Beiträge von quattrohase

    Letzten Samstag mit der XJR nach der Frühschicht ne kleine 180km-Feierabendrunde gedreht.


    Am Sonntag Riedbergpass, Balderschwang, Sulzberg und über Kisslegg ca. 280km mit der Blade und nem R-Boxer im Schlepptau gefahren.


    Und da Montag die Mam 70 geworden ist, Musste der CT bis Dienstag auf ne gemütliche (fast) ums Hauseck mit knapp 200km warten.


    Schau mer mal, wie der Restherbst und Winter wird. Die XJR und der CT sind ja einsatzbereit ;)

    Tja, das MM93 derzeit das Maß der Dinge bei den "großen Jungs" ist, steht definitiv fest.
    Und möglicherweise stimmen auch die Behauptungen, dass Er auf jedem Mopped schnell ist! oder doch nicht?
    Das Paket scheint auf jeden Fall zu passen.


    Was den Altmeister Vale angeht: Wer weiß denn, ob es wirklich Zeit ist zu gehen?
    Junge Talente sind viele unterwegs … Rins, Mir, Quartararo usw.
    Ob Irgendjemand von Ihnen ein neuer Publikumsmagnet wird, werden wir sehen.
    Spanier gibt es ja mehr als genug, die Ihre Landsmänner/Frauen mitreißen.


    Bei den Italienern fehlt es im Moment an den Strahlemännern, die große Mengen begeistern können.
    Desmo-Dovi ist zwar relativ sympathisch. Aber eben auch nur, wenn Alles gut läuft, ansonsten zieht er sich still zurück.
    Petrux ist zwar sehr offen und auch nicht medienscheu, wenn es mal nicht so läuft aber da fehlt Irgendwas.
    The Maniac wäre zwar verrückt und bunt genug dazu aber die Leistungen sind … Na sagen wir mal relativ überschaubar.
    Morbidelli? Wir werden sehen, wie er sich entwickelt!


    #
    Die interessantesten Rennen sind auf jeden Fall immer die beiden kleineren Klassen. Was in der Moto 3 manchmal abgeht, ist ja irre.
    Zum Teil 15 bis 20 Fahrer in der Spitzengruppe! :thumbsup: Für die einzelnen Fahrer eine absolute Katastrophe, für den Zuschauer die beste Show.


    Moto 2 ist mal so mal so aber es gibt oft trotzdem mehr Positionskämpfe und größere Gruppen als in der GP.
    Was allerdings auch an der "Teilnehmerzahl" und der relativen Gleichheit der Motoren und Motorräder selbst liegen dürfte.


    Und ich hoffe für Marcel23, dass er seinen Urlaub in Südtirol und am Gardasee genießen kann und mit dem Podium vom Sachsenring wieder zu seiner vollen Stärke findet.
    Follgaaas Jonas findet hoffentlich nach seiner langen Abstinenz auch wieder zur alten Form zurück.

    Ach Du Sch…!!! ;(


    Da ich nicht so oft im Forum bin, hab ich es gerade erst gelesen.


    Ich durfte aus diesem Forum diesen "liebenswerten Chaoten" als Ersten persönlich kennen lernen als ich Ihn letztes Jahr noch vor dem Pfingstreffen in seinem Urlaub in Wertach besucht habe.


    Ein Käffchen, ein Wasser und viel Schnacken, wie die Nordlichter sagen. Traurig, dass dies nun nicht mehr geht.


    Mein Beileid seiner Frau, seiner Tochter und natürlich allen Familienangehörigen und ganz engen Freunden.

    Für den Fall der Fälle, dass es keinen mehr gibt und Du ein Päärchen in SILBER gebrauchen kannst, hätte ich hier noch ein Solches zu liegen.


    Ich werde es bei mir wohl doch nicht verkleben.



    Grüße

    Glückwunsch an Bautista für die 3 souveränen Siege und an Ducati, dass Sie den Alvaro "versetzt" haben.


    Aber auch wenn der Alvaro ein sehr sympathischer Fahrer ist, würde ich mir für den Rest der Saison zumindest an der Spitze etwas mehr Spannung wünschen.
    Auf den Rängen hinter Ihm gab es wunderschöne Positionskämpfe und Überholmanöver.
    Ein Haslam hat sich nicht vom JR beeindrucken lassen und hat schön dagegen und mit gehalten. Im ersten Rennen leider ohne Lohn.
    BMW mit Sykes zwischendrin recht stark, zum Ende hin scheinbar Reifenprobleme und Reiti zumindest in den Rennen2 und Sprint etwa gleich stark wie sein Kollege.


    MM33 hat zumindest im ersten Rennen den Ducati-Verantwortlichen den symbolischen Mittelfinger gezeigt, indem er in jedem Rennen vor seinem Ex-Kollegen Davies ins Ziel kam.


    Sandro Cortese hat sich für sein erstes SBK-Rennwochenende mit zweimal P8 und einmal P7 doch recht gut präsentieren können.


    Und Honda hat wohl noch jede Menge Arbeit vor sich, wenn sie wirklich Interesse daran haben, in der SBK was zu reißen.

    Habe letzen Oktober die Tiger 1200 probegefahren. War froh als die Probefahrt vorbei war. Motor brauch Drehzahl und hängt etwas unpräzise am Gas. Der Schwerpunkt ist sehr hoch, das Gewicht von gut 280 Kg fühlen sich doppelt so schwer an. Ansonsten feines Moped.


    Die GS ist top, und kann sehr vieles sehr gut. Letztendlich entscheidet der persönliche Geschmack. Eine Probefahrt sagt mehr als tausend Testberichte.


    Bitte versteht mich nicht falsch aber den Crossrunner mit der Tiger 1200 und der GS 1200 zu vergleichen, ist ein wenig wie Äpfel und Birnen … ;)


    Das ist eine andere Kategorie und das es da große Unterschiede gibt, ist ganz klar.
    Wobei natürlich Alles zählt, wenn sich Jemand gar nicht schlüssig ist, in welche Richtung es überhaupt gehen soll.


    Nagelstudio??? 8o


    Ich glaube, er meinte seinen Wohnwagen... ^^
    Ich weiß, was er in seinem Wohnwagen macht, willst Du auch nicht wissen... ;)


    Die Aufkleber sind wirklich sehr schön gemacht! :thumbup:



    Der Pieke lag da gar nicht so falsch, ich meinte schon den roten Kastenwagen. ;)


    Der hat einen schwarzen und der CX 3 in Obsidangrau-Metallic hat nen silbernen Aufkleber bekommen.


    Und sie sind nicht nur schön. Auch das blasenfreie Aufkleben bereitet absolut keine Probleme!

    Da ich das zum Glück alleine entscheiden kann :D;) , habe ich ihn schon eine Weile am Auto :thumbup:


    Gruß Frank


    Ich hab Den für meinen Bumscontainer auch bestellt und als Petra mich dabei "erwischt" hat, wollte Sie für Ihren CX3 auch gleich so nen Bapper haben. 8o


    So hab ich gleich ne 2er Sammelbestellung gemacht. :D

    Wie bei anderen Sachen auch. Kaum drückt man sich nicht richtig aus, geht`s in die Hose … :pinch:


    Natürlich sollte es heißen, dass das Getriebe im Automatik-Modus bleibt aber erst wieder beim "Gleiten" normal eingreift.

    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich meine Irgendwo mal ne Info gefunden zu haben, dass der nachrüstbare Schalthebel ca. nen halben Tausender kostet/gekostet hat.


    Aber wie Frank schon schrieb: Wenn man(n) sich erstmal an das Schalten über die Tasten gewöhnt hat, geht das richtig gut und in bestimmten Situationen sogar besser und ruhiger als wenn der Fuss umgesetzt und unter den Schalthebel gebracht werden muss.


    In Pässen und Jochs usw. schalte ich fast nur manuell. Auf "normalen" Straßen gibt es zumindest bei der neueren Generation mit drei verschieden-empfindlichen Sport-Modi immer die richtige Auswahl.


    Und um Manuell einzugreifen, wenn es die Situation spontan erfordert, muss nicht aus dem Automatik-Modus raus gegangen werden. Das geht immer und das Getriebe bleibt in Manuell, wenn der Antriebsstrang auf Zug oder Schiebebetrieb ist. Erst beim "Gleiten" bei gehaltenem Gas wechselt es wieder in Automatik.

    So, wie es Kutscher und Mazz beschrieben haben, hab ich es mit dem Bugspoiler für meine XJR auch gemacht. Team Metisse hat dafür keine Unterlagen mehr.
    Mein freundlicher Prüfer vom GTÜ hat dann über die Kennzeichnung am Spoiler das Gutachten am Rechner rausgesucht und ausgedruckt.

    Kann Man(n) heute beim Kauf einer Mopete wirklich noch was falsch machen?


    Die Frage(n) ist/sind doch:
    -Was brauche ich - Wofür?
    -Wieviel bin ich bereit dafür zu Bezahlen?
    -Ist der Service/Händler für mich in Ordnung?
    - Liegt mir das Mopped, Welches mir optisch gefällt auch beim Fahren? Und/oder interessiert mich die Optik wirklich oder lege ich mehr Wert auf Funktion und Ausstattung?


    Spielt doch Alles keine Rolle, solange Honda drauf steht!!!! Neeee Schbaaaasss.


    Was wirklich wichtig ist, wurde ja schon oft genug geschrieben …

    Aufrichtiges Beileid auch von mir.


    Einen geliebten Menschen zu verlieren ist immer schwer!


    Es ist nicht leicht, aber man sollte versuchen für die gemeinsam verbrachte Zeit dankbar zu sein als der Zeit nachzutrauern, Die man nicht mehr hatte.