Reifen Abstimmung

    Reifen Abstimmung

    Hallo zusammen

    Ich bin letztes Jahr mit ein paar Ausnahmen praktisch immer auf Asphalt und mit Conti Strassenbereifung sehr gut gefahren ...

    Dieses Jahr möchte ich etwas mehr Offroad fahren, habe mich für einen Kurs und einer 3-tägigen Offroad - Tour angemeldet.

    Für die Tour werden Stollenreifen vorausgesetzt... Meine Idee währe Metzeler Karoo Street zu montieren und für die Tour nur hinten auf einen Karoo 3 zu setzen***.

    Was meint ihr dazu? Wie wichtig ist die Stollenbereifung vorne?

    Gruss, nucci

    P.S. Diese "Mischung" könnte ich mir auch mit Contis TKC70/TKC80 vorstellen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „nuccci“ ()

    Der Karoo Street ist ein "Straßenreifen mit Grobprofil" Wenn du im Schlamm oder weichem Sand unterwegs bist, nützt dir der Reifen so viel wie ein Ganzjahresreifen im Schnee auf der Landstraße. Das ist nicht Fisch und nicht Fleisch. Du benötigst gerade vorne eine gute Seitenstabilität und Spurtreue, um vorn nicht wegzurutschen. Das hält dich auf Kurs. Rutscht du vorne, dann liegst du auch. Wenn dein Hinterrad den Wheelie macht, wirst du es eher ausgleichen können.
    Wenn sie mir für die Tour Stolle empfehlen würden, dann würde ich als "Gelände-Anfänger" mich auch daran halten.
    Ich fahre selbst den Karoo-Street auf der AT und mehr als holpriger Schotter mit Pfützen ist da nicht drin. Solange der Untergrund fest ist und keine Spurrillen da sind, funzt er prima.
    Ich halte auch insgesamt nichts davon Profile zu mischen. Die Reifen sind vorne und hinten aufeinander abgestimmt. Extreme Situationen können sich auf die Fahrstabilität sonst negativer auswirken.
    Gruß

    Pieke

    (Ich könnte weinen vor Glück!) :whistling:

    Tattergreis schrieb:

    Wie ist denn dass bei der CT mit dem Speedindex der Reifen? Ich will mir auf meine AT auch was groberes raufmachen. Aber wegen dem V-Reifen bleiben wohl zur Zeit nur der Karoo Street oder sein Pendant der Pirelli STR übrig. Und wie Pieke schon schreibt - das ist nix halbes und nix ganzes.

    Reifenindex ist "V". Der Karoo 3 hat "R" mit "M+S"-Kennzeichnung. Laut Metzeler-Freigabe darf der Karoo 3 mit M+S-Kennzeichnung am Tacho gefahren werden.
    Diese Freigabe gibt es auch für die AT. Einfach die Freigabe auf der Metzeler-Seite runterladen
    metzeler.com/de-de/produkte/re…17&front-size=&rear-size=

    Gruß Frank
    Wenn der Anbieter darauf besteht, das Stollenreifen drauf sein sollten, dann beide.
    Es wurde ja schon alles beschrieben, warum.

    Ach noch eins! Wer den ganzen Tag auf dem Motorrad steht und nicht durchtrainiert ist, wird zum Ende fertig sein.
    Daher hat die ganze Truppe eine Übernachtung gebucht..... Früh morgens konnte man gut sehen wer ein Muskelkater hatte. :D
    Zum Mittag sind wir mit den Bikes, die gestellt wurden, ca 10 km zum Hotel gefahren. Mein Gedanke war, man gut das man das Bike mit den Stollenreifen wieder abgibt. ;)
    Munter bleiben

    Bernd

    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:

    Tattergreis schrieb:

    Wie ist denn dass bei der CT mit dem Speedindex der Reifen? Ich will mir auf meine AT auch was groberes raufmachen. Aber wegen dem V-Reifen bleiben wohl zur Zeit nur der Karoo Street oder sein Pendant der Pirelli STR übrig. Und wie Pieke schon schreibt - das ist nix halbes und nix ganzes.

    Die Jungs vom AT-Forum sind vom TKC 70 eigentlich zufrieden. Den würde ich mir zumindest draufziehen.
    Gruß

    Pieke

    (Ich könnte weinen vor Glück!) :whistling:

    Pieke schrieb:

    Tattergreis schrieb:

    Wie ist denn dass bei der CT mit dem Speedindex der Reifen? Ich will mir auf meine AT auch was groberes raufmachen. Aber wegen dem V-Reifen bleiben wohl zur Zeit nur der Karoo Street oder sein Pendant der Pirelli STR übrig. Und wie Pieke schon schreibt - das ist nix halbes und nix ganzes.

    Die Jungs vom AT-Forum sind vom TKC 70 eigentlich zufrieden. Den würde ich mir zumindest draufziehen.


    Das ist dann aber auch nicht Fisch und Fleisch
    Stimmt, an die Änderung ab 2018 hab ich nicht mehr gedacht. Beim CT haben die "Abenteurer " den TKC 80 gefahren. Den gibt es auch mit dem entsprechendem Tragfähigkeits-Index. Hab´gerade mal geschaut.... Laut Conti gilt die Freigabe noch bis 4/2024 , aber nur wenn Herstellungsdatum des Reifen vor 2018 ;(
    Somit wird´s in dem Bereich der Grobstolligen dann wohl kritisch .

    Gruß Frank

    bike.mike schrieb:

    Zssss! Und was machen dann die Freunde mit Ihren weiß-blauen GS-Dingern? Es muß doch auch einen richtigen Geländereifen für die CT geben, oder?

    Ich glaube mal den geht's genau so wie euch! Der eine mag diesen Hersteller und der andere schwört auf den anderen Hersteller.
    Für ein Training im Gelände ist ein Stollenreifen das richtige und da glaube ich mal, da würde ich und andere kaum an die Grenze vom Bike und Reifen kommen, egal welcher Hersteller.
    Conti TKC80 würde ich auch nehmen...aber für den Rest der Laufleistung, auf der Straße...aber schaut selber.
    Bei Mopedreifen.de kann man sehen wo welcher Reifen seine Vorteile hat.
    Munter bleiben

    Bernd

    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:
    Na der TKC 80 sieht doch gut aus. Wenn ich eine CT hätte, dann wäre der meine erste Wahl.
    Den oder ein ähnliches Geläuf (mit dicken Radiergummis halt) fährt mein Kumpel auf der GS und der Junge geht mir in Kurven bei Alpenpassfahrten nicht aus dem Rückspiegel. Dabei geht er ab und an hinten auch mal weg, meint er, aber nie im bedenklichen Bereich. Soviel zum Verhalten von Stollenreifen auf Asphalt. Sobald übrigens der Straßenbelag in Richtung richtig schlecht geht (kleine Sträßchen in spanischen Korkeichenwäldern waren es letztens), muss ich ihn mit seiner GS ziehen lassen. Man muß eben auch geben können. ;)
    Gruß Micha
    -----------------------------

    Einmal VFR - Immer VFR
    -----------------------------

    michael-schiebold.de



    Zur Frage "Stollen nur vorne?"
    Wenn Du von hinten Schub hast aber vorne nicht entsprechend bremsen kannst, wird es spannend.
    Das gleiche gilt natürlich auch für Seitengrip. Wenn´s von hinten entsprechend schiebt und vorne die Seitenführung fehlt, dann wird der Kurvenradius anders als ursprünglich angedacht.
    Nachdem der Crosstourer eh schon stark frontlastig ist, würde ich an Deiner Stelle vorne auf jeden Fall auch Stollen aufziehen.

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=