Motorschaden!!!

    Motorschaden!!!

    Meine VFR1200F ist gerade für die 24.000er Inspektion bei meinem HH, als ich angerufen wurde, um mir den Schaden am Motor anzusehen. ;(
    Alle Einlassventile sind völlig verkohlt (über 3 mm Ablagerung). Der Werkstattmeister sagte mir, dass er so etwas noch nicht gesehen hat. Dem Motor gibt er noch max. 6 Monate, bevor Schluß ist. Die Ventile müssen auf jeden Fall getauscht werden, Was zudem, ist noch zu prüfen. Die bekannten Probleme mit den Ablagerungen im Motorraum können seiner Meinung nach nicht die Ursache sein. Wie es im Motorraum aussieht, kann man augenblicklich nicht sagen. Honda Offenbach ist informiert und wird sich hoffentlich der Sache im Kundeninteresse annehmen.
    Ich bin mal gespannt auf die Rückmeldung von Honda und werde berichten. Auf jeden Fall habe ich bei meinem HH schon mal die Anschlussgarantie von 2 Jahren angemeldet (349,00€).
    Traurige Grüße,
    Hans-Martin
    _______________________________________________________________________
    Gruß,
    Hans-Martin

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „berliner5000“ ()

    Alle ganz vorschriftsmäßig gemacht:
    - Immer schön warmgefahren und nicht im kalten Zustand den Hahn aufgerissen.

    - Möglichst immer an der gleichen Tanke getankt
    - Kein Ölverlust (immer schön kontrolliert)
    Was mir aber aufgefallen ist und bereits bei der 12000 Inspektion angegeben wurde:
    1. Klackern im kalten Zustand (1-2 Minuten)
    2. Sprang nicht beim ersten Mal an (meist 2-3x Startknopf betätigt)

    Wurde soeben von Honda-Offenbach informiert, dass der Fall jetzt aktenkundig ist und geprüft wird (voraussichtlich wird der Motor zerlegt).
    _______________________________________________________________________
    Gruß,
    Hans-Martin
    Da ist nix verbaut (keine PowerCommander, oder ZBomb). Einzig das Motor-Mapping wurde aktualisiert, wie vorgeschrieben.

    PS: Gerade ist die Motorrad News 1/2014 mit einem Bericht über die VFR1200F Gebrauchtkauf erschienen. Mein Beitrag ist auch abgedruckt worden.
    :S Hoffentlich kann ich über den Garantie-Service von Honda auch so positiv berichten. Wir werden sehen.
    Gruß,
    Hans-Martin
    _______________________________________________________________________
    Gruß,
    Hans-Martin

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „berliner5000“ ()

    Hallo Hans- Martin,
    zunächst mal bedauere ich dieses Vorkommnis und hoffe, dass alles zu Deiner Zufriedenheit geregelt wird :thumbup: .
    Es erstaunt mich schon etwas, denn ich war begeistert, als man kürzlich in der Zeitschrift MOTORRAD den
    50.000 km- Dauertest der Crosstourer (mit DCT) ausgewertet und veröffentlicht hat. Wie bekannt ist,
    wird die Kiste danach bis in die letzte Schraube zerlegt. Kurz gesagt: Motor (und Kupplung) so gut
    wie im Neuzustand, d.h. ohne nennenswerten Verschleiß und ohne sonstige Auffälligkeiten :thumbsup: !
    Und die Tester schonen das Gefährt über den Testzeitraum (auch im Winter) nicht ( denn es gehört ihnen ja
    nicht und müssen auch nix bezahlen :whistling: !).
    Das Testergebnis war also Spitze.

    Man dachte, dass die in der Vergangenheit zitierten Motorschäden (Verstopfungen in der Ölversorgung)
    der einige Wermutstropfen war ......
    Gruß, Norbert

    "Bei jeder Fahrt immer schön alle Sinne einschalten" !

    berliner5000 schrieb:

    Alle ganz vorschriftsmäßig gemacht:
    - Immer schön warmgefahren und nicht im kalten Zustand den Hahn aufgerissen.

    - Möglichst immer an der gleichen Tanke getankt
    - Kein Ölverlust (immer schön kontrolliert)
    Was mir aber aufgefallen ist und bereits bei der 12000 Inspektion angegeben wurde:
    1. Klackern im kalten Zustand (1-2 Minuten)
    2. Sprang nicht beim ersten Mal an (meist 2-3x Startknopf betätigt)

    Wurde soeben von Honda-Offenbach informiert, dass der Fall jetzt aktenkundig ist und geprüft wird (voraussichtlich wird der Motor zerlegt).




    Hallo Berliner,

    vielleicht sollte man hier ein wenig differenzieren - Ölverbrauch ist nicht gleich Ölverlust.

    Ich kann Öl verbrauchen (verbrennen) und gleichzeitig das Öl durch Kurzstreckenverkehr mit Benzin verdünnen (vermehren). Öl habe ich trotzdem verbraucht (verbrennen) aber im Ölschauglas ist "alles in Ordnung".

    Daher meine Frage ob die VFR leicht aus dem Auspuff "gebläut" hat. Über eine Analyse der Ablagerungen kann man Rückschlüsse auf die Ursache ziehen.

    Kommen die Ablagerungen vom Öl, dann hast du gute Chancen das HONDA kulant reagiert, dann sind wahrscheinlich die Ventilführungen und oder die Ventilschaftabdichtungen undicht.

    Kommen die Ablagerung vom Kraftstoff durch fehlende Additivierung, dann liegt kein Schaden oder Verschleiß am Motor vor. Die Ursache kommt dann einfach vom Sprit. Dafür sprechen würde, das du überwiegend an einer Tanke die VFR befüllt hast. Die Ablagerungen müssen trotzdem weg, da das Mehrgewicht bei hohen Drehzahlen zum Ventilabriss führen kann. Desweiteren hast du durch die Ablagerungen auch eine schlechtere Füllung und damit schlechtere Leistung.

    Möglich wäre auch ein falscher Werkstoff oder eine falsche Wärmebehandlung der Ventile. Am Schaft verschleissen diese dann auch sehr schnelle was wiederum für mehr Spiel in der Ventilführung sorgt und der Motor damit Öl beim Ansaugen zieht und dieses die Ablagerungen verursacht. Bei diesem Szenario wären dann auch die Ventile starkt undicht. Dafür könnte sprechen das du Startprobleme gehabt hast.

    Wenn dein HH jetzt noch die Kompression misst könnte man mehr dazu sagen.
    Gruß Markus
    Ich habe schon im OC Forum darauf geantwortet und auch Fragen an HM gestellt.

    Wenn es nicht die Ventilabstreifringe sind, was ich nicht ausschließen würde, dann könnte das aus dem Kurbelhaus über die Entlüftung kommen und dadurch die Verschmutzung bei der km Leistung, im Ansaugbereich ein Sinn geben.!
    Da müßte aber dann, der Lufi ölverschmutzt sein.

    Wenn das sein sollte, müßte man mal die Kolben ziehen und die Kolbenringe mal ansehen!
    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:
    @Marenz: Ich habe immer nur Markenkraftstoff getankt, wenngleich ich ja auch einige längere Touren mit der VFR-Gemeinde unternommen habe, sowie 2 große Touren bis in den Osten á 3.000 KM.
    Nie habe ich blauen Dunst aus dem Rohr gesehen.
    Aber alle Diagnosen sind jetzt ein Blick in die Glaskugel. Honda wird voraussichtlich den Motor zerlegen und dann der Sache auf den Grund gehen.
    Warten wir mal ab. Schade nur, dass ich trotz Mobilitätsgarantie jetzt bis Januar auf dem Trockenen sitze, da ich keine Ersatzmaschine bereitgestellt bekomme. Das hätte ich anders erwartet. Mobilitätsgarantie lt. meinem HH ist nur auf der Tour fern von Zuhause gewährleistet. Komisch, oder?
    :thumbdown:
    _______________________________________________________________________
    Gruß,
    Hans-Martin

