Lenker schlottert ab 170 km/h

  • Hallo zusammen, ich fahre noch nicht so lange CT aber dafür zur Zeit sehr viel damit.

    Jetzt bin ich nach längerer Tour mal ein Stück auf der Autobahn nach Hause gefahren, da es schon dunkel wurde. (Das Thema Licht habe ich ja auch schon gestartet)


    Jetzt bin ich meisten so um die 150 km/h gefahren und da war alles erste Sahne.


    Als ich dann mal schneller unterwegs war, bemerkte ich ab 170 ein stärker werdendes geflatter am Lenker. Er vibriert richtig sichtbar vor und zurück.

    Ich habe das große Airflow-Schild drauf, da kann ich mir natürlich schon vorstellen, dass hier ein großer Druck auf die Verkleidung wirkt. Aber dieses geflatter war schon fast etwas beängstigend=O. und kam ja eher von der Gabel.


    Könnt ihr das bei euren CTs auch festellen?

    Hat einer von euch eine Idee an was es liegen könnte und was ich evtl. dagegen machen könnte? Federung, Reifen (Tourance next) Spureinstellung etc?

    Habe sie gebraucht gekauft und weiß jetzt natürlich nicht, was so alles vorher damit geschehen ist...


    Ach ja, Gepäck hatte ich nicht dabei. keine Koffer etc.


    Habe erste Hinweise gelesen. was haltet ihr davon?

    - falscher Luftdruck

    - defektes Lenkkopflager

    - zuviel Spiel im Lenkkopflager

    - (einseitig oder spitz) abgefahrene Reifen

    - verlorenes Wuchtgewicht

    - beim Einbau des Vorderrades Gabel verspannt

    Das Leben ist eine Krankheit, die durch Sex übertragen wird und garantiert tödlich endet.;)


    Gruß aus Südbayern.8)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hondo ()

  • Kann auch von Kleidung kommen,

    wenn es da flattert wird das auch auf's Fahrzeug übertragen :/:/

    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)

  • Dank des großen Windschilds flattert die Motorradkombi obenrum überhauptnicht. Unten spüre ich auch kein flattern/schlagen.


    Sollte ich das in der Werkstatt überprüfen lassen? Die Fehlersuche (sofern einer besteht) ist ja auch nicht kostenlos.

    Das Leben ist eine Krankheit, die durch Sex übertragen wird und garantiert tödlich endet.;)


    Gruß aus Südbayern.8)

  • Bist du mal freihändig gefahren? Wenn ja, wie verhält sich die Maschine?

    Fängt sie an zu flattern an, dann hast du eine Unwucht, meist bedingt durch Sturz oder Umfaller.

    Luftdruck ist leicht zu prüfen, auch abgefahrene Reifen.

    Lenkkopflager wird von jeder Werkstatt schnell überprüft. Wie viele Kilometer hat deine Schätzchen runter?

  • Ferndiagnosen sind immer schwierig. Was du als starkes flattern empfindest, kann jemand anderes gar nicht bemerken oder als völlig normal einstufen. Du hast ja schon selbst einige Möglichkeiten aufgeführt. Ich gehe mal davon aus, dass du diese schon überprüft hast. Vor allem was die Reifen angeht!

    Wenn du das originale Windschild noch hast, würde ich dies mal gegen deine jetzige Scheibe tauschen und nochmals fahren.


    Gruß

    Harald

    Wenn man Zehntausend Vorschriften erlässt, vernichtet man jede Achtung für das Gesetz.

    (Winston Churchill)




  • Moin

    Ich tippe auch am ehestens auf die Kleidung. Hab da mit lockerer Textilbekleidung auch schon so meine Erfahrung gemacht .Bei mir ist es die Kombination Textilkleidung und Topcase. Da bilden sich bei mir Wirbel, die die Maschine aufschaukeln lassen.

