Das Geht zu weit...als Strafe das Motorrad einziehen.

    Das Geht zu weit...als Strafe das Motorrad einziehen.

    lest mal bittte Die rechtliche Möglichkeit, Fahrzeuge von Rasern einzuziehen, gibt es erst seit Oktober 2017. Sie müssen dafür nicht an einem illegalen Rennen teilgenommen haben, eine Fahrweise dieser Art genügt. Ob der neue Paragraf nun das erste Mal in Hamburg angewendet wurde, ist nicht ganz klar. Es sei aber sicherlich einer der ersten Fälle, sagt eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.te das hier....t-online.de/auto/recht-und-ver…t-zieht-motorrad-ein.html

    OK
    Strtafe muss sein bei solch einer Vorgehensweise im öffentlichen
    Strassenverkehr keine Frage. Aber wenn Rennfahrten in Hamburg . Berlin.
    Hessen usw. Nachts stattfinden und sogar unbeteiligt Tote zu beklagen
    sind.....werden die Luxuskarren Wie AMG, Lamborgini und co nicht
    eingezogen. Nein Die Täter dürfen auch noch Revision gegen das Urteil
    einlegen und brkommen statt Mord nur fahrlässige Tötung und dürfen nach
    ein paar Jahren wieder auf freien Fuss.

    Unser Rechtsystem hinkt schon lange--es sollte dringend eine
    Überarbeitung erfahren, aber dafür haben die Kasper in Berlin ja keine
    Zeit. Diese sind ja nur am Streiten um Posten welche vergeben werden
    müssen. <X

    [url]https://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_85590264/raser-verurteilt-gericht-zieht-motorrad-ein.html
    [/url]

    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)

    Gruß
    Michael
    Wenn ich den Artikel lese, dann kann ich an dem Entzug des Fahrzeuges nichts schlimmes finden.
    Was dort nur Grob beschrieben ist, wird sicher nicht alles gewesen sein.
    Eventuell hat er sogar ein Kamerafahrzeug hinter sich gehabt, bzw. ein Zivilfahrzeug.
    Ohne entsprechendes Material oder die Aussagen von Polizisten würde das Urteil sicher nicht so hoch ausfallen.
    Und wenn die Rechtsprechung das Möglich macht ……..

    Frag mal den Olli, was es dafür in der Schweiz gegeben hätte.

    Ist aber nur meine ganz Persönliche Meinung.
    Einfach nicht Ignorieren! :whistling:
    Gruß
    Kalle
    Da ich in Hamburg arbeite und sehr häufig die Auswirkungen solcher Rasereien bearbeiten darf, kann ich dir sagen, dass sehr wohl Fahrzeuge eingezogen werden. Und es gibt auch Fälle, wo der Fahrzeughalter nicht sein Fahrzeug wieder bekommen hat. Es gibt auch Fälle, wo der Fahrer seine Fahrerlaubnis verloren hat. Aber wenn es vor Gericht geht, ist es immer ein Basar. Je nach Richter und Verteidiger wird es immer zu einer Einigung kommen. "Nach Abwägung aller bekannten Details, wird folgendes Urteil gesprochen..." Ob das gerecht ist??? Großes Fragezeichen!
    Recht haben und Recht bekommen, sind zwei ganz unterschiedliche Dinge.
    Gruß

    Pieke

    (Es gibt eine Zeit zu trauern, aber irgendwann sollten es Erinnerungen werden)
    Das alles basiert auf dem noch recht neuen Paragraphen 315d im Strafgesetzbuch gegen illegale Straßenrennen:

    "Wer sich im Straßenverkehr als Kraftfahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft" heißt es dort. Paragraph 315f besagt zudem, dass Kraftfahrzeuge eingezogen werden können.

    Bedeutet: Im konkreten Fall ist man Beschuldigter einer Straftat. Das Tatwerkzeug = Motorrad ist nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft einzuziehen bis zur Klärung des Sachverhaltes. Wohin das führen kann, kann man auch unter spiegel.de/auto/aktuell/hambur…n-motorrad-a-1263097.html nachlesen.

    Angesichts der zunehmenden Streckensperrungen ein erster Hoffnungsschimmer, solche Vollpfosten von der Straße zu bekommen. Finde ich super!!!!
    Also ich hab die Aufnahmen des Videomotorrads der Hamburger Polizei von den Typen gesehen und kann nur sagen: Richtig so. So ein Fahrverhalten bringt uns alle in Verruf, führt am Ende zu Streckensperrungen und gehört ausschließlich auf die Rundstrecke.

