Sport-Touring-Bereifung für die VFR800F RC79 Erfahrungsaustausch

    Sport-Touring-Bereifung für die VFR800F RC79 Erfahrungsaustausch

    Hallo Leute,

    ich war gestern in der Garage um mein Möppi für den Saisonstart fit zu machen (03/10).
    Wie ich so entspannt am putzen war fiel mir auf dass wohl diese Saison noch ein neuer Satz Reifen fällig wird.
    Ich setzte mich also ans Web und fing an mich eine wenig zu belesen welche Reifen dann wohl die nächsten werden sollen.

    Ab Werk hat meine RC79 derzeit noch die Bridgestone Battlax Touring T30 drauf, mit welchen ich bei trockener Fahrbahn überaus
    zufrieden bin. Das Kurvenverhalten ist sehr stabil und der Reifen gibt generell ein sehr sicheres Gefühl. Bei Nasser Fahrbahn ist das Fahrgefühl ok aber eher nur 90% Vertrauen erweckend, da er zwar guten Grip hat aber wenig Rückmeldung am Grenzbereich gibt bevor er komplett den Grip verliert und die Traktionskontrolle eingreift.

    Genau dieses hat Bridgestone offensichtlich auch erkannt und nun mit dem Bridgestone Battlax Touring T30 EVO eine überarbeitete Version herausgebracht welche seit 02/2015 in Europa verfügbar sein soll und genau diese Schwäche beheben soll.



    Die RC79 wird ja auch teilweise ab Werk mit Dunlop Bereifung ausgeliefert wie sind Eure Erfahrungen Beispielsweise mit diesen ?
    Bei der SC63 ist ja anscheinend der Conti Road Attack 2 EVO nicht der schlechteste, wäre der auch was für die RC79 ?

    Ich tendiere derzeit zum Bridgestone Battlax T30 EVO bin aber offen für andere Empfehlungen.
    Da die Entwicklung im Sporttourenreifensegment ständig weitergeht und wir alle früher oder später neue Socken für die Möppis benötigen würde ich mich freuen wenn Ihr Eure Erfahrungen speziell mit neu erschienenen Sporttourenreifen-Modellen zukünftig hier teilen würdet.

    also fangen wir doch mal an mit Bridgestone Battlax T30 EVO vs. Conti Road Attack 2 EVO was meint Ihr dazu ?
    Ich liebe die Natur ! ... solange Sie asphaltiert ist :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dr_Nice“ ()

    hmm.. ja....
    das leidliche Thema Reifen ?( hängt von so vielen Faktoren ab :/
    Einsatzzweck, Fahrstil, Vorlieben und und und, die einen sind entäuscht wenn der Reifen nach 10.000 km runter ist ;(
    die anderen sind froh wenn sie mit dem gleichen Reifen 6.000 km weit kommen. :thumbup:
    Da kannst 20 Leute fragen, und hast nachher 30 Meinungen ?( oder einfach selber durchprobieren welcher Reifen am besten
    zu Dir und Deinem Möppi passt.

    Vieles zum nachlesen bezogen auf die SC63 gibt es hier: Welchen Reifen fahrt ihr ? Teil II

    PS: ich finde den T30 super und werde erstmal bei dem bleiben :thumbup:
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)
    Also ich würde mir kein BT mehr aufziehen lassen. So wie Martin schon sagte, jeder hat sein Liebling.
    Meine Meinung!
    Ich würde mir MPR4 draufziehen lassen.
    Dunlop waren auf meiner RC46-2 sehr gut, aber das liegt am Fahrstil, der eine kommt klar und der andere steht auf BT.
    Der BT 021 war im trockenem fast gut, untersteuerte etwas bei Feuer frei.Regen.... naja hat dir eindeutig gezeigt was er von Wasserhält, nichts.
    Was auch gut ging war der Conti RA, Trocken, hat ihn nichts gestört.

