Beiträge von AndreasHezel

    Pieke Fast richtig. Die AT Adventure Sports hat schlauchlose Reifen, die „normale“ AT, hat noch Schläuche in den Reifen.


    Rein von der Optik würde mir die kleine auch besser gefallen die Adventure Sports ist doch recht wuchtig. Leider gibt’s auch das elektronische Fahrwerk nur in der Adventure Sports. Nichts desto trotz fährt auch die normale AT mit einer Person sehr gut und ist auch noch um einiges günstiger.

    Ich fahre aktuell den Conti Roadattack3 auf meiner RC46/2. kann diesen jedem empfehlen, der gerne ein wenig mehr Agilität haben möchte.

    Auf meiner S1000R sind aktuell mal wieder Michelin Pilot Road 5, die sind auch über jeden Zweifel erhaben, auch und besonders im Regen, und haben gefühlt etwas längere Laufleistung als die Contis.


    Ich bin mit Tourensportreifen bisher immer recht zufrieden gewesen und hab und würde die nach meinen Präferenzen so sortieren:

    Platz1: Michelin Pilot Road5 (kann alles ist nicht ganz so handlich wie der Conti aber günstiger und mit gefühlt längerer Laufleistung)

    Nochmal Platz1: Der Conti Roadattack3 (ist der Tourensportreifen der am meisten Richtung Sport geht und trotzdem nicht warmgefahren werden muss)


    Platz2: Metzeler Roadtec 01 (auch ein sehr guter Reifen, jedoch nicht ganz so handlich wie die beiden oben)


    Angeblich soll die aktuelle Metzeler Roadtec 01 SE Generation etwas sportlicher sein, hab ich aber noch nicht selbst erfahren und kann daher nichts dazu schreiben.


    Generell stecken bei den Reifenbeurteilungen immer jede Menge persönlicher Vorlieben, subjektive Beurteilungen und Reifenpsychologie dahinter ;-)

    Ich mag Tourensportreifen weil sie auch bei kalten Temperaturen und bei Nässe gut funktionieren. In die Regionen, dass mir der Grip nicht ausreichen würde komme ich auf öffentlichen Straßen nicht.

    Derzeit gibt es ja viele günstige Angebote. Mich würde interessieren wer eher zu Textil Klamotten tendiert oder doch zu Leder. Ich für meinen Teil eher Textil. Gruß geerd

    Ich fahre relativ viel und auch längere Touren und hasse umziehen wenn Regen kommt. Deshalb bin ich bei Textil gelandet. Mittlerweile habe ich mich auch dazu durchgerungen Geld in die Hand zu nehme. Und habe seit 2018 Stadler Klamotten. Jacke Supervent 2 pro die Hose Course Pro (Textil Leder Kombi). Beide Teile habe Goretex 3Layer Laminat. Bisher muss ich sagen ist das meine Beste Kombi die ich hatte. Nachdem ich bei der Ladakh Tour im Schotter die Royal Enfield aus Mangel an Talent flachparken musste, war ein Reißverschluss an der Hosentasche defekt. Dieser wurde von Stadler kostenlos ersetzt. Bisher ist auch alles dicht und ich hoffe, dass das auch noch ein paar Jahre so bleibt Stadler verspricht ja 10 Jahre Garantie auf Durchfeuchtung.


    Vorher hatte ich die Mowhawk 2 Textil Leder Kombi von Polo die war auch OK hatte nicht ganz die Passform der Stadler Kombi und die Hose war nach 3 Jahren nicht mehr dicht.

    Letztendlich muss jeder die Entscheidung selbst nach seinem Anwendungsprofil treffen.

    Die Saison ist vorüber aber die Nachwehen sind bei Marc immer noch da.

    Was wir insgeheim vermutet hatten, dass der frühe Comebackversuch nicht ganz unschuldig an der schleppenden Genesung von Marquez ist bestätigt er hier erstmalig im Interview.

    https://www.motorsport-total.c…z-war-ein-fehler-20120503

    Ich hoffe auf gute, rasche und vollständige Genesung. Auch wenn wir eine tolle Saison 2020 gesehen haben wünsche ich mir Marc 2021 von Beginn an zurück. Interessant wird auch sein ob er auf dem Level zurückkommt auf dem er abgestiegen ist.

    Schöne Rennen heute auf der portugiesischen Achterbahn. Gratulation an Stefan Bradl, war eine gute Leistung zum Abschluss einer unverhofften MotoGP Saison als Fahrer.


    Schade, dass die Saison jetzt vorbei ist.

    Es geht weiter....


    Nachdem in mir zuerst wieder eine gewisse Wut hochgekommen ist konnte ich mich dazu aufraffen den Antrag mal komplett zu lesen.

    https://www.heise.de/downloads/18/2/9/9/3/0/1/4/1923731.pdf

    https://www.heise.de/news/Moto…t-80-Dezibel-4942480.html

    Im Grunde ist da viel wahres und Zielführendes drin. Was gar nicht geht ist halt eben der Punkt 9 weil man eben nicht weiß wie dort der Begriff „schwerstbetroffene Orte“ ausgelegt wird.

    Wenn das größte Problem die Bestrafung von Motorradfahrern sein soll und die Halterhaftung die Lösung dafür ist, dann von mir aus kann die eingeführt werden.

    Schwer fällt mir hier den Punkt 6 einzuordnen. Ob das technisch machbar ist. Wenn ich mir die Unersuchung der Schweizer anschaue. Dort Istanbul Ende je nach Fahrzustand sogar die Energica lauter als 80dB.

    https://www.bafu.admin.ch/dam/bafu/de/dokumente/laerm/externe-studien-berichte/geraeuschmessung-bei-motorraedern.pdf.download.pdf/Schlussbericht_Geräuschmessungen_TCS_2019.pdf

    Ich würde mich reuen wenn ihr euch die Dokkumente auch mal anschaut und drüber nachdenkt.


    Eines ist sicher Beliebtheitspunkte sammeln wir Motorradfahrer nirgends...

    https://www.schwarzwaelder-bot…72-907b-d1fca9b3f7b8.html

    https://www.schwarzwaelder-bot…b1-998a-7529f9080a39.html

    Heite hat die VFR neue Reifen bekommen, dieses mal Conti RoadAttack3. Leider hab ich zu spät bemerkt, dass die hinteren Bremsbeläge runter sind. Somit muss die Fertigstellung wohl bis nächste Woche warten. Ist aber bei den Wetteraussichten auch kein Beinbruch. Zudem würde ja eine Alternative bereit stehen ;-)

    Ich bin neulich die kleine AfricaTwin probegefahren. Die könnte mir schon gefallen. An den ‚Tastaturblock‘ am linken Lenkerende konnte ich mich nicht gewöhnen. Der Blinker war schwer zu finden dafür die Hupe umso leichter ;-)

    Fahren tut sich das Mopped gut und ist dank des großen Vorderrad auch sehr handlich. Der Motor hat genug Power und von unten raus ein schönes Drehmoment.

    Vom Fahrverhalten würde ich die AT einer 850er GS vorziehen. Die Bedienung des Displays ist bei BMW aber deutlich besser gelöst. Mal sehen ob Honda noch etwas nachbessert. Für Modelljahr 21 gibt’s ja technisch keine Änderungen gegenüber 20.

    Ganz auf Kante fahren ist beim Road5 schwieriger als bei Metzeler Z8 oder Roadtec01 oder auch dem Conti RoadAttack3.... Ich bin schon fast dort angekommen... Wie er sich verhält wenn er abgefahren ist hängt davon ab wie du ihn abfährst. Ich denke auch deinen Eindruck vom allein weiter abkippen kommt daher, dass der Vorderreifen zum „Keil“ gefahren wurde. Da hast du dann genau den Effekt. Das kannst du aber mit jedem Fabrikat reinfahren. Reifen vergleichen ist immer etwas schwierig weil man immer den letzten Eindruck vom alten Reifen gerne mit dem ersten Eindruck des neuen Reifens vergleicht.


    Passt scho ;-) Keine Angst ich freue mich für jeden, dem ich helfen kann den Spaß am Moppedfahren zu entdecken 😉.


    Gruß aus dem Schuttertal... mal sehen wo mich die Sonne heut noch so hinführt.

    Ob die RC46/2 das ideale Einsteigermotorrad ist, darüber werden sich die gelehrten streiten. Auf jeden Fall hast du mit ihr ein zuverlässiges und sehr vielseitiges Motorrad mit (mehr als) ausreichend Leistung für einen Einsteiger. Durch Einspritzung (oh jeh man merkt wie alt ich bin) und ihre ansonsten überschaubare Technik ist sie pflegeleicht. Was mir besonders gefällt, ist das sie ABS hat und das CBS Bremssystem empfand ich auch als sehr angenehm.

    Bei mir war die VFR das zweite Bike nachdem ich meine ersten Kilometer mit damals, zuerst gedrosselt auf 34PS und danach offen, auf einer Suzuki RF600 gefahren bin.

    Insgesamt habe ich mir der VFR sehr viele interessante Reisen unternommen und sie war für mich das Motorrad auf dem ich das Motorradreisen erstmals so richtig genossen habe.

    Du wirst Gründe haben, warum dir die VFR gefällt, darum schreibe ich jetzt keine anderen Vorschläge für ein Einsteigerbike hier rein.

    So da es ein schöner Tag wird werde ich die VFR heute wohl noch ein bisschen ausführen.... bis später.

    Hallo,

    die Serviceintervalle liegen bei 6tkm alle 24tkm ist eine große/teure Inspektion mit Einstellen der Ventile fällig. Ansonsten hatte ich mit meiner ersten VFR wie gesagt über 80.000km keine Probleme.

    Bei den Inspektionen wurden nur Verschleißteile getauscht. Ansonsten Sprit und Reifen... so habe ich die Honda Qualität kennengelernt. Bei der SC63 (VFR1200 FD war das genau so bis auf den Rückruf wegen der Kardanwelle).

    Ich Versuch noch Bilder aus dem Servicemanual einzustellen scheitere momentan aber noch an der maximalen Dokumentgröße, die man hier einstellen kann....

    Edit: Sodele für ein paar Sachen muss man wohl doch noch an den PC, schade eigentlich. Wenn jemand weiß, wie man in OfficeLens auf dem iPhone die Qualität der PDFs einstellen kann um kleinere Dateien zu erhalten freue ich mich über einen Tipp ;-)

    RC46-2_ServiceIntervalleA5.pdf