    Ansonsten LKL(ist häufiger beim CT zu lose),Reifen,Radlager, Speichen kontrollieren.


    Gruß Frank

  • Also das mit dem Windschild werde ich testen.


    Freihändig bin ich gefahren, da zieht sie recht stark nach links. da muss ich mich schon ziemlich nach rechts lehnen um weiter geradeaus zu fahren. Flattern tut da aber nix.


    Reifendruck und Reifen sind noch ok, hab sie ja erst gekauft. Einen Umfaller hatte sie wohl schon, hat Abschürfungen hinten am Haltegriff. Das wusste ich vor dem Kauf, aber die Probefahrt war nicht in Reichweite einer Autobahn. Somit war ein Hochgeschwindigkeitstest nicht drin. Im Normalbetrieb merkt man ja nix. Da könnte ich jetzt unken... aber möchte dem Händler nix ankreiden.


    Hab jetz 50tkm auf dem Tacho. LKL werde ich checken und neue Reifen brauch ich eh bald.


    Speichen sind alle stramm.

    Das Leben ist eine Krankheit, die durch Sex übertragen wird und garantiert tödlich endet.;)


    Gruß aus Südbayern.8)

  • Also ein Fahrzeug sollte grundsätzlich nicht nach links - also in den Gegenverkehr - ziehen. Das Flattern ist so ne Sache. Hatte mal eine CBF 1000, die abhängig vom Reifen ab 60 km/h immer etwas geflattert hat. Bei neuer Bereifung hatte sie was gegen den Michelin Pilot Power 4, bei älteren Reifen spielte die Marke keine Rolle. Dann war auch noch das Top Case mitverantwortlich, sowie mein Körper im Wind. Da mein Motorrad aber auf keine Seite zog und das Problem nur von 60 - 100 km/h auftrat, konnte ich damit leben.

    Ich würde mal bei einem “fremden” Händler eine Zweitmeinung einholen. Wenn es sein muss noch ne Drittmeinung. Denn Flattern und in die Mitte ziehen muss einen oder mehrere Gründe haben....und wohl nicht nur aerodynamische.

  • Ich glaube auch das meine Textilklamotten nicht flattern, spüre auch nichts.

    Trotzdem fährt es sich anders wenn ich in Leder unterwegs bin.


    Es ist ein Unterschied, und es kann zum "schlottern" des Lenkers führen


    Die Gabel kannst Du innerhalb weniger Minuten selbst "entspannen",

    dann hättest DU schon einmal 2 Sachen ausgeschlossen

    Mitglied des VFR OC


    Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)

  • Also das mit dem Windschild werde ich testen.


    Freihändig bin ich gefahren, da zieht sie recht stark nach links. da muss ich mich schon ziemlich nach rechts lehnen um weiter geradeaus zu fahren. Flattern tut da aber nix.

    auch mit dem ziehen nach links kann so viele Faktoren haben. Wie war der Zustand der Straße, hattest du Seitenwind u.s.w alles in die Glaskugel schauen. Was mich interessiert, sind die Reifen neu? und welche Marke/Profil fährst du.

    Ich kann mir nicht vorstellen, das an dem Moped etwas defekt ist wenn sie bis 160km/h sauber läuft.

    Wenn man Zehntausend Vorschriften erlässt, vernichtet man jede Achtung für das Gesetz.

    (Winston Churchill)




  • Moin Moin

    Zum Thema Lenkkopflager kann ich ich Dir nur folgenden Tipp geben es

    ist relativ einfach zu überprüfen.


    Maschine auf den Hauptständer stellen (wenn vorhanden) Lenkrad in Geradeausstellung und

    mal so ca 30 mm nach li und rechts einschlagen. Wenn Du ein leichtes rubbeln oder einrasten

    spürst solltest Du das Lager tauschen.

    Oder bei Geradeausfahrt so ca 60 bis 80 Stundenkilometer mal VORSICHTIG die Hände vom Lenker loslassen. Sollte das Lenkkopflager defekt sein, wirst Du deutliche Vibrationen bzw ein Lenkerschlagen (Kickback) verspüren


    Gr Uwe

    Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt. Der andere packt sie kräftig an und handelt.
    Leistung hat man genug, wenn man morgens Angst hat aufzusteigen. :saint:

    Viele Menschen sterben, ohne je gelebt zu haben. Zum Glück bemerken sie es nicht.

  • Also ich habe die Metzeler Tourance Next drauf. Hinten 3 Jahre vorne 5 Jahre (ja ich kenne die Empfehlungen), Hinten noch viel Profil. vorne eher wenig aber noch sicher über dem TWI. Hab ja oben schon geschrieben, dass ich die Reifen nur noch diese Saison fahren werde. Aber ich habe ein sehr gutes Gefühl mit den Reifen, Haftung und Kurvenfahrten fühlen sich für mich sehr gut an. Die abgeschabten Fußrasten (vom Vorbesitzer) sagen mir, dass hier hohe Schräglagen möglich waren/wären/sind. Habe kein besonderes Abrollgeräusch, wie bei diesen Reifen manchmal berichtet wird.


    Das ziehen nach links ist immer reproduzierbar. Ohne Seitenwind auf allen Fahrbahnbelägen.


    Jetzt bin ich nochmal auf der Autobahn gefahren und habe andere Klamotten angehabt. Wieder genauso bei ca. 160+ gehts los.

    Wenn ich dabei durch die Verkleidung, an der Gabel entlang nach unten schaue, dann sieht man richtig wie das Vorderrad vor und zurückschieb. Egal ob Schiebebetrieb oder unter Last.

    Leider vibriere auch ich und der Helm dadurch, ist dann schon schwer, zu erkennen was genau virbiert.

    Ich denke ich muss mir ne Werkstatt in der Nähe suchen. und den Reifen lasse ich evtl. auch gleich neu machen, wenn die eh schon rummontieren müssen. ?( das trübt den Fahrspaß und das Vertrauen etwas..

    Das Leben ist eine Krankheit, die durch Sex übertragen wird und garantiert tödlich endet.;)


    Gruß aus Südbayern.8)

  • Mal ne blöde Frage, kann sein, dass es oben schon mal erwähnt wurde. Ich habe nicht alles durchgelesen.

    Reifen korrekt Ausgewuchtet? Richtiger Reifendruck drauf?
    Auch das der Reifen einen Schlag weg hat könnte sein. Felge hat keinen Schlag? Da würd ich echt empfehlen, das Vorderrad einmal komplett ab und An der Wuchtmaschine testen lassen.
    Normales Symptom: Meistens bei ca. 120 Reifen schlackern, hört dann bei höherer Geschwindigkeit wieder auf. Gibt aber auch spezielle Fälle. Ansonsten wäre eines von denen mein Tip:

    Radlager, Gabelfeder[n] ausgeschlagen, oder undichte/feste Gummis


    Gruss Oli

  • Evtl. hat das Vorderrad auch nur eine Unwucht!!

    So eine Unwucht kann sich bei verschiedenen Geschwindigkeiten bemerkbar machen.


    Bei mir war es mal bei Tempo 130 -150, auf der Landstrasse war alles in Ordnung aber bei der Rückfahrt nach der mehrtägigen Tour auf der Autobahn war es ein Ärgernis da die Reisegeschwindigkeit dort zwischen 130 und 150 lag.

    Grüsse aus dem Münsterland
    Sabine und Daniel



    Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!

  • Schon mal die Felge, Speichen Reifen kontrolliert? Nicht nur BMW hat damit Probleme:)

    Wuchtgewichte noch auf der Felge?

    Welchen Reifenhersteller hast du gerade drauf?

    Laufleistung?


    Also, so wie du das beschreibst, wäre ein Höhenschlag möglich.