Motorrad lässt sich mit eingelegten Gang nicht mehr starten!?

    Motorrad lässt sich mit eingelegten Gang nicht mehr starten!?

    Hallo Gemeinde;
    Ich habe hier mal eine Frage an die "Elektriker". Es geht um den Nobelhobel meiner besseren Hälfte - eben einer Crossrunner. Meine Dame hat die Angewohnheit ihr Motorrad mit eingelegten Gang abzustellen. Bei der Inbetriebnahme zieht sie dann einfach die Kupplung, startet mit eingelegten Gang und fährt dann wieder los. NUR seit gestern funktioniert das nicht mehr!? Sie kann das Motorrad mit eingelegten Gang nicht mehr starten. Nur noch wenn der Leerlauf eingelegt ist. Wenn sie den Gang dann einlegt, nach dem Starten, kann sie normal wegfahren! Woran kann das liegen?
    Also den Schalter am Kupplungshebel schließe ich aus - sollte dieser eine Marke ab haben, würde dieser ja ständig unterbrechen;
    den Seitenständerschalter schließe ich auch aus - da dieser ja in beiden Fällen eingeklappt ist (mit oder ohne eingelegten Gang beim Startvorgang);
    Gibt es sonst noch einen Schalter/Sensor der sich da wichtig machen kann?
    Bin für Ratschläge und Tipps dankbar
    Schlucki
    Ich würde doch auf Kupplungsschalter tippen,
    mal die Stecker abziehen.
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)
    Bike ist eine 2015er. Ich habe das Bike leider noch nicht persönlich in Augenschein nehmen können, da ich das ganze OsterWE in der Arbeit bin. Werde mich nächste Woche/Montag mal daran machen, die Schalter zu überprüfen/messen. Eventuell Kabelbruch beim Stecker, Wackelkontakt oder was auch immer. Meine Vermutung lieg eigentlich eher beim Gangsensor!?
    Aber DANKE für eure Hilfe und Tipps. Sobald ich was in Erfahrung gebracht habe, werde ich dies natürlich hier posten.


    Lg
    Schlucki
    wie von "norace" bereits geschrieben: erste Suche wäre beim Kupplungsschalter.
    Wurden evtl. Zubehör-Hebel montiert?

    Von mehreren anderen Modellen ist uns bekannt, dass nach der Montage eines Zubehör-Kuppungshebels dies der Fall ist. Die Ursache liegt darin, dass bei mehreren Herstellern, die Kuppungshebel in dem Bereich, in dem der Schalter betätigt wird, zu kurz sind und der Schalter somit nicht mehr betätigt wird

    Gruß
    Gerhard Thurn
    (thurn-motorsport.de)
    So...
    Nach durchmessen, prüfen und schlauem Schauen :) konnte ich den Fehler orten :D
    Es ist, wie einige vermutet hatten, der Kupplungsschalter! Ich hatte keinen Durchgang bei gezogener Kupplung (oder war es umgekehrt???).
    Und das lustige darin ist nun, nachdem ich diesen auf Durchgang geprüft hatte funktioniert er jetzt wieder ?( Jetzt "peep" mein Prüfgerät brav, beim Prüfen des Durchganges und starten kann ich auch wieder mit eingelegten Gang :rolleyes:
    Kabel und Kabelstecker, wurden natürlich auch überprüft und sind i.O.!
    Ersatzteil wurden jedenfalls bestellt...

    Danke für eure Hilfe und Tipps
    Lg
    Schlucki
    Bei ruhiger Umgebung und gutem Gehör, hört man den Microschalter ;)
    evtl. ist Schmutz in den Schalter eingdrungen.
    Bei meiner ersten 1200er war das beim Bremslichtschalter,
    der neue Schalter hatte dann eine Staubschutzmaschette am Schaltstift :thumbup:
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=