man has a right to be wrong in his facts :!:
    ...just my 2 cent... ;)
    Zitat von Honda zur Modellpflege
    Modellpflege für Honda VFR1200F

    Die V4-Honda VFR1200F mit Vollverkleidung, Kardanantrieb und zahlreichen technischen Finessen überzeugt mit sportlich-dynamischen Qualitäten auch auf langen Touren. Die Modellpflege für den Jahrgang 2012 trägt dazu bei, die Praxistauglichkeit weiter zu verbessern. Neu ist dazu die Farbe Candy Tahitian Blue.

    Überarbeitet wurde die Leistungsentfaltung, speziell das Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen, um den Durchzug zwischen 2.000 und 4.000 Touren zu verbessern. Die Spitzenleistung beträgt weiter 173 PS bei 10.000 Touren Eine elektronische Traktionskontrolle gehört neu zur Ausstattung. Verbrauchssenkende Maßnahmen an der PGM-FI Einspritzung (5 % erhöhte Kraftstoffeffizienz) sowie das auf 19 Liter vergrößerte Tankvolumen erhöhen den Reichweite. Ein modifizierter Bezug der Sitzbank erhöht die Rutschfestigkeit für Fahrer und Beifahrer, speziell wenn diese textile Schutzkleidung tragen. Das Rücklicht ist neu mit einer LED-Leuchteinheit ausgestattet. Feinschliff an der Elektroniksteuerung des Doppelkupplungsgetriebes, das optional erhältlich ist, trägt dazu bei, die begeisternd elegante V4-Maschine weiter zu perfektionieren.

    Im Preis von 15.345 Euro inklusive Überführung (UVP 14990,- Euro) sind bei der neuen VFR1200F Orginalzubehör-Koffersatz und Hauptständer mit inbegriffen.
    Konzentriere dich auf was du willst.Nicht was du nicht willst.Denn das ziehst du in dein Leben.Bob Lemon

    lammy schrieb:

    Ich revidiere mal kurz;
    Die VFR12F-D/X-D sind im 1., 2. & letzten Gang auf ca. 60% Durchflussrate reduziert.
    Zugrunde liegt die entsprechende Abgasnorm, die einzuhalten gilt/galt.
    Was die Verwendung einer Z-Bomb angeht...sollte als auslösender Faktor immer die Gashand unter Kontrolle bleiben... :D

    Und der dritte Gang ist zwar nicht um 60% reduziert, hat aber in den unteren Drehzahlbereich dennoch nicht volle Leistung.
    Ist leider so.

    Gruß

    Pieke

    (Ich könnte weinen vor Glück!) :whistling:
    Also ich habe dieses böse Leistungsloch im normalen Fahrbetrieb nicht so bemerkt. In den Kehren kann man auch im 2. um die Kurve, aber so manchmal wünscht man sich im 2. Gang etwas mehr Pfeffer. Wie schon beschrieben könnte man ein ZBomb zwischen klemmen, aber auch da gehen die Drosselklappen nicht zu 100% auf, ich glaube 63% wie im 3. Gang. Bringt schon was... :thumbup:
    Nachteil,der 1. und 2. Gang wird als 3. Gang im Kombiinstrument angezeigt.
    Aber, fahre sie erst mal und ich sage dir gleich... das Loch wirst du so nicht bemerken. In engen Kehren, aber auch da ist es Fahrstilabhängig. Wenn du aus der Kurve gleich so richtig Feuer gibst..., ach fahre sie mal und berichte uns.

    Uwe war schneller!
    Genau unten bei 2-4tRPM da sieht man zum Reihen4Zylinder diese Delle. Ich habe dann halt den 1. Gang genommen und mein Kumpel durch die Kurven gescheucht :D
    Meine persönliche Meinung war, das ein 1200 Motor auch unten min genau so gut gehen müsste wie die Mitbewerbe.
    Mit Powercommander 5 K&N Luftfilter BOS und Z Bomb ging sie schon sehr gut
    Munter bleiben

    Bernd

    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bernd 2“ ()

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=