    So weit ich weiß haben eben die angesprochenen Fälle aus HH und Berlin ("Kudamm-Raser") zu der Strafrechtsreform geführt, fanden also davor statt. Dementsprechend können die nur nach damals geltendem Recht abgeurteilt werden.
    Bei 226 kmh in 100 er Zone brauchen wir doch überhaupt nicht zu diskutieren. Ungeeignet zum führen eines Kraftfahrzeuges im Strassenverkehr und damit Lappen und Moped weg. Gleiches gilt für Pkw natürlich genauso. Und Schuld sind nicht die Politiker sondern der Geisteskranke der auf dem Moped saß :!:

    Gruß Claus
    "Als Gott sah das nicht jeder Motorrad fahren kann , erfand er für den Rest Fußball"

    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
    Walter Röhrl

    Pieke schrieb:

    Recht haben und Recht bekommen, sind zwei ganz unterschiedliche Dinge.


    Wie wahr.......

    Führerschein lange weg und hohe Geldstrafe einverstanden, aber das Eigentum weg nehmen das geht für mein dafürhalten nicht. Leute bitte nicht mit Steinen werfen wer im Glashaus sitzt, denke wir Alle übertreiben hier und da und halten uns nicht exakt an die STVO.....nun egal ob 140 auf der LS oder 220 kmh in der 100 kmh Zone..drüber ist drüber.

    Wenn es danach geht wären unsere Strassen bald leer, sehr leer.Gerade der Otto Normalo hält sich an fast nichts mehr......
    Schaut schon mal unsere Muttis an welche mit zwei Kindern im Auto früh Morgens zur Kita düsen.....da fliegt dir das Feuer von den Augen. Schaffe jeden Tag meine 3 Enkelkinder zur Kita und zur Schule da muss ich Sachen ansehen unglaublich. Dagegen finde ich einen Raser auf der AB nicht so tragisch.

    Nur meine Meinung......
    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)

    Gruß
    Michael

    Jungblut schrieb:


    [...].....nun egal ob 140 auf der LS oder 220 kmh in der 100 kmh Zone..drüber ist drüber.


    Laut des Artikels waren es (u.a.) 129 km/h IN DER STADT ... 140 auf der LS sind Schnick-Schnack dagegen

    Meiner Meinung nach war der Einzug der Krades berechtigt
    Mitglied des VFR OC

    Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)
    Ja das sehe ich schon auch in der Richtung. Wo es Außerorts kaum Beschränkungen für km/h gab und die Strecke frei war gab es Gelegenheiten die Höchstgeschwindigkeit zu testen. Nur, das wird immer komischer. Die Straßen füllen sich, damit auch die fahrbare Geschwindigkeit, aber die Fahrzeuge werden immer schneller. Die Physikalischen Gesetze ändern sich aber nicht, aber das Gefühl dazu scheinbar doch.
    Ich kenne das Video nicht, so kann ich dazu auch nichts meinen.

    Gruß Willi

    Knattermax schrieb:

    aber die Fahrzeuge werden immer schneller. Die Physikalischen Gesetze ändern sich aber nicht, aber das Gefühl dazu scheinbar doch.

    Hi Willi.....muss ich dir Recht geben, verstehe auch nicht warum unsere Autofirmen immer noch nach dem Prinzip arbeiten breiter tiefer schneller, glaube die haben Den Schuss noch nicht gehört. Ein Serien Auto unter 180 PS mag der Pöpel schon gar nicht mehr kaufen aus Angst enventuell nicht mithalten zu können.

    Angesichts der immer schärfer werdenden Umweltauflagen eigentlich der helle Wahnsinn und der PS Wettbewerb der Deutschen Automobilinsdustrie Idiotismuss.

    Ja werden einige sagen der muss reden..fährt selber ein 200Ps Moped, aber nicht aus dem Grund um rasen zu können, sondern weil mir das Motorrad mit all seinen technischen Rafinessen und besonders im Designe und dem Leichtgewicht gefallen hat....sau gute Fahrbarkeit.....hätte ich auch gemacht mit nur 130 Ps.
    Wohlwissend das es in heutzutagiger Zeit eigentlich den helle Wahnsinn darstellt aber das Wettrüsten geht ja auch beim Moped weiter, Ducati V4 von Haus aus cirka 220Ps, BMW S1RR auch leicht über 200PS.....eigentlich der absolute Quatsch.... braucht kein Mensch....schon gar nicht wenn die STVO halbwegs eingehalten werden soll. :whistling: :saint:
    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)

    Gruß
    Michael
    Ja die Technik ist schon faszinierend. Auf dem Luck Driving Center durfte ich mal neue die neuen BMWs testfahren. Das war ne tolle Sache, jedenfalls ist mir da sehr Bewusst worden was ich will. Viele Kurven wie in den Bergen haben Spaß gemacht. Dazu war mir die 1300er zu unhandlich. Die 800er war immer besetzt. Die 1200er war völlig ausreichend und handlich. Meine alte 750 steht ihr nur im Drehmoment aus dem Keller nach. Dafür hat sie mehr Drehzahlbereich zur Verfügung und ich kann sie problemlos warten und ist sehr zuverlässig. Jedenfalls ist sie für mich völlig ausreichend, auch wenn ich mit Sozia unterwegs bin. – Ok, manchmal wollte ich schon auch mehr Druck, aber um was geht es denn? Auf dem Giau Pass sind schon seit Jahren Blitzer installiert. Wer am Grenzbereich fahren will, ist auf dem Ring besser aufgehoben. Ich bin zufrieden wenn ich die Reifen ohne „Angststreifen“ auf der Straße fahren kann. Die Nudeln an der Kannte gibt’s für mich nur auf dem Ring. Die 60er Schilder wachsen bei den Pässen hervorragend, das gibt Gelegenheit zum Geldeintreibung für unser Management.
    Wenn die das so weitermachen fahre ich nur noch Fahrrad. – Ich hoffe ungezwungen.

    Gruß Willi

    VFR-Uwe schrieb:

    Hallo Michael,
    hab da noch nen Drosselsatz liegen, kanns gerne haben und mit gutem Beispiel voran gehen.


    Servus UWE danke für dein Angebot aber der beste Drosselsatz ist in meiner Birme und daraus resultierend die rechte Hand am Gas. ^^ :D
    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)

    Gruß
    Michael

    Jungblut schrieb:

    Ja werden einige sagen der muss reden..fährt selber ein 200Ps Moped, aber nicht aus dem Grund um rasen zu können, sondern weil mir das Motorrad mit all seinen technischen Rafinessen und besonders im Designe und dem Leichtgewicht gefallen hat....sau gute Fahrbarkeit.....hätte ich auch gemacht mit nur 130 Ps.


    Michael und genau so argumentieren alle anderen auch egal ob Motorrad oder Auto. Kollege hat auch neuen Q5 mit über 300 PS und fährt damit die gleichen Strassen wie ich mit meinem 140 PS Auto und hat die gleichen Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten wie ich. Und jetzt bin ich bei dir: Scheissegal wieviel PS dein Motorrad oder Auto hat. Wenn der Kopf weiss was er tut ist alles ok :!: Wenn nicht wird das KFZ oder Bike zur Tatwaffe und kann dann auch eingezogen werden. Und die letzten Urteile bei Raserunfällen mit Todesfolge sind mit Mordanklagen geahndet worden und das wurde auch höchste Zeit.
    Meiner Meinung nach.

    Gruß Claus
    "Als Gott sah das nicht jeder Motorrad fahren kann , erfand er für den Rest Fußball"

    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
    Walter Röhrl

    Blackrunner schrieb:

    Und die letzten Urteile bei Raserunfällen mit Todesfolge sind mit Mordanklagen geahndet worden und das wurde auch höchste Zeit.

    Da bin ich bei Dir........
    Jeder hat seinen Standpunkt für mich geht eine Enteignung des Fahrzeuges aber zu weit und dabei bleibe ich.
    Das Motorrad können ja auchzbsp. Familienangehörige fahren.....der Fahrzeugführer darf sowieso nicht auf längere Zeit mehr fahren.
    Na dann bleibt nur zu hoffen das alle anderen welche mit erhobenen Zeigefinger hier posten und die Vorgehensweise des Staates billigen und gut heissen sich immer zu 100 % an die StVO halten nech. :whistling: :whistling: :saint:
    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)

    Gruß
    Michael

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=