Wirkliche unterschiede rc79/ 93

    Wirkliche unterschiede rc79/ 93

    Hallo
    Da ich über einen Kauf nachdenke wo sind die Unterschiede zwischen vfr rc79 rc93
    Die neue hat eine Steckdose, aber sonst? Wurde was verbessert?
    Laut Angaben hat die rc93 ja 1ps mehr trotz Euro4 gibt es da eine abgasklappensteuerung?
    Und gibt es Unterschiede vom lauf / oder beim Klang?
    Alles her, was ihr dahingehend wisst.
    Vielen Dank schonmal für die Antworten
    Mfg

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „THB89“ ()

    Technisch ist außer Rahmenfarbe und EURO-4-Topf (wohl mit einem angepassten Mapping und eventuell modifizierten Kat?), nichts verändert worden.

    Ich hab ja grad einen neuwertigen EURO4-Endschalldämpfer einer 2017-er auf meine 2016-er geschraubt.
    Der beim Kauf montierte Akrapovic war um einiges lauter als der originale (wozu immer sowas gut sein soll ;( ), kam also gleich in den Keller.
    Der neue Topf trägt eine Aufschrift bezüglich 80dB-Konformität und ist bulliger gestaltet (sagt mir mehr zu als das 2016-er Ofenrohr).

    Klangtechnisch unterscheiden die sich alle 3 um Welten.
    Der Acrapovic ist unnötig laut, und auch nicht besonders schön gemacht.
    Wäre der nicht beim Kauf montiert gewesen, hätte er mich auch nicht angezogen (laute Tröten gibts wesentlich ansprechendere von anderen Anbietern-nur EURO3 :!: ).

    Der 2017-er-Topf zeichnet sich bei wenig flotter Gangart, also unterhalb des V-Tec-Einsatzes, mit einem tieftönigen Grummeln aus (der 2016-er dagegen klingt heller und aufdringlicher).
    Spätestens ab V-Tec ist aber kein merklicher Unterschied zum 2016-er-Topf mehr zu bemerken (muss es bei EURO 4 ja auch noch nicht).
    Beides aus der Hörposition des Fahrers betrachtet.

    Habe heuer noch keine gemeinsame Ausfahrt mit der VFR und Freunden machen können, um deren Urteil beim Hinterherfahren einzuholen.

    PS:
    Für die EURO-4 VFR gibts zugelassen wohl bislang blos den Acrapovic, denke da kommt auch kaum was nach.
    die linke Hand zum Gruß und immer brav oben bleiben
    Richi



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Richi1968“ ()

    Nö, warum soll das "so einfach" sein? ?(

    Nur weil man darf, muss man ja noch lange nicht. ;)
    Außerdem! Zitat: "Standgeräusch heißt nicht Standgas. Es heißt halbe Nenndrehzahl."

    Meiner Meinung nach ist sie weniger aufdringlich, da eben dumpfer (gefühlt leiser triffts wohl), ...
    Und ohne das nachmessen zu müssen, bin ich mir definitiv sicher, dass es leiser ist, als mit dem Krawallowitsch.
    Und bitte jetzt keine Diskussion über die Leistungsfähigkeit meiner Ohren anfangen. :D
    die linke Hand zum Gruß und immer brav oben bleiben
    Richi



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Richi1968“ ()

    Habe ich da beim Händler etwas falsch verstanden...welcher meinte das die Schalttange der 79er für das V tec bei der 93er jetzt weg fällt und elektronisch geregelt wird?
    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)

    Gruß
    Michael
    Frag da nochmal nach. Da habt ihr sicher aneinander Vorbeigeredet.

    Das V-Tec wird noch immer hydraulisch angesteuert. Wenn dann wurden die drehzahlen geändert bei der es zu bzw abgeschaltet wird. Das war wohl bei der 46/2 etwas hart und wurde schon bei der RC 60 Crossrunner geändert. Und bei der 79 nochmal etwas weicher gestaltet.
    hmnein ich meine schon das umschalten auf Vtrec 16 Ventile. ;) Auch bei der 79er geschah das bei kalten oder jedenfalls noch nicht der vollen Betriebstemperatur sehr hart. Die Schaltstange oder Bolzen welcher das steuert knallt dann richtig. Wer das nicht kennt erschreckt sich schon etwas am Anfang.
    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)

    Gruß
    Michael
    Die Motortemperatur muß über 60°C sein, sonst fährt man nur mit 2 Ventilen, auch wenn die Motortemperatur über 60°C steigt.
    Erst wenn man unter die Abschaltgrenze von 5600RPM kommt schaltet das Vtec dann bei ca. 68000 RPM wieder zu.
    Bei der RC46/2 geht schon ein richtiger Ruck durchs Motorrad, aber bei der RC79 habe ich es zwar bemerkt, aber weit aus angenehmer wie beim Vorgänger.
    Der Vtec Schiebestift wird über Öldruck betätigt, der schiebt sich im Tassenstößel zwischen das Ventil.

    Bernd 2 schrieb:

    Die Motortemperatur muß über 60°C sein, sonst fährt man nur mit 2 Ventilen, auch wenn die Motortemperatur über 60°C steigt.
    Erst wenn man unter die Abschaltgrenze von 5600RPM kommt schaltet das Vtec dann bei ca. 68000 RPM wieder zu.
    Bei der RC46/2 geht schon ein richtiger Ruck durchs Motorrad, aber bei der RC79 habe ich es zwar bemerkt, aber weit aus angenehmer wie beim Vorgänger.
    Der Vtec Schiebestift wird über Öldruck betätigt, der schiebt sich im Tassenstößel zwischen das Ventil.

    ja danke, das war mir alles nicht unbekannt und noch im Hinterkopf. Jedoch war mir das bei noch nicht warmen Motor etwas unangenehm....das laute Klacken. Mit warmen Motor halb so schlimm und beim herunterschalten kaum bemerkt.Den Vorgänger kenne ich nicht aus der Praxis.
    Jedoch muss ich nach wenigen 100 Metern auf die Hauptstrasse und die Jünglinge hier kommen mit 80-90kmh schon aus der Ortschaft. Um kein Hinderniss darzustellen habe ich schon versucht schnell 100kmh aufzubauen. Ist schon gelungen auch kam das V Tec da ich den Motor immer schon etwas im Stand warm laufen lasse, Helm ,Handschuhe anziehen usw. Aber das Gereusch beim etwas hochziehen auf der LS war nicht besonders schön. Später konnte ich dem Moped dann schon etwas Zeit lassen wenn ich auf die Bundesstrasse gefahren bin. ;)

    Im warmen Zustand hat sich das V Tec rein von der Gereuschkulisse kaum bemerkbar gemacht.....sollte auch angemerkt werden.
    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)

    Gruß
    Michael
    Moin zusammen,
    mal was Grundsätzliches: Man sollte einen Motor immer und den VFR Motor im besonderen vernünftig warmfahren. Ich fahre dazu ca.20 Km dann steht die Temperaturanzeige bei 79 Grad.

    Bernd 2 schrieb:

    Die Motortemperatur muß über 60°C sein, sonst fährt man nur mit 2 Ventilen, auch wenn die Motortemperatur über 60°C steigt.


    So ist das... :)
    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." Klaus Kinski

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=