Erste Erfahrungen mit meiner neuen VFR800F (RC79)

    jrgs3760 schrieb:

    Hondafan schrieb:

    Und Deinen Eindruck über die wertige Verarbeitung kann ich auch nur bestätigen. Bis in die kleinsten Ecken nicht nur sauber und akkurat sondern schon fast "liebevoll" gemacht.


    Und der komische Schalter für die Traktionskontrolle, der so Liebevoll über dem linken Bedienelement draufgeschraubt wurde ?(
    Gruß Jörg


    Der "komische" Schalter für die Traktionskontrolle ist so "liebevoll" am linken Bedienelement aufgesetzt da die Traktionskontrolle als solche eine Werksoption ist. Der deutsche Importeur hat sich entschieden die Maschine hierzulande ausschließlich in der "Luxus" Variante anzubieten, welche gleich das ABS und die Traktionskontrolle an Bord hat. auf dem Nordamerikanischen Markt gibt es die Maschine beispielsweise auch ohne dieses "Luxus" Paket.
    Zugegeben hätte man den Schalter auch unauffälliger platzieren können, in der Praxis ist gerade diese Positionierung aber sehr von Vorteil, da man zum einen nicht die Hand vom Lenker nehmen muss um den Schalter zu betätigen. Zum anderen dient die Positionierung über dem eigentlichen Bedienelement als zusätzliches Sicherheitsfeature da man gerade bei der Bedienung mit Handschuhen nicht mal eben "aus versehen" die Traktionskontrolle deaktiviert.

    Gruß Micha (Dr_Nice)
    Ich liebe die Natur ! ... solange Sie asphaltiert ist :D
    Hi Micha(Dr_Nice)
    Mal Ehrlich: Wie oft benutzt Du diesen Schalter???
    Eine Unterbringung in der Verkleidung, wie bei der 1200´er sähe besser aus!
    Mit Fahrsicherheit hat das jedenfalls nichts zu tun, eher damit: Mann da fehlt ja noch ein Schalter?!
    Die Lösung sieht absolut billig aus und hat nichts mit Liebe im Detail zu tun X(
    Gruß Jörg
    Hi Jörg,

    ich nutze den Schalter entgegen meiner ursprünglichen Erwartung relativ häufig (7-10 mal die Woche), und zwar immer dann wenn ich schnell von Fleck kommen möchte und schon vorher weiß dass mein Vorderrad möglicherweise den Kontakt zum Asphalt verlieren wird. Beispielsweise im Stadtverkehr wenn man sich morgens durch den Stau schlängelt und an der Ampel dann schnell weg kommen möchte um sich sauber in der Fahrspur einzuordnen. Ich rede nicht von einem Wheelie o.ä. sondern vielleicht von 1-10cm welche das Vorderrad für Sekundenbruchteile den Kontakt verliert, diese sind eben vollkommen ausreichend damit die Elektronik regelt und die Maschine den Anker wirft.
    Ebenso wenn ich an meiner Arbeitsstelle mit Schwung von einer Bordsteinkante fahren muss, denn auch dass ist schon ausreichend um für Sekundenbruchteile die Traktion zu verlieren und die Motordrosselung zu aktivieren, was im übrigen sehr unangenhem sein kann speziell wenn man dabei bereits leicht eingelenkt hat und man das Gewicht bereits für die erwarteten Fliehkräfte verlagert hat.
    Rein optisch gebe ich Dir allerdings Recht ... der Schalter strahlt nicht wirklich Eleganz aus ... für mich persönlich überwiegt halt an der Stelle die Praxis ;) .
    Ich liebe die Natur ! ... solange Sie asphaltiert ist :D
    Hallo!
    Nett zu lesen... viele Sachen die ich bei der RC46-2 und bei der SC63 bemängelt habe.
    Vtec, zu hartes einschalten, aber mir hat es nie die Kurve verhagelt. Verbrauch gerade mal unter 6,0l. Was nimmt die, wenn man dynamisch durch die Berge donnert?
    Traktionskontrolle!
    Beider CT war der Regelberreich so, als wenn man die Zündung aus macht, wieder an und wieder aus.... Nach dem Motto, haben wir auch.
    Fahrwerk! Diesen aufgebauten Schalter.... Man(n) Frankfurt, die SC63 hat ein dezenten Schalter, warum den nicht an einer Seitenverkleidung angebaut?? Weil einer da gern rumschaltet, um den Schlupf zu verändern???
    Das die RC besser ums Eck geht, braucht man den SC Fahrern nicht sagen. Viel weniger Gewicht! Was die RC in den Kurven gut mach, machts die SC63 am Kuvenscheitelpunkt.
    ABS!
    Da wars bei der RC und bei der SC63 so das bei unebener Fahrbahn es erst keine Reaktion auf Bremswirkung kam... war die Bremse, ABS, vorn auf.

    So ein nettes Bike, aber ich als Vielfahrer ist das Ventile einstellen, doch sehr hefitig. 8 Std, wenn viel zu tun ist ... da rollt der €...
    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:
    Hi Bernd 2

    Nun mach mal die RC79 nicht so schlecht,
    Ist für mich ein klasse Bike geworden, nur halt die Liebe ins kleinste Detail fehlt halt,
    ist aber auch nur meine Meinung :thumbup:
    Da Du den Kostenfaktor für 4 Zylinder anbringst, und ich weiß , dass Du von 4 auf 2 abgespeckt hast,

    Bernd 2 schrieb:

    So ein nettes Bike, aber ich als Vielfahrer ist das Ventile einstellen, doch sehr hefitig. 8 Std, wenn viel zu tun ist ... da rollt der €...


    könnte ich Dir die G 650 GS raten, da kannst Du die Kosten pro Zylinder noch mal halbieren :thumbsup:

    Gruß Jörg
    Sicher doch ein netten Eintopf... eine schöne Dreckfräse als 3 Motorrad... ja.
    Ich bin realist und tausche selten wegen den Kosten, da kaufe ich mir lieber ein neues Bike.
    Und so ein2 Zylinder kann viele Vorteile haben, nicht nur bei den Kosten.
    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:
    Hallo zusammen,
    da ich am überlegen bin, von der SC63 auf die SC79 umzusteigen, habe ich da mal eine Frage zum Schaltassistent der SC79. Ist es nur möglich damit ohne Kupplung hochzuschalten, oder ist es auch möglich kupplungsfrei runterzuschalten ??
    Gruß Pitter
    Wer kann mir helfen ?? Windgeräusche bei 330km/h; ich weiß nicht weiter :?:
    Moin Pitter

    Ich hab den Schaltassistenten `dran und er funktioniert ausgezeichnet. Hochschalten ohne auszukuppeln, nahezu verzögerungs- und lastwechselfrei.
    Das Entscheidende ist aber nicht die Ersparnis des Kupplungsvorganges sondern daß du komplett unter Last schalten kannst, absolut ohne vom Gas zu gehen.

    Beim Herunterschalten mußt du allerdings noch die Kupplung ziehen.

    Gruß Quiddje

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hondafan“ ()

    Hi Pitter,

    Du legst einfach den 1. Gang ein drehst am Gas, lässt die Kupplung kommen und dann kannst du den Fuß einfach hochziehen um in den
    nächsten Gang zu kommen ohne das Gas zudrehen oder die Kupplung berühren zu müssen. Das heißt Durchzug bis in den letzten Gang.
    Ich persönlich nutze ihn im Stadtverkehr jedoch eher selten, da er bei langsamen Geschwindigkeiten und niedriger Drehzahl etwas hakelt. Auf der Landstraße oder Autobahn ist er jedoch sehr genial. Runterschalten, wie Quiddie auch schon geschrieben hat, ganz normal mit Kupplung ziehen.
    Kleiner Hinweis an dieser Stelle .... es kann passieren dass wenn du den Quickshifter neu dran hast die ersten paar Kilometer ein wenig hakeliger sind bzw. die Gänge schwerer rein gehen und es etwas ruckelt. Das liegt laut meinem freundlichen Honda Händler daran dass sich die Steuergeräte an Hand von Algorythmen an Deine Fahrweise anpassen und sich anlernen müssen. Bei mir war es nach 2 Tagen vorbei und schaltet sich nun butterweich und präzise.

    Gruß Micha
    Ich liebe die Natur ! ... solange Sie asphaltiert ist :D
    Hallo Quiddje,
    ich bin neu hier im Forum, fahre zurzeit eine CBF 1000 und möchte dieses Jahr auf eine VFR umsteigen.
    Die VFR1200 F bin ich letztes Jahr schon Probe gefahren und war eigentlich begeistert. Bis vielleicht auf das Geruckel im Stadtverkehr im 5. oder 6 Gang, was bei meiner CBF problemlos funktioniert.
    Die VFR800 will ich jetzt, sobald das Wetter besser wird auch noch Probe fahren.Ich finde sie sieht besser aus als die 1200er und sie ist bestimmt auch handlicher.
    Da ich gelesen habe dass du auch schon die 1200 hattest würde mich interessieren warum du auf die 800er gewechselt hast?
    Ist sie vielleicht doch das bessere Motorrad von beiden?
    Gruß Gregor
    Hi,

    Im Gegensatz zur CBF bin ich beide VFRs probegefahren falls das auch zählt ;)
    Die RC79 iust genauso wenig ein Drehmomentwunder wie die Sc63, aber die Beschleunigung unter 6000 reisst einen nicht vom Hocker, sie läuft zwar ohne ruckeln ab ca. 2-2500 U/min, aber ohne Kraft. Wenn das deine Anforderungen an ein Moped sind, dann kauf was anderes du wirst mit der Rc79 nicht glücklich. Der Motor will für zügiges Vorwärtskommen gedreht werden, macht dann aber Spaß und man ist dann mit der Sc63 nur selten schneller.Im Touringmodus ist die große sicherlich zügiger zu fahren, da sie doch deutlich mehr Kraft hat.

    Toll an der kleinen ist das Handling und das Fahrwerk im allgemeinen, sehr sehr ausgewogen und neutral. Und dadurch sehr gut zum fahren. Für mich ein super Kompromiss aus Komfort und Sportlichkeit.
    Für mich die Krone der VFR-Entwicklung, aber das werden viele hier anders sehen ;)
    Hallo Gregor,
    Ich bin vorher auch die CBF 1000 Bj. 2007 gefahren. War kommplett zufrieden damit. Bevor ich mir diese gekauft hab, hab ich auch die VFR800 probegefahren. Hat mir auch total gefallen. Nur die 800 ccm waren mir zu wenig. Dazu der hohe Preis. Bin dann 5 Jahre CBF1000 gefahren. Jetzt fahre ich die VFR1200F. Kardan, 1200ccm, 170 PS, anderen Lenker, Fußrasten tiefer und ein anderer Auspuff. Ich will eigendlich nichts anderes mehr. Es sei denn, es wird ein Mopet gebaut, mit dem man auch durchs All reisen kann.
    Fahre einfach alles Probe und endscheide dich für das was du willst. Du wirst nie eins finden wo alles stimmt.
    Gruß an alle Ralle,

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=