Probleme mit DCT

    Probleme mit DCT

    Hallo V4-Bande,

    ich hab seit ca. 2 Monaten eine Crosstourer mit 12T km von 2013 mit DCT und seit Männertag ein Problem mit dem DCT.
    Ich hoffe, es einigermaßen zu erklären:
    Urplötzlich schaltet das DCT, ohne mein Zutun, vom aktuell eingelegten Gang in den Leerlauf, während der Fahrt. Passiert ist es bei ca 45 km/h im 4. oder 5. Gang. Eigentlich ist es aber egal, welcher Gang gerade vom DCT eingelegt wurde.
    Ich also rechts ran und das Mopped aus. Kurz gewartet, Zündung an und das DCT wollte nicht in die N-Stellung, sondern es kam nur das Klack-Geräusch, wie beim Gangeinlegen, allerdings mehrfach, ca. 10x, hintereinander. Irgendwie nicht ganz normal.
    Also wieder Zündung aus, Zündung an und auf einmal wurde der zweite Gang gleich vom DCT eingelegt. Es fuhr dann nur im zweiten Gang an und lief auch nur im zweiten Gang weiter, ohne das es hoch schaltete.
    Ich vermutete erst, dass es ein thermisches Problem wäre, obwohl es moderat warm war und auch keine Warnanzeige gab.
    Also das Mopped 30 min im Schatten abgekühlt und dann wieder mal gestartet. Plötzlich scheinbar alles wieder normal: N-Stellung, dann auf D gestellt, erster Gang und ein Probefahrt (ca. 2-3 km) unternommen. DCT schaltet normal vom ersten bis sechsten Gang hoch, um dann wieder bei ca. 50 km/h urplötzlich in den Leerlauf zu fallen, ohne jeglichen Einfluss von mir. Will mir jetzt nicht ausmalen, wenn das Ganze bei Tempo 180 auf der linken Spur passiert wäre...

    War gesterm beim HH, der sowas natürlich auch noch nie gehört hatte. In den nächsten Tagen wird eine OBD durchgeführt. Na da bin ich mal gespannt..

    Kennt hier jemand solche ein Problem?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Leipziger“ ()

    Moin
    Wenn der Öldruck zu gering ist, trennen beide Kupplungen gleichzeitig und man hat keinen Vortrieb mehr. Wenn man dann im Stand die Zündung wieder anmacht,versucht das DCT,den Leerlauf einzulegen,was das mehrmalige Klacken erklärt. Das nicht Leerlauf,sonder nur 2.Gang eingelegt wurde,läßt ev. ebenfalls auf zu geringen Öldruck schließen. Fragen:Ist der Ölstand okay? Wurde die 12.000km-Inspektion gemacht? Welches Öl (Viskosität) wurde verwendet? Vorgeschrieben ist eigentlich 10W30, aber damit hatte ich bei extremer Hitze (38Grad) auch mal Probleme mit dem DCT.Seitdem 10W40 ohne Probleme.Wurde auch der DCT-Filter mit erneuert?
    Da du schreibst,nach etwas Abkühlung ging es wieder, würde ich , wenn du keine Infos vom Vorbesitzer hast,erstmal einen ÖLwechsel auf 10W40 mit Filter(beide) machen und das DCT neu initialisieren lassen.
    Ansonsten kenne ich nur einen einzigen Fall,da war die Ölpumpe nicht in Ordnung.
    Viel Erfolg

    Gruß Frank
    Ein Tag hinter dem Lenker ist besser als eine Stunde bei der Arbeit
    Hallo Frank,

    erstmal vielen Dank für die Antwort.
    Wenn die Antwort vom HH kommt, werde ich es mal in Betracht ziehen. Vielleicht spukt die OBD ja genau das aus.
    Und nein, die 12000 km-Inspektion wurde noch nicht durchgeführt, geschweige denn den Öl-/Ölfilterwechsel vom DCT.
    Was meinst du mit dem neu initialisieren vom DCT?

    Gruß Leipziger
    Das ist ein neues Anlernen des DCT. Aber das macht dann der FHH,wenn er mit der Honda-Software dran ist. Es gibt auch eine Tastenkombination für ein einfaches Reset des DCT, ist aber nicht so effektiv wie mit der Software .DIe Erfahrung musste ich auch gerade machen, da bei mir die Schaltpunkte nicht mehr optimal gepasst haben.

    Gruß Frank
    Ein Tag hinter dem Lenker ist besser als eine Stunde bei der Arbeit

    Probleme mit DCT

    Hallo,

    also aktuell isses so, dass der Fehlercode 61-3 ausgespukt wurde und es 4 Möglichkeiten gibt, ohne zu wissen, woran es wirklich liegt. Es ist am Ende ein Zeit- und Kostenfaktor.
    Honda hat es übrigens so gehandhabt, wie in deiner Beschreibung zum Öl. Der Dreh- und Angelpunkt ist der mangelnde Öldruck. Die Verwendung von 10W40 fanden die nicht so gut, Honda schreibt ja 10W40 vor.
    Ja, schöne Scheiße...
    Bilder
    • IMG_20190605_180936-min.jpg

      648,07 kB, 3.072×1.728, 16 mal angesehen
    Also ich kenne das Problem vom DSG, denn wenn man da das Getriebeöl nicht regelmäßig wechselt, kann ein Ventil durch verschmutztes Öl nicht mehr abdichten und somit kommt es zu Fehlfunktionen.
    Eine Überhitzung liegt da näher weil nach der Standzeit wieder alles gut war.
    Ich würde ein Ölwechsel mit beiden Filtern machen, tritt es dann nochmal auf, wird es teuer, Getriebe zerlegen Analyse und reparieren.

    Ähnliches Problem an meinem DCT (Crosstourer):
    Erst fäng die ABS-Leuchte an zu blinken, dann fällt der Tacho auf Null, dann lässt sich das DCT nicht mehr schalten, der aktuell eingelegte Gang bleibt drin (Notlauf?), schließlich nimmt das Getriebe den Gang raus und man rollt ohne Vortrieb aus.
    Nach erstmaligem Auftreten der Symptome wurde der Fehlerspeicher ausgelesen und gelöscht, dann war für ca. 2000 km Ruhe.
    Dann auf der Isle Of Man wieder ähnliche Symptome:
    Erst fing die ABS-Leuchte an zu blinken, sonst aber nichts - es konnte normal gefahren werden. Am nächsten Tag noch einmal, dann war aber für einige Tage Ruhe. Ich hatte den Eindruck, dass es immer nach Erschütterungen bwz. schnellen Richtungswechseln aufgetreten ist.
    Dann nach 3 oder 4 Tagen ist das eingangs beschriebene Symptom wieder aufgetreten, allerdings hat das Getriebe den gerade eingelegten Gang gehalten. Somit war ein Weiterfahren bis zum nächsten Stop möglich. Dann konnte nach mehrmaligem Ein- und Ausschalten der Zündung wieder weitergefahren werden.
    Die Intervalle bis zum Auftreten der nächsten Störung haben sich immer weiter verkürzt.
    Nachdem in der Honda-Werkstatt der Fehlerspeicher wieder gelöscht worden war, war alles wieder gut - für ungefähr 30 Kilometer.
    Dann ist die eingangs beschriebene Störung wieder aufgetreten, bis hin zum Ausrollen.
    Mittlerweile blinkt die ABS-Leuchte auch beim wiederholten Einschalten der Zündung weiter, das Motorrad fährt los, lässt sich aber nicht schalten und bleibt dann in Neutral wieder stehen. Ein- und Auskuppeln funktionert ohne Auffälligkeiten.
    Beide bisher eingebundenen Honda-Werkstätten hatten diesen Defekt und auch die angezeigten Fehler noch nie gesehen, sagen sie.
    Mittlerweile steht sie beim Händler meines Vertrauens und dort sucht man jetzt.
    Was rühmst Du Deinen schnellen Ritt? Dein Pferd ging durch und nahm Dich mit! (Emanuel Geipel)
    Das Moped fällt nur um, wenn es zu langsam ist... (Fred Pfänder)

    PfaenderFred schrieb:


    ...
    Beide bisher eingebundenen Honda-Werkstätten hatten diesen Defekt und auch die angezeigten Fehler noch nie gesehen, sagen sie...


    Ich glaube den Satz bekommen die Lehrlinge in jeder Werkstatt, egal welcher Marke, am ersten Tag eingebläut, sorry für OT

    Gruß
    Micha
    Moin PfaenderFred
    Kein Hersteller gibt gerne zu, das es ein Fehler gibt, wo sie handeln müssen, deswegen mal ein auf erstaunt machen.
    Also wenn die Werkstatt nicht weiter weiß würde ich mal die Bordspannung mal prüfen in den man ein Voltmeter verbaut. Wenn das ABS blinkt, gleich mal aufs Voltmeter schauen.
    Haben sie dir gesagt was für ein Fehler im Fehlerspeicher hinterlegt wurde? Unterspannung?
    Also bei deiner hört sich nach ein Elektroproblem an, wo den Systemen, ABS und DCT, ganz einfach zu wenig Saft ankommt und somit das ABS blinkt und dann das DCT in Notlauf geht.
    Dann zuletzt so wenig Spannung da ist und das Motorsteuergerät sich auch noch verabschiedet. Da müsste am Voltmeter keine 10 V mehr angezeigt werden.
    Batterie prüfen, Massekabel zum Rahmen, bzw. Motor prüfen. Plusverbindungen prüfen, Regler messen, Lichtmaschine messen.

    Moin
    Das blinkende ABS ist ein Fehlercode. Lang:10er-Stelle,kurz: 1er-Stelle. Somit kann man dann mit der Fehlercode-Tabelle bestimmen,in welche Richtung man ev suchen sollte.
    Generell hört es sich ja nach Wackelkontakt an. Bekannte Fehler sind Massesammelpunkte am Rahmen(Schraube lose) re+li unter der Seitenverkleidung, gebrochene Kabel am ABS-Sensor sowie Haarriss der 50A-Hauptsicherung( was die erstaunlichsten Fehler erzeugt)

    Gruß Frank
    Ein Tag hinter dem Lenker ist besser als eine Stunde bei der Arbeit
    Beim ersten Auslesen waren es Fehlermeldungen von mehreren Sensoren, auch von Wellen im Inneren v. Getriebe.
    Wurde zumindest so gesagt.
    Wie es aktuell aussieht, kann ich nicht sagen, weil sie grade in der Werkstatt steht.
    Wobei im Vorfeld der Werkstattmeister schon was erwähnt hat von Problemen mit einem gelockerten/gelösten (Sensor?-)Ring im Getriebe, welcher wieder befestigt werden müsse. Dies sei schon öfter vorgekommen.
    Sobald es Neuigkeiten gibt, wird nachberichtet.
    Was rühmst Du Deinen schnellen Ritt? Dein Pferd ging durch und nahm Dich mit! (Emanuel Geipel)
    Das Moped fällt nur um, wenn es zu langsam ist... (Fred Pfänder)

    PfaenderFred schrieb:

    Wobei im Vorfeld der Werkstattmeister schon was erwähnt hat von Problemen mit einem gelockerten/gelösten (Sensor?-)Ring im Getriebe, welcher wieder befestigt werden müsse. Dies sei schon öfter vorgekommen.
    Sowas hab ich im CT-Forum auch schon gelesen. Dort hat man dem Besitzer aber nur gesagt:"War eine gelöste Schraube an der Kupplung"
    Gruß Frank
    Ein Tag hinter dem Lenker ist besser als eine Stunde bei der Arbeit
    Oha, hier gibt's ja schon ein ordentlicher Gedankenaustausch.
    Gestern habe ich die Honda erstmal vom HH geholt und in die Garage zurück.
    Also der HH hat 10W30-Öl neu eingefüllt, sowie einen neuen Motoren- und Getriebeölfilter verbaut.
    Jetzt scheint es allerdings ein thermisches Problem zu sein: Solange das Getriebe noch relativ kühl ist, gibt's keine Probleme. Es es warm, tritt dann das Problem, mit dem Leerlauf wieder auf.
    Ich hab jetzt mir die zwei Reparaturhandbücher bestellt und wenn diese da sind, werde ich, soweit möglich, selber auf Fehlersuche gehen.
    Das Messen der Bordspannung werde ich mal im Auge behalten.
    Kann aber natürlich auch ein Sensorproblem sein.

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=