    Ventilproblem

    Hallo,
    ich hab ja schon einige Motorschäden gesehen, das ist noch keiner für mich.
    Wurde bei der Aktion auch mal die Kerze rausgeschraubt und mit Endoskop kontrolliert, ob die Ventile dicht sind?
    - da liegt der Knackpunkt!
    Nach den Bildern würde ich auf den Sprit tippen, da die Ventile unterhalb der Abstreifringe rel. blank sind und auch der Kanal.
    - Blow-By..vernachlässigbar.
    Drum klär das mal und wechsel die Tanke, wer weiß wie da gepanscht wird?
    Gruß
    Th
    Servus Berliner,

    zu dem Technik Kram kann ich garnichts beisteuern 8| denn da muss ich mich voll auf meinen HH bzw. auf Leute die sich mit sowas auskennen verlassen.
    Da der Motor ja jetzt eh zerlegt wird um Ursachenforschung zu betreiben sind ja alle Spekulationen momentan sowie so für den Poppes :whistling:
    Ich hoffe es wird alles zu Deiner Zufriedenheit gelöst bzw geregelt. :thumbsup:
    Das Du jetzt ohne Möp da stehst ist sicher nicht so prickelnd aber um die Jahreszeit doch etwas leichter zu verschmerzen ;)

    Gruß
    Micha
    ...die Ursache liegt eventuell in einem Defekt dieser Drecks-Abgasrückführung, welche mit relativ großem Aufwand beim VFR1200-Motor umgesetzt ist. Der unverbrannte Rotz rezirkuliert vielleicht im Ansaugtrakt und konensiert auf der noch kalten Ventiloberfläche. Bei heissen Ventilen brennt der Kram dann fest.

    Es soll Leute geben, die den ganzen Quatsch aus der VFR rausgerissen haben. Es gab auch irgendwo auf Youtube ein Video dazu, bringt minus 1,5kg. Ha, ich synergiere zum Thema "Gewichtsreduktion":-)

    Alles Gute,

    Wolfus, Anschluss-Garantieabschließer
    Geht ganz fix... rechts am Luftfiltergehäuse geht ein Schlauch ran... den abziehen, so ist die Verbrennung 1a. Kann auch das Magerruckeln beseitigen.... ist verboten :D

    Nur das sieht mir schon etwas bedenklich aus. Da wird schon viel, wenn es der Fall sein sollte, Öl in den Lufi Kasten gepumpt. Und soviel das ist schon bedenklich. Der Ansaugtrakt mit den Kraftstoff Luftgemisch müßten die Einlasskanäle sauberer aussehen lassen.
    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:

    Ventilproblem

    Hi,
    nu bleibt aber mal am Boden.
    Die Kanäle sind fast sauber, folglich kann darüber nicht viel kommen.
    - außerdem wäre dann der Luftfilter schon in den Bereich ganz schön nass.
    Ein bischen feucht iss da immer.
    Wenn ....geklärt ist ob die Ventile dicht sind (glaube nicht) kann man sich überlegen, warum das so ist?
    Z.B, Ventile die nicht eingestellt wurden, dann passiert so was...... bei zu wenig Spiel.
    Evlt. werden wir ja noch aufgeklärt.
    -
    Es ist richtig das im Blow-by kein Sauerstoff ist und um den Betrag, der davon vom Motor angesaugt wird, saugt er keine Luft mit Sauerstoff an. :rolleyes:
    Aber irgendwohin muß das Blow By... wie schon oben geschrieben, ist es nicht im Sinne der Emisionsgesetze!
    - über ein Venturieffekt könnte man es von Auspuff absaugen lassen, aber so dicht das die Sonde kein Sauerstoff sieht!
    Ergäbe auch eine gewisse Mehrleistung. :D
    Nur macht das ja keiner, weil es verboten ist.
    Gruß
    Th.
    Auch bei mein V4 Motoren war es so das mal sich paar Tropfen sich dort hin verirrt haben, Lufi in diesen Berreich verölt, aber so? Warum wurde die Ansagbrücke abgebaut? Nur so? HM sagt ja auch nicht wie der Lufi ausgesehen hat.
    Und Th., ich bleibe immer noch bei meiner Meinung das der Ansaugbereich nicht nach der Laufleistung so aussehen darf ! ;)

    Ich werde ja HM beim Wintertreffen sehen, aber mache mir wenig Hoffung mehr raus zu bekommen.
    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2016 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=