    Aber, es ist ja keine RC46-2 mehr,abgesehen vom Motor ;)
    Mitglied im VFR OC

    Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. :thumbup:
    @ Kischu

    Danke für die Info.
    Ich bin wie oben geschrieben eher auf der Suche nach Sport-Touren-Reifen d.h. langlebig (problemlose 12.000 - 15.000 Km Laufleistung wären schon schön), auf der Mitte härter und außen weicher, so daß ich auch mal ein paar Hochgeschwindigkeits-Autobahnkilometer fahren
    kann ohne daß die Reifen gleich eckig sind, genauso sollen Sie gute Kurvenstabilität haben für gemütlich zügige Landstraßenfahrten. Rennstrecke, Knieschleifen und öffentliches Straßenland zur Rennstrecke machen gehören nicht zu meinen Ansprüchen. Ich denke von daher sind der K3 und der M7RR bei mir eher nicht das Maß der Dinge da Sie vom Ansatz her eher weiche Racingreifen sind.
    Ich liebe die Natur ! ... solange Sie asphaltiert ist :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dr_Nice“ ()

    So wie Bernd und Martin schon geschrieben haben. Frag viele Leute und Du hast viele Meinungen.
    So wie Du Deinen Fahrstil beschreibst ist der Ähnlich wie meiner.
    Ich fahre den MPR3 und bin damit sehr zufrieden und der kann alles was Du da beschrieben hast sehr gut.
    Einfach nicht Ignorieren! :whistling:
    Gruß
    Kalle

    Dr_Nice schrieb:

    @ Kischu

    Danke für die Info.
    Ich bin wie oben geschrieben eher auf der Suche nach Sport-Touren-Reifen d.h. langlebig (problemlose 12.000 - 15.000 Km Laufleistung wären schon schön), auf der Mitte härter und außen weicher, so daß ich auch mal ein paar Hochgeschwindigkeits-Autobahnkilometer fahren
    kann ohne daß die Reifen gleich eckig sind, genauso sollen Sie gute Kurvenstabilität haben für gemütlich zügige Landstraßenfahrten. Rennstrecke, Knieschleifen und öffentliches Straßenland zur Rennstrecke machen gehören nicht zu meinen Ansprüchen. Ich denke von daher sind der K3 und der M7RR bei mir eher nicht das Maß der Dinge da Sie vom Ansatz her eher weiche Racingreifen sind.


    also ich sehe den m7rr auf dem Niveau von Pilot Power 3, k3 ist ein Rennreifen ansonsten piRo3 & 4

    Dr_Nice schrieb:

    @ Kischu

    Danke für die Info.
    Ich bin wie oben geschrieben eher auf der Suche nach Sport-Touren-Reifen d.h. langlebig (problemlose 12.000 - 15.000 Km Laufleistung wären schon schön), auf der Mitte härter und außen weicher, so daß ich auch mal ein paar Hochgeschwindigkeits-Autobahnkilometer fahren
    kann ohne daß die Reifen gleich eckig sind, genauso sollen Sie gute Kurvenstabilität haben für gemütlich zügige Landstraßenfahrten. Rennstrecke, Knieschleifen und öffentliches Straßenland zur Rennstrecke machen gehören nicht zu meinen Ansprüchen. Ich denke von daher sind der K3 und der M7RR bei mir eher nicht das Maß der Dinge da Sie vom Ansatz her eher weiche Racingreifen sind.


    Also 12000 bis 15000 km bekommst du mit einem Sporttourenreifen nicht hin. Da musst du schon wirklich auf der Landstraße als Blümchenflücker unterwegs sein und auf der Autobahn nicht schneller als 130 km/h fahren.

    Am Reifen zu sparen kann teurer werden, abgesehen davon das schlechte Reifen Spaßbremsen sind.

    Mein Tipp nimmt die Conti Road Attack 2 Evo ein super Reifen der eine hohe Bandbreite bzgl. Grip, Stabilität, Kurvenwilligkeit und Langlebigkeit bietet. Ich hatte die Road Attack 2 und die Evo auf meiner RC46 als auch auf der SC63 war immer super zufrieden.

    Einziger Nachteil, auf der Landstraße ist man durch die Agilität der Conti zu oft zu schnell unterwegs :D
    Gruß Markus

    marenz3518 schrieb:

    Also 12000 bis 15000 km bekommst du mit einem Sporttourenreifen nicht hin.


    Und warum nicht ?(
    ich lese hier immer mal wieder dass das möglich sein soll, es haben auch schon welche von
    über 20.000 Km geschrieben.
    Nur wie das geht darfst mich nicht fragen, hab davon keine Ahnung. :P :D :saint:
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)

    marenz3518 schrieb:

    Also 12000 bis 15000 km bekommst du mit einem Sporttourenreifen nicht hin.


    Ich bin mit meinen Serien-Bridgestone T30 jetzt schon bei 12.000 km und da geht noch was.
    Im Vergleich zu meinen Wingmen fahre ich nicht wirklich wie ein Blumenpflücker ... nur sehr Materialschonend ... rechtzeitiges Runterschalten statt Bremsen und Schwung mitnehmen statt am Hahn zu Reißen :thumbup:
    Ich liebe die Natur ! ... solange Sie asphaltiert ist :D
    Ob Bridgestone hier wohl eine "sehr spezielle" Zielgruppe im Visier hat für die neuen T30 EVO ? :whistling:
    Ich kann mich an dieser Maschine einfach nicht Satt sehen 8o ..... legga mampf schlampf ... morgens 01:36 und
    ich bekomm schon wieder Lust sofort auf das Ding zu steigen statt zu schlafen. X/

    Ich liebe die Natur ! ... solange Sie asphaltiert ist :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dr_Nice“ ()

    Also, ich fahre zur Zeit den 2. Satz MPP3. Dieser Reifen ist etwas sportlicher ausgelegt. Vorher hatte ich MPR3 und war eigentlich zufrieden, bis ich den
    MPP3 gefahren habe. Das sind Welten, die Laufleistung allerdings auch. 5000 Km ist da bei mir die absolute Schmerzgrenze.

    Ob ich es noch einmal tun würde ?( Jederzeit :P :thumbsup:
    Wobei ich auch gerne mal die Schlappen von Meikel probieren würde. Conti Road Attack 2 EVO Markus und Slavko fahren die auch und sind sehr zufrieden. Markus war in den Dolos damit unterwegs und das sah verdammt gut aus. ^^

    Gr Uwe
    Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt. Der andere packt sie kräftig an und handelt.
    Leistung hat man genug, wenn man morgens Angst hat aufzusteigen. :saint:
    Ich kann als schönen Kompromiss nur immer wieder den Pirelli Diablo Rosso II empfehlen. Der Reifen ist ein toller Kompromiss zwischen Sport und in einem gewissen Maß Touring.
    Ich selber fahre den Diablo Rosso Corsa, welches ein grandioser Reifen ist nur bei rund 3000km ist da Ende, aber das sind 3000km pures Grinsen :D

    Aber wie schon von vielen erwähnt, ist beim Thema Reifen unglaublich viel eigener Geschmack mit im Spiel.

    Uwixx schrieb:

    Also, ich fahre zur Zeit den 2. Satz MPP3. Dieser Reifen ist etwas sportlicher ausgelegt. Vorher hatte ich MPR3 und war eigentlich zufrieden, bis ich den
    MPP3 gefahren habe. Das sind Welten, die Laufleistung allerdings auch. 5000 Km ist da bei mir die absolute Schmerzgrenze.

    Ob ich es noch einmal tun würde ?( Jederzeit :P :thumbsup:
    Wobei ich auch gerne mal die Schlappen von Meikel probieren würde. Conti Road Attack 2 EVO Markus und Slavko fahren die auch und sind sehr zufrieden. Markus war in den Dolos damