Abgezockt in Frankreich.......schon wieder :-(

  • Hallo Kollegen


    ich wollte hier mal einfach meinem zunehmenden Unmut Luft machen, auch wenn ich natürlich weiß, das es hier nix brigt und mir auch niemand helfen kann, aber trotzdem.........


    Heute ist mir von unserer diesjährigen Korsika-Tour ein Ticket ins Haus geflattert und ich könnte grad kotzen!

    Geblitzt mit (angeblichen) 75 in der 70- Zone, abgerundet auf 71 Km/h und dafür zahle ich jetzt "nur" 45€.

    Wenn man geblitzt wird, hat man das wie ein Mann zu tragen und nicht zu jammern, selbst Schuld wenn man sich erwischen lässt.......ja ja, kenn ich alles!
    AAABER...dieses Mal weiß ich genau wo und wann das passiert ist. Abends auf dem Weg von Bastia zur Unterkunft, im Feierabendsverkehr und in einer Autoschlange, die sich deutlich UNTER den 70 bewegt hat. Als es geblitzt hat, kam direkt der kritische Blick von Frauchen über meine Schulter mit den Worten: Für uns wars ja nicht, du fährst ja nur 60. Das stand nämlich in dem Moment auch auf meinem Tacho. Und da ich die Strecke nur ein einziges Mal gefahren bin, die Uhrzeit und der Ort auf dem Ticket auch passen fühle ich mich grad übel verarscht.....

    Vor drei Jahren ist mir das auf Korsika so ähnlich schon passiert: die französischen Biker ballern wie krank durch die Auto, rechts und links überholend, ich bleibe mit meinem Schlachtschiff und Koffern natürlich schön in der Schlange und flitsch machts, bei der Einfahrt nach Ajaccio werde ich fotografiert mit (angeblichen) 61 in der 50er-Zone. Die hatte ich aber nicht drauf, weil ich gerade auf eine rote Ampel zurollte und vielleicht noch 25Km/h drauf hatte.

    Dafür durfte ich letztes Jahr dann schon mal 160€ zahlen!

    Ich werde jetzt zähneknirschend zahlen, weil ich keine Chance habe, da was anderes zu beweisen, aber das war es für mich mit Korsika für die nächsten Jahre.


    Immer schön vorsichtig fahren!!

    Richard

  • Lange her - aber ähnliche Abzocke (erlebt zwar als Autofahrer, aber genauso verstörend...).

    Österreich (da, wo die VoPozisten ja Geschwindigkeiten schätzen dürfen):

    Raus aus dem Montafon in einer langen Autoschlange. Vor mir Österreicher, hinter mir Österreicher. Alle in derselben sich moderat bewegenden Blechlawine. Ich wurde an einem Parkplatz rausgewunken und angehalten. War wirklich gespannt darauf, was denn wohl kontrolliert werden würde. Der Polizeibeamte eröffnete mir, dass ich schon kontrolliert worden sein und ich wohl zu schnell gefahren wäre und fragte mich, ob ich es eilig hätte. Auf meinen Einwand, dass dies ja wohl in Anbetracht der oben geschilderten Gesamtlage gar nicht sein könne und ich es allein deswegen schon gar nicht eilige haben könne hat er auf meine Frage nach der angeblich erfolgten Kontrolle in Form einer amtlichen Messung eben geantwortet, dass das der "Kollege dahinten geschätzt hätte".

    Aha.

    Auf erneutes insistieren meinerseits wurde der verbeamtete Schnürschuh immer pampiger und drohte mir mit einem längeren Verfahren vor Ort und/oder mit einem immer teurer werdenden Ticket. Ich habe mich dann relativ schnell ergeben und einen Zahlungsbefehl akzeptiert.

    Meine nachhaltige Entscheidung zukünftig auf Skiurlaube in teuren Hotels in Österreich zu verzichten fiel noch an Ort und Stelle. Mein Fehlen als Tourist aka Melkkuh lässt sich sicher am österreichischen BIP nicht ablesen, gibt mir persönlich aber ein gutes bis triumphales Gefühl, das bis heute anhält. Woanders liegt auch Schnee.

    Danke für den Opener, dass er mich noch mal daran erinnert hat. Mein Tipp für Deine Entscheidung auf Korsika (am besten gleich ganz Frankreich): Standhaft bleiben!

  • Haben die Blitzer in Korsika eine Nummernschilderkennung für ausländische Kennzeichen oder hat es bei allen anderen in der Schlange auch geblitzt?

    Das ist eine gute Frage. Bei den anderen hat es eben nicht geblitzt, wir waren ja auch deutlich unter den 70.

    Das Gerät habe ich gar nicht gesehen, sondern nur den roten Blitz.

    Wenn es bei allen anderen auch geblitzt hätte, wäre ich ja nicht so sauer. Die Eingeborenen auf ihren Rollern sind auf jeden Fall deutlich schneller an uns vorbei gebrettert....

  • Das ist der Unterschied zu Deutschland. Wir lassen ausländische LKW´s fröhlich fahren und kontrollieren lieber die deutschen Fahrer. Die können ja schlecht sagen ich nix verstehen;)

    Ist traurig zu sehen wohin dieses Land geht. Aber wenigstens ist der Hofreiter nicht Verkehrsminister geworden. Sonst hätte es bald geheissen 4 rädrige Fahrzeuge Tempo 130 und 2 rädrige die Hälfte.


    Schöne Adventstage wenn ich das mal so schreiben kann weil der Tag ja männlich ist und ich gendertechnisch nichts falsch machen möchte:saint:


    Gruß Claus

    "Als Gott sah das nicht jeder Motorrad fahren kann , erfand er für den Rest Fußball"


    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
    Walter Röhrl

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Blackrunner ()

  • Ist denn in dem Moment einer zu schnell an Euch vorbeigefahren und hat ausgelöst? Hast Du eine Foto von der Blitzeranlage? Muss ja ein Hightech-teil gewesen sein, dass selektiv ausländische Kennzeichen blitzt und dann noch von hinten, da ich ja annehme, dass Du auf einem Motorad sasst!?


    ich kann mir beim besten Willen diese Selektion auf ausländische Kennzeichen nicht vorstellen, verstehe aber Deinen Ärger, wenn es wirklich so war, wie Du geschildert hast. Wenn es in der gleich schnellen Schlange dauergeblitzt hätte, okay, aber dass es ausgerechnet bei Dir blitzt...???


    Egal, wir werden es nicht erfahren, nur ist die Faktenlage hier m.E. nicht so eindeutig.


    Grüße


    Peter

  • ich kann mir beim besten Willen diese Selektion auf ausländische Kennzeichen nicht vorstellen

    Dann geh in Holland mal kurz vom Auto weg um Kleingeld für die Parkuhr zu besorgen, waren bei mir 2 Minuten und hat 25 € gekostet, in den holländischen Autos runrum lag kein Parkzettel und auch kein Knöllchen


    Gruß claus

    "Als Gott sah das nicht jeder Motorrad fahren kann , erfand er für den Rest Fußball"


    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
    Walter Röhrl

  • Da hattest Du aber wirklich Pech in Holland, ich hab nen Kumpel in Holland und bin da zwei mal im Jahr in Haarlem. Hatte noch nie nen Strafzettel bekommen, auch noch nie in Frankreich, Österreich oder Italien, wo ich regelmäßig mit dem Motorrad bin. Nur in der Schweiz hab ich mal für 37 in der 30er Zone mal ~200 CHF abgesteckt.

    Hatte aber nie das Gefühl nur wegen meiner deutschen Staatsangehörigkeit anders behandelt worden zu sein

  • Oh doch, fast überall in der Welt werden ausländische Verkehrsteilnehmer deutlich mehr zur Kasse gebeten als die Eingeborenen. Das hat allerdings wenig mit "deutsch" zu tun, mehr mit "nicht einheimisch"

    Das kenne ich von vielen Ländern, in denen mir das schon passiert ist. Allerdings rege ich mich wenig darüber auf, wenn mich in Marokko oder auf den Philippinen ein Stadtbulle wegen unangepasstem Verhalten zu ein bis drei Euro verdonnert und ich keine Quittung sehe. Das läuft unter allgemeine Schmierung....


    In den USA habe ich GESEHEN, das die Ordungshüter die Blitzer per Fernsteuerung ein und ausgeschaltet haben. Eingeschaltet bei Fahrzeugen aus den Nachbarstaaten, ausgeschaltet bei den eigenen Leuten! Ich saß im Camper auf dem Dinerparkplatz neben den Polizisten, die das auch für vollkommen normal hielten, da zu selektieren!


    Alles aufregen nutzt nix, bezahlt ist das Ticket, vielleicht ist in meinem nächsten Urlaub mein Kennzeichen nicht so ohne weiteres mehr lesbar.........


    Immer senkrecht bleiben


    R