Hat schon jemand hier die Honda CBR 1000 RR R Fireblade Sc 82 Probegefahren?

  • Servus,

    wer keinen Bock darauf hat muss es ja nicht lesen nech.....


    Als erstes aber sehr wichtig das ist meine persönliche Meinung zu diesen Motorrad, jeder hat und darf eine andere Meinung dazu vertreten.

    Aber nach über 40 Jahren auf dem Bock und vielen Supersportlern unter meinem Hintern einiger bekannten Marken erlaube ich mir eine eigene persönliche Meinung.

    War ein super schöner Tag vorletzten Samsatg denn mein Sohn und ich durften 3 Sth die obige Honda fahren und anschliessend die BMW S1RR von 2020. Eins vorn weg die BMW ist der Knaller sie kann alles von der LS bis Stadt und der BAB.


    Zur Honda,

    die Sitzpostion ist mehr wie sportlich, spitzer Kniewinkel weit nach vorn gebeugt mit viel Gewicht auf den Handgelenken.

    Nun ich fahre mein ganzes Leben lang Supersportler mit kurzer Unterbrechung und bin daher einiges gewóhnt, aber das ist ein bissel viel Sportlichkeit. Mit dem Kniewinkel käme ich noch klar, eher weniger mit der extrem nach vorn gebeugten Körperhaltung.

    Das Moped schreit förmlich nach dem Kringel dafür und nur dafür wurde selbige gebaut,hat man den Eindruck

    Zur Optik:

    ja gut so viel Unterschied besteht nicht wirklich im ersten Augenblick zur Vorgängerin der SC 77 man muß ins Detail gehen dann fällt einiges auf.

    Optisch steht sie schon gut da die SC82 vorallem in der SP Ausführung.

    Der Preis für das Motorrad allerdings lässt das Grinsen schnell in den Keller sinken. Dafür bekommt man schon einen schönen Audi oder BMW in guter Ausstattung...nein das ist es dann doch nicht wert, wie ich finde.

    Die Verarbeitung ist Hondatypisch gut wobei mir pertsönlich einiges für solch einen Preis nicht gefällt, aber sicherlich reine Geschmacksache. Nach kurzer Einweisung konnte es nun losgehen. Noch nebenbei bemerkt die Einstellmöglichkeiten dieses Motorrades verschlingen mehrhere Seiten in der BA und ich denke das kann zu einem abendfüllenden Programm sich gestalten.

    OK Motor an,

    das Ding ist schon im Stand nicht besonders leise und was hier aus dem Auspuff oberhalb von 6TS ump kommt an Lautsärke ist Abartig, das hat nichts mehr mit sportlichen Klang zu tun...einfach nur zu laut für mein Empfinden.

    Mit der SC 77 durfte man schon nicht auf die Rennstrecken im Osten Deutschlands ohne lärmdämmende Maßnahmen am Auspuff, wohlgemerkt mit dem Serien Topf.

    Das wird hier nicht anders werden, leider.

    Die ersten Meter in der Stadt, na so ein unsinnig übersetztes Getriebe, man muss bei 50kmh fast alles im 1. Gang fahren...der zweite ruckelt da schon etwas. Mit meiner SC 77 kann ich da schon im 3. Gang fahren wenn ich bummeln will.

    Motor ist warm.... Ortsausgang- Schild jetzt gilt es....hm also im 3. Gang geht das schon mal nicht soo prickelnd, also ab in den 2......und Feuer, aah da issse ja...über 6Ts geht die Fure schön ab......aber so gewaltig nun auch wieder nicht wie ich eigentlich erwartet habe. Ab 8Ts kann man sich aber schon gut festhalten und ab 10Ts ist das Moped kaum mehr zu bremsen, ja dann ist man aber jenseits von gut und böse und weit weit ausserhalb der STVO.

    Den 5. und 6. Gang kann man Quasi nie einlegen auf der LS wenn man denn auch etwas Zugkraft bei cirka 100kmh haben will.....ob das so sinnvoll ist?

    Wir wollten in die Fränkische Schweiz aber schon in Bayreuth nach 60klm haben die Handgelenke geschmerzt, weil alle Last auf ihnen ruht. Genau wie bei einer Ducati werden die Handgelenke was man oft bei dessen Treibern sieht ausgeschüttelt. ? Nicht so schön und bisher etwas Honda untypisch.

    100-120 kmh kann man eigentlich nie fahren auf der LS in oberen Gängen mit diesem Moped,soll sich denn der Motor auch wohl fühlen es sei den man fährt nur im 3. Gang maximal zum etwas bummeln den 4. Gang.

    Wir sind dann mal kurz auf die Bab... ja hier geht das Motorrad wie die Sau ab..unvergleichlich was da an Schub kommt.....hier zeigen sich die über 200PS Eindrucksvoll.

    Fahren bei 130 kmh auf der Bab Reklemenmtiert im 6. Gang ohne wirklichen Spass, anziehen in diesen Gang zum überholen, vergiss es runter mindest in den 4. der 3. wäre noch besser.

    In verwinkelten Kurven mit entsprechenden Steigungen der Fränkischen hat mir das Moped wenig Spass bereitet, das geht alles nur im 1. Gang und auch hier wollen satte Drehzahlen anliegen unter 4-5Ts ump ist da nichts zu wollen. So manches Motorrad brennt einen da her....nur mit etwas gerader Strecke kommt man wieder ran.


    Wie der Cheffe schon zeigte 299 kmh im 4. Gang der 5. und 6. Gang nur zur Abgas und Geräuschminderung...wo bitte ist da der Fortschritt und das Motorrad passt mit seiner Charakteristik eigentlich nicht mehr zu dieser unserer Zeit mit straffen Regeln in den Umwelt, Emission und Geräuschvorschriften und Geschwindigkeits reklementierungen.

    Nun könnte man sagen....ja nee is klar dann eigentlich kein Motorrad mit über 100 Ps, das ist wahr aber mit diesen kann man wenisgtens sich Artgerecht auf der Landstrasse bewegen....wenn man denn will.


    Das Fahrwerk der SP Version natürlich ein absolutes Gedicht nicht zu vergleichen mit der Normalo Ausführung. Schlechte Strassen werden zwar nicht ausgebügelt aber doch gut bewältigt.

    Das Handling dieser Blade ist gut, aber mehr dem Geradeauslauf geschuldet, so zuelgenau und leicht wie die SC77 ist die SC 82 nicht mehr!

    Die Bremsen geben keinerlei Anlass zur kritik, die Bediehnbarkeit des Motorrades ohenhin nicht, aber hinter die vielen Einstellmöglichkeiten bin ich natürlich noch nicht in der kurzen Zeit gestiegen.


    Mein Fazit:

    dieses Motorrad will auf der Rennstrecke oder der nicht reklementierten Autobahn bewegt werden für die LS ist das Teil für mein dafürhalten eher nicht geeignet.

    Zum ersten mal bei einer Vorstellung einer neuen Fireblade muss ich sagen hat sich das habenwollen Gefühl in keinster Weise eingestellt.

    Wieder auf meiner SC 77 sitzend, ja einiges vorallem im Display wurde bei der Neuen verbessert aber he...hier auf dem Moped ist noch so etwas wie menschliches Sitzen möglich( mit 1.80m) und auf der LS .....gepfiffen auf die über 200PS mit der Vorgängering macht das fahren viel mehr Spass und ich muss nicht nachdenken, moment welchen Gang nehme ich nochmal gleich für die anstehende Streckenführung.;)

    Die neue SC 82 mag in vielen Punkten eine Verbesserung erfahren haben, jedoch im Alltag und auf der LS kann sie ihre Vorteile nicht ausspielen und ich glaube( Honda denkt auch schon über Veränderungen nach) für 2021.

    Beim Langstreckentest hast sie gewonnen, zeigt sich also das die Entwicklung schon einen Schritt nach vorne ging, jedoch kommt das dem Normalo von Motorradfahrer eher nicht zu Gute, soll es warscheinlich auch nicht. Ob jedoch für ein paar Puristen und damit einhergehenden guten Verkaufzahlen es langt wird sich zeigen.


    Damit wir uns richtig verstehen, dieser Motor der SC82 ist ein technisches Meisterwerk, das gesammte Motorrad voll an den heutzutage geforderten Parametern angesiedelt..aber für den allgemeinen Sportfahrer nicht so recht geeignet.

    Honda würde gut daran tun eine Einstellung am Steuerteil und der Getriebeübersetzung anzubieten für den Einsatz dieses Motorrades für Jedermann auch auf der LS.


    Habsch die Kurve geradeso nochmal bekommen????:saint:


    Noch kurz Zur BMW S1000 RR mehr wenn gewünscht wird...... nicht unbedingt mein Wunschmotorrad und Geschmack, aber dieser Motor kann alles viel besser. Geht gut von Unten wie man es von einer 1000sender erwartet, reichlich Druck in mittleren Drehzahlen und Obenherum eine Granate. Haltbarkeit und Zuverlässigkeit lassen wir mal aussen vor.8)


    Viele Grüße

    Michael

    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)


    Gruß
    Michael

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jungblut ()

  • Alles schön und gut Michael! Aber mal ganz ehrlich: Dieses Bike ist nur gebaut worden um in der SBK die vorangegangenen Blamagen zu beheben. Es hat auf der LS aber auch mal garnichts verloren meiner Meinung nach, da es von Durchschnittsfahrern im normalen Verkehr nicht beherrschbar ist. Kein Mensch auf Gottes Erde braucht zum Motorradfahren 200 PS und mehr. Es sei denn er will auf der Renne Zeiten auf den Asphalt brennen. Aber jedem so wie er gerne möchte.


    Gruß Claus

    "Als Gott sah das nicht jeder Motorrad fahren kann , erfand er für den Rest Fußball"


    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
    Walter Röhrl

  • Hallo Michael,

    vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Ist sehr schön zu lesen. Ich freue mich auf den Bericht der BMW.


    Claus,

    die Frage, ob man so etwas braucht, stellt sich doch gar nicht. Wer braucht einen 80 Zoll Fernseher. Wer braucht ein Auto mit mehr als 75 PS.Wer braucht ein Smartphone, wer braucht einen Kaffeeautomaten, braucht man eine Alexa oder Syri?? oder eine VFR1200F mit 173 PS? …. völlig unvernünftig.

    Man kann ohne dies alles gut leben. Man möchte es aber nicht, weil es einfach Spaß macht!

    Und genauso ist es mit der Fireblade.

    Wenn wir alle mal ein wenig runterfahren würden und mehr Gelassenheit an den Tag legen würden, dann fällt es uns allen auch leichter, über bestimmte Sachen hinwegzusehen und toleranter zu sein.

    Man kann sich auch für Andere freuen, wenn sie sich einen Wunsch erfüllt haben.


    Gruß

    Harald

    Wenn man Zehntausend Vorschriften erlässt, vernichtet man jede Achtung für das Gesetz.

    (Winston Churchill)




  • Harald wenn du einfach mal gelesen hättest was ich geschrieben habe hättest du festgestellt das ich nur meine Meinung geäussert habe. Ich freue mich über jeden der sich seinen Wunsch erfüllt und damit glücklich ist. Sonst hätte ich auch keine 2 Motorräder. Aber das die Fireblade nur verbessert wurde um in der SBK nicht wieder die Lame Duck zu sein willst du doch wohl nicht bestreiten. Wenn ich nicht Gelassenheit an den Tag legen würde und über manche Dinge hinwegsehen würde hätte ich geschrieben das dieser Beitrag von Michael wohl eher ins Firebladeforum gehört statt hierhin und er jedes mal wenn er sich meldet seine ungeheure Freude über die Blade hier zum besten gibt. Habe ich aber nicht! Wenn es nicht mehr möglich ist seine Meinung zu bestimmten Threads hier zu äussern muss man sich Gedanken machen ob es noch Sinn macht mit diesem Forum. Ich finde es sollte möglich sein mal eine andere Meinung vertreten zu können. Ich habe niemanden persönlich angegriffen und von daher kann ich mit deiner Antwort nichts anfangen.


    Gruß Claus

    "Als Gott sah das nicht jeder Motorrad fahren kann , erfand er für den Rest Fußball"


    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
    Walter Röhrl

  • Hallo Claus,

    natürlich habe ich deinen Beitrag gelesen und meine Sichtweise dazu geschrieben. Wenn dies dir nicht zusagt oder missfällt kann ich dies gut akzeptieren. Dies macht ja unser Forum aus, dass JEDER seine Meinung und Sichtweise der Dinge schreiben kann.

    Manchmal ziehen sich Menschen einen Schuh an, der überhaupt nicht für sie gebaut oder bestimmt wurde und er ihnen gar nicht passt.

    Deshalb kann ich deinen zweiten Beitrag überhaupt nicht verstehen.


    Gruß

    Harald

    Wenn man Zehntausend Vorschriften erlässt, vernichtet man jede Achtung für das Gesetz.

    (Winston Churchill)




  • Wenn wir alle mal ein wenig runterfahren würden und mehr Gelassenheit an den Tag legen würden, dann fällt es uns allen auch leichter, über bestimmte Sachen hinwegzusehen und toleranter zu sein.

    Ich glaube, mein lieber Harald, wenn du diesen Satz nicht geschrieben hättest, hätte Claus sich nicht gerechtfertigt.

    Aber so ist es mit den geschriebenen Worten. Die gehen immer auf die Waagschale.

    Von Honda wurde eine Blade verlangt, die konkurrenzfähig in der Rennserie ist. Das haben sie getan. Für die Landstraße ist das nix, hat ja auch Michael geschrieben. Ich würde sie gerne mal auf der Renne probieren wollen.

  • Hallo Andre,

    die letzten Jahre wurde jeder neuen Fireblade attestiert, dass sie gut fahrbar ist. Die Sitzgeometrie nicht so radikal, der Motor ein gutes Ansprechverhalten hat u.s.w. Bemängelt wurde durch die Fachpresse immer, dass sie eben kein richtiger Supersportler ist. Gegenüber BMW, Ducati, Yamaha fehlt es ihr an Leistung.

    Dies war ständig zu lesen und zu hören. Ich erinnere mich noch bei der Einführung der SC77, da sagte mein HH..... ein Sporttourer auf Fireblade gemacht. Nun hat Honda endlich reagiert und ein radikales Motorrad gebaut, welches in der Kategorie Supersportler nun auf Augenhöhe mit den Mitbewerbern ist. Und ich finde sie sehr gelungen.

    Jeder Käufer dieses Motorrads entscheidet selbst was er damit macht. Ob er sie auf der Landstraße oder auf der Rennstrecke bewegt ist doch jedem selbst überlassen. Ich kann nur für mich sprechen und für mich ist sie von der Sitzposition nicht das Richtige.


    Kurz mal abschweifen. Als 2018 die CB1000R SC80 erschienen ist, war die Fachpresse mehr als enttäuscht. 145 PS in einem Nakebike... viel zu wenig! Die Konkurrenz hatte schon fast 180PS.

    In jedem Vergleichstest wird ihr das Leistungsmanko angekreidet. Man kann eben an den Treffs oder Stammtischen mit 145 PS keinen Blumentopf mehr gewinnen. Für mich ist es mehr als ausreichend. Aber ich kann jeden verstehen, der sagt, nee, für mich zu wenig, ich möchte mehr Leistung.


    WIR können entscheiden, was WIR wollen und damit machen! Ist das nicht ein wunderbares Leben :)


    LG

    Harald

    Wenn man Zehntausend Vorschriften erlässt, vernichtet man jede Achtung für das Gesetz.

    (Winston Churchill)




  • Hallo an Alle.....

    zum Claus du hast meinen Betrag richtig gelesen? ich habe nicht die neue Blade in den Himmel gelobt sondern sehr wohl kritik geübt an dieser Entwicklungstufe... der SC 82.


    Natürlich soll diese Fireblade den Rückstand in der SBK etwas aufholen, aber dann hätte man das ja bei der Fireblade SP Version tun können als Zusatz nur oder Hauptsächlich für die Rennstrecke.

    Wenn ein Hersteller ein neues Motorrad für den Öffentlichen Strassenverkehr anbietet, so muss auch gewährleistet sein das dieses auf der LS Fahrbar ist nach STVO Vorschrift!

    Welche Nachteile man sich mit der Blade Sc 82 jedoch erkauft, habe ich nur kurz schildern wollen. Wir sind hier in einem Honda lastigen Forum und wie ich lesen konnte interessiert es schon einige.

    Über eine neue VFR kann ich kleider nichts berichten, auf weite Sicht wird da wohl auch nichts neues gebaut werden, leider.

    Wer solch ein Motorrad oder ähnliches haben möchte muss entweder ein gebrauchtes Modell kaufen oder sich bei den Mitbewerbern am Markt umsehen.Schreiben tue ich deshalb hier weil das hier meiner Altersgruppe entspricht und meine Kritik am Motorrad wohl eher nachvollzogen werden kann als im Firebladforum. Dort sind jetzt zu viele Quekse vertreten, bei selbigen sind nur die Ps Zahlen wichtig und jedes zweite Wort die Renne....auf welche selbige aber garnicht fahren! Die Alltagtauglichkeit interessiert die meisten nicht mehr.

    Andere Motorräder mit mehr oder weniger 200 PS können das ja auch siehe BMW S1000RR. Das ein Moped mit 200 Ps nicht von jedermann beherrschbar ist doch nun Unsinn, das Gegenteil beweisen 1000sende Motorradfahrer in Europa und Weltweit.

    Wie weit der Gasgriff geöffnet wird, muss jedoch jeder selbst entscheiden, das Gehirn darf nicht in der Nachtischschublade liegen bleiben, darf es aber auch nicht bei einem 100PS Motorrad, davon abgesehen.

    Natürlich darf und soll in einem Forum diskutiert werden, aber man sollte nicht persönlich werden.....hoffe Claus wir haben kein Problem miteinander?

    Das wir sehr unterschiedlicher Meinung sind kennen wir ja aus der Vergangenheit, du musst ja meine Beiträge nicht unbedingt lesen.


    Jedoch finde ich das in diesem Forum ein hohes Maß an Sachlichkeit vorhanden ist ebend wegen der doch etwas reiferen Altersgruppe.8)

    Das ich etwas seltener schreibe, liegt doch auf der Hand, ich habe keine VFR mehr( leider!) und viele Themen beziehen sich nunmal darauf.

    Ausser im Motorsport Thema gibt es ja auch nicht viel unter allgemeines was mein Intersesse weckt.

    Wäre auch nicht schlecht wenn wir uns über die allgemeine Thematik der Entwicklung des Motorrades unterhalten, wie es wohl in ein paar Jahren weiter geht. Denn der Landesvater in Bayern fordert ja ein Auss für Verbrenner Motoren 2035 und steht damit nicht alleine. **Herrschaften das sind gerade mal 15 Jahre...gehen schnell vorbei.

    Die Motorrad Industrie hat aber nicht wirklich den Schuss gehört und bringt weiterhin solch sinnvolle Entwicklungen wie die SC 82 auf den Markt......:wacko:In Europa im allgemeinen denkt man auch etwas anders als in Deutschland...........

    In einem Punkt gebe ich Claus recht, kein Mensch braucht ein 200 PS Motorrad, aber auch nicht einen Suv- BMW, Audi und Mercedes mit 200-300PS und mehr in der heutigen Zeit......aber die Dinger werden wie blöde weiterhin gekauft.....vollkommen politisch unkorrekt.:saint:

    Nur so nebenbei.......

    Gruß

    Michael

    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)


    Gruß
    Michael

  • Michael ,

    ich bin mit dir einer Meinung und lese auch die Threads von dir welche ich immer gut geschrieben finde. Und deshalb würde ich dich auch niemals persönlich angreifen wegen dem was du hier schreibst. Wie du richtig schreibst sind wir schon ein paarmal anderer Meinung gewesen und das ist gut so. Denn nichts ist schlimmer als wenn alle das gleiche denken würden. Mir ging es auch nicht speziell um die Blade sondern im allgemeinen. Und da bin ich halt der Meinung das 200 PS Bikes unnötig sind. Sa wir beide schon zu den älteren Semestern hier zählen , wirst du dich noch an die Zeiten erinnern können als bei 98 Pferdchen Schicht im Schacht war. Aber das Motorradfahren hat trotzdem Spaß gemacht. Leider gibt es immer noch genug die die LS mit der Renne verwechseln und müssen dann von den Kollegen der Feuerwehr unter der Leitplanke rausgeschnitten werden. Wir sind hier im HSK dieses Jahr schon wieder bei 12 Bikern die nicht mehr nach Hause gekommen sind. Deshalb bin ich der Meinung das ständige rauf bei den PS - Zahlen sollte langsam aufhören.

    In diesem Sinne freue ich mich auf die nächsten Beiträge von dir:!:


    Gruß Claus

    "Als Gott sah das nicht jeder Motorrad fahren kann , erfand er für den Rest Fußball"


    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
    Walter Röhrl

  • PS und Drehmoment sind aber nicht das Problem, sondern machen auch richtig Laune bei unserem Hobby.


    Das eigentliche Problem ist die falsche Selbsteinschätzung und das grenzenlose Vertrauen in die elektronischen Helfer.

    Gewisse Physik existiert halt, Nässe, Laub und Staub auf der Strasse, und dann mit Kurven ABS viel zu schnell fahren, hilft nicht wirklich gesund und munter zu bleiben.


    Das Training in Gross Dölln zeigt dann dir deine Grenzen wieder auf.


    Also wenn mir das Popometer sagt, mach mal langsamer, dann hilft dies ungemein...


    Gruss Oliver

    ich grüsse jeden Motorradfahrer, und wenn er nicht zurück grüsst, hat er halt kein DCT :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von DerBasler ()

  • Hallo,

    war gestern mit meinem Sohn unterwegs, warscheinlich für 2020 das letzte mal . Strassen waren teilweise noch feucht vom Frühnebel da muss man in Zusammenhang mit dem Laub schon sehr aufpassen.

    Auf elektronische Helferlein ja schon vorhanden verzichte ich aber lieber, das Popometer hat nach so viel Jahren auf dem Bock eindeutig vorrang und beweisen muss ich niemanden etwas und wer meint he die Kurve verträgt aber 20 kmh mehr, na bitte kann gerne überholen.......

    Es war bei uns in den Mittelgebirgen schon schön frisch nur Mittags etwas angenehmer, ja ich weiss wir Supersportfahrer sind Weicheier.... aber unsere Reifen sind auch nicht für kalte Temperaturen ausgelegt da müsste man umrüsten auf weichere Sorten.

    Tja die Physikalischen Gesetze sind nun mal vorhanden, man kann den Grenzwert durch diverse Elektronik Tricks etwas verschieben aber nicht gänzlich eleminieren das sollte jeder wissen......dann klappt das auch mit dem Abendessen zu HAUSE nach der Ausfahrt.

    @Claus

    alles gut.......

    @Oliver was bitte ist das für ein Moped auf dem Avatar, sieht nicht übel aus! Du nennst ja mehrhere Motorräder dein Eigen....;)

    In diesem Sinne bleibt gesund......


    Gruß

    Michael

    Dat Leben ist schön aber teuer, man kann es auch billiger haben, aber dann ist es nicht mehr so schön.( Verfasser unbekannt)


    Gruß
    Michael

  • Bin die 82 auch gefahren und gebe Michael alias “Jungblut” in vielen Punkten recht. Mir scheint, als Honda den Nörglern des Vorgängers sowie der Konkurrenz zeigen wollten, dass sie auch können wenn sie wollen. Ich bin ja so ein Ewiggestriger, der einen Supersportler auch auf der Straße fahren will. Keine Ahnung warum, aber das ist für mich die intensivste Art ein Motorrad zu bewegen. Auch wenn ich mittlerweile nicht mehr richtig Platz finde. Egal, die 82er macht für eine flüssige Runde sonntags um 06:00 Uhr ganz bestimmt Freude. 100-150 km und gut. Aber nicht zu diesem Preis! Da würde ich mir die Vorgängerin zum fast halben Preis (Vorführ- der Gebrauchtmotorrad) gönnen und Freude daran haben so viel Geld gespart zu haben. Die 82er ist bestimmt eine tolle Basis....aber für die LS viel zu teuer, da man dort die Modernisierung nicht “erfahren” kann - im Gegenteil (z.B. Ergonomie). Und für die Rennstrecke habe ich meine alte R1, da lege ich im Fall der Fälle nicht CHF 28’000.- in den Kies. Und an alle die jetzt meinen: “mein Gott, ein Supersportler gehört nicht auf die Landstrasse!” sage ich, dass sie rein faktisch überlegt Recht haben. Aber emotional ist es für mich das Höchste. Fazit: wer das Neuste von Honda will und das Geld hat, kann sich den Spaß gönnen. Wenn er auf die Strecke geht und nochmal CHF 10’000.- in Modifikationen investieren will, bitte schön. Ob er aber auf der Strecke schneller ist? Eher nein - es sei denn, er ist ein Profi. Ob er auf der Landstraße schneller ist? Ganz bestimmt nicht und für mich absolut kein Grund einen Supersportler zu kaufen. Die 82 ist etwas für absolute Fans der Marke die den letzten Stand der Technik haben wollen - ohne Notwendigkeit. 8)