Petition zum Thema Streckensperrung

    Das finde ich sehr gut und muss auch unterstützt werden. Die seltsame Frage ist, woher kommen die Sperrungen, wer bringt das alles zum Kochen?
    Wenn wichtige Fußballspiele laufen sind die Straßen frei, zumindest in der Spielzeit. Danach gelten Ausnahmeregeln in den Städten. Da müssen alle möglichen Augen von der Polizei zugedrückt werden, sonst müssten alle Städte komplett für Autos gesperrt werden. Jedenfalls wären die Bußgeldeinnahmen enorm. OK, das findet nicht jeden Tag statt, es sind auch nicht alle Autofahrer dabei.
    Genauso sehe ich das aber auch für uns Biker. Wer Lärm benötigt kann ja in Veranstaltungen gehen in denen Ohrenstöpsel notwendig sind, nur die braucht er dann nicht verwenden. Auf dem Motorrad sind wir im öffentlichen Verkehr zu Gast, und da wollen wir doch nicht unnötig auffallen. Oder?
    Darum verstehe ich die Fahrer nicht, egal ob Moped oder Auto, welche sich für erarbeitetes Geld extra Krachtüten kaufen um andere Menschen zu belästigen. Die Krönung machen noch die Klapperdosenhersteller, ä- Klappenauspuffhersteller. Ab 80km/h kein Lärmlimit und das alles Legal.
    Dazu gehört das meistverkaufte Motorrad, ich meine nicht die kleine Honda für Jedermann. Damit wird auch die Polizei ausgestattet, welche dann bei den lauten Motorradfahrern außer Orts nicht auffallen. Nur die dürfen schneller fahren.
    Wer an einer viel befahrenen Motorradstrecke wohnt, beneide ich nicht. Der wohnt leichter im Zentrum eines Kreisverkehrs an schönen Sommertagen.
    Mit 10Jahren hatte ich mir eine Quikly fahrbar gemacht und war ganz Stolz, diese tagelang um den elterlichen Bauernhof zu jagen. Natürlich ohne Auspuff, und war dann sehr verwundert dass sich ein Nachbar beschwert hatte. Das hatte ich genauso wenig eingesehen wie die scheinbar kleinen Jungs auf ihren Donnerkanonen oder Sägedosen.
    Wer das nicht versteht, kann ja einen Tag mit Kindern an den Ring oder an eine Passstraße zum Wandern gehen. Bei Bedarf auch regelmäßig an schönen Wochenenden.
    Ich möchte gerne beides, Motorradfahren ohne mehr als nötig zu stören und auch möglichst ungestört Fahrrad fahren oder Wandern. Und das alles ohne Ohrstöpsel.

    Auf freie Straßen, Gruß Willi
    War mir entfallen!
    Hatte schon gezeichnet.
    Warum nicht nur Geschwindigkeitsbegrenzung und DB-Grenzen für die Strecken? Sperrung wäre dann für alle gleich. (DB-Grenze: Messung bei allem was die Tüte und das Fahrgeräusch so hergeben. Also volles Rohr beim Messen, DB-Aufkleber drauf und man darf oder nicht!)
    Kurven sind die wohl erotischste Verbindung zwischen zwei Punkten!!!

    Grüße aus der Grafschaft
    Hermann

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=