Fahrwerk optimieren

  • Hallo zusammen,

    immer wieder fällt mir auf, wie sehr tief die CT vorne beim Bremsen eintaucht und hinten recht hölzern abfedert.

    Gibt es Lösungen, da Abhilfe zu leisten? Wer kann was empfehlen?

    Hab mal gelesen, dass ein Dämpferöl-Wechsel recht wirkungsvoll sein soll.

  • Ich habe auf Wilbers umgerüstet. Vorne progressive Federn mit entsprechendem ÖL und hinten 640er Federbein . Ich bin zufrieden. Noch besser würde nur mit erheblich höheren Kosten realisiert werden können.

    Für hinten kannst du auch den Nivomat von Wilbers nehmen, der gleicht die Heckhöhe bei unterschiedlichen Beladungszuständen alleine aus und ist auch nicht viel teurer.


    Gruß Frank

  • Dieses Nicken der Front hat mich auch genervt, deshalb hab ich quick&easy einfach mal neues Gabelöl reingeschüttet, und die vorgegebene Füllmenge in 5 ml-Schritten überschritten. Nach 10 ml Überfüllung pro Holm hat es für mich ganz genau gepasst. Der Komfort ist noch da, das leidige Nicken ist natürlich nicht ganz weg, aber doch so weit, das ich mich jetzt drauf wohl fühle!

    Die verbauten Originalfedern sind mMn nicht so übel, die hätte ich allerdings auch rausgeschmissen, wenn der Ölwechsel nicht genug gebracht hätte!

    Eingefüllt habe ich das vollsynthetische LM 5W light.

    Aufwand für Rad- und Gabelausbau, alte Plörre 20 Min auslaufen lassen, einfüllen und zusammenschrauben ca 1 Stunde mit tatkräftiger Unterstützung meines Jüngsten!


    Grüße


    Richard

  • hier findest du alles

    https://www.wilbers-shop.de/Mo…urer-SC70-SC76/?year=2015

    Im Winter gibt´s bei Wilbers immer Rabatt-Aktionen.

    Aber bekommst du auch über Tante Louis . Wenn die wieder eine Gutschein- bzw. Rabatt-Aktion machen, kann man da einiges sparen.

    https://www.louis.de/rund-ums-…&page=4&article_view=grid

    Aber es lohnt sich auf jeden Fall !

    Ich hatte das 640 mit hydraulischer Federverstellung günstig in der Bucht bekommen und dann für eine Überarbeitung und Einstellung auf meine Bedürfnisse zu Wilbers geschickt. Daher weiß ich, auch der Service von Wilbers ist spitze.

    Ein Tag hinter dem Lenker ist besser als eine Stunde bei der Arbeit

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Frank-G ()

  • Moin

    OK, vielen Dank erstmal. Ich war ja nun mit drei anderen Kumpels vor Kurzem auf Alpentour (Nockalmstraße, Großglockner, Stelvio, Silvretta, uvm.) und mit mind. 300 kg Marschgepäck unterwegs. Da hatte ich lediglich den hinteren Dämpfer komplett nach rechts gestellt, aufgrund des Mehrgewichts. Die Federgabel blieb unberührt.

    Da stellte sich mir die Frage: Gibt es eigentlich so eine Art Fittinganleitung fürs Mopped, ähnlich wie beim Moutainbike?

  • Moin Leute,

    ich habe im Frühjahr meine geliebt dicke Rote (SC63) verkauft und bin auf den CT DCT umgestiegen.

    Mit 190 kg Fahrermasse plus Sozia war das Fahrwerk von Honda überfordert und der Crosstourer wurde zur Gummikuh. Gegen das mehr an Gewicht hilft nur eine stärkere Feder. Zum Einbau kam ein Federbein Typ 640 sowie lineare Gabelfedern (ZERO fricion) von Wilbers. Außerdem wurde die Kiste 30 mm tiefer gelegt. Zum Einbau bin ich zu Wilbers gefahren und das war auch gut so. Es wurden eine Menge Fragen gestellt und von mir beantwortet. So entstand ein für mich optimiertes Fahrwerk. Nach 5000 km on the road habe ich es nicht bereut.


    Am letzten Freitag war in der Eifel bei Herrn Jungbluth. Der hat "alles für meinen Arsch" getan. Auch hier ist ein persönliches Erscheinen sinnvoll. So gibt es zweimal Probesitzen und nach 2 1/2 war die Sitzbank dann fertig. Die Rückfahrt ins Münsterland war dann nervig. (A3 Freitagsnachmittag....) Jedenfalls ging es meinem Hintern noch einigermaßen gut. Für Vollmänner wie mich ist neben dem Fahrwerksumbau eine härtere und breitere Sitzbank sehr empfehleswert. Schläge, die das Fahrwerk nicht abfängt landen in der Sitzbank. Was dort nicht bedämpft und abgefedert wird hämmert dann in den Hintern bzw. Wirbelsäule des Fahrers.


    Von der dritten Möglichkeit die Dämpfung zu verändern möchte ich hier nicht berichten. Dazu schmecken Bier und die Haxe nach der Tour zu gut. Fahrt nicht schneller als Eurer Schutzengel fliegen kann!


    Uwe