Motorrad Test Projekt VFR

  • Jo, habe ich gestern auch schon gesehen und werde das mit Interesse weiterverfolgen...:thumbup:8)


    Mit Kaffeeeee und Gebäck natürlich...;)

    Mölmsche Grüße, Markus ;)


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang. Konfuzius

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rapante ()

  • Moinsen:thumbup:

    Interessantes Projekt, das werde ich dann auch weiter verfolgen.8)


    Gr Uwe

    Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt. Der andere packt sie kräftig an und handelt.
    Leistung hat man genug, wenn man morgens Angst hat aufzusteigen. :saint:

    Viele Menschen sterben, ohne je gelebt zu haben. Zum Glück bemerken sie es nicht.

  • Ich glaube, dass ich von den Jungs jeden Test und jeden Bericht gesehen habe. Es ist diese lockere Art der Präsentation. Da ich ja vor zwei Tagen eine VFR (anderes Modell, RC 79 - aber VFR ist VFR8o) erstanden habe, hat es mich fast aus den Schuhen gehauen als ich von diesem Projekt erfuhr. Also blitzartig den Teil 1 + 2 angeschaut. Und es war einfach nur geil. Sie zeigen immer alles, auch das was eben nicht optimal läuft (Überbrücken mit leerem Tank - wie geil ist das denn?!) oder Kiste mit Chemie einschäumen und dann auf einem Abflussdeckel das Bike mit einem Gartenschlauch abspritzen. Dann haben sie wohl beim Video schneiden gemerkt dass das Greta gar nicht gefallen würde - also kurz einen Hinweis gegeben, dass das Abwasser sauber getrennt wird . Aber die halbe Suppe fließt auf den Rasen - das ist jetzt schon legendär! Ich find’ die Jungs absolute Weltklasse! Weil eben auch “Fehler” - die wir alle machen - nicht rausgeschnitten werden. :thumbup:

  • Finde die auch super entspannt, nordische Betriebsamkeit eben. Die hatten auch mein bike getestet und wirklich viele Vor- und Nachteile herausgearbeitet. Am Ende dann eine völlig befangene Beurteilung, da der Tester die Marke auch privat fuhr :thumbup:. Einzig den Beschleunigungstest von 60 auf 100 sehe ich etwas kritisch, denn auf dem Waldstück sind auch Fußgänger unterwegs. Da könnten sie mal auf einen Feldweg ausweichen oder so.

    Auf jeden Fall mal ein geiles Projekt, thx Stef.

  • Hallo!

    Ich wollte hier ja nichts mehr schreiben..... aber...…

    Da ich auch einige Vtec gefahren habe, verfolge ich auch mit großer Interesse das lustige lockere moderierte VFR Projekt!

    Danke Andreas für das reinsetzen.:thumbup:

    Auch meine Vtec hatten das Magerruckeln im unteren Bereich, bis ca. das Vtec zugeschaltet wird. Ich habe mich für die etwas teurere Variante entschieden, wo die Fa DZT im Schwarzwald das perfekte Map auf den Powercommander angepasst hat.

    Ausgestattet mit einer BOS Auspuffanlage, K&N Luftfiltereinsatz.

    Geändert wurde am Luftfilterkasten die obere Luftklappe, die von der Unterdruckdose gesteuert wird. Die wird ausgehängt und der Unterdruckschlauch mit einer Schraube abgedichtet. Den seitlich weg legen. Die Luftklappe mit einer kleinen Schrauber fixiert, damit sie nur auf ist.

    PAIR Ventil.

    Der Schlauch der zum Luftfilterkasten geht, abziehen und das Loch am Luftfilterkasten schließen.

    Den Schlauch vom PAIR Ventil schließen. Grund dafür, das er eine saubere Luft bekommt. Das ist für das angleichen des Gemisch sehr wichtig.

    Schnorchel abziehen, habe ich sein gelassen, denn zu viel Luft kann nach hinten los gehen, da regelt keine Lambdasonde das in sehr kurzer Zeit weg. Und der Luftanteil ist schon recht hoch und daher auch das Magerruckeln im Teillastbereich.

    Die Lambdasonden wurden durch Wiederstände ersetzt und somit den optimalsten Lambdawert dem Motorsteuergerät gemeldet.

    Nun wurde der Motor auf dem Leistungsprüfstand mit dem Powercommander angepasst.

    Erst mal eine Eingangsmessung. 102 PS und 76 Nm.

    Klar, unten rum viel zu mager und im Vtec Bereich viel zu fett.

    Also das ganze Drehzahlband angepasst . Mir ging es um die perfekte Fahrbarkeit, also kein Ruckeln und den Vtec Einsatz harmonischer zu gestalten, wie bei der aktuellen Vtec.

    Und das Ergebniss war gut zu merken. Der Motor sprach schon früher an, also schon bei 2700 U/min. Kein Ruckeln und der Übergang auf 4 Ventile war kaum zu merken. Der Verbrauch hat sich nicht verändert! Und raus kam, Ach ja und das sich anfühlt wie klebende Drosselklappen, wenn man bei 0 % Gas etwa 10/15% Gas geben wollte, war nach dem verschwunden.

    Gemessen 110 PS und 82 Nm. Gemessen am Hinterrad 4. Gang. Das war mir aber nicht so wichtig wie die Fahrbarkeit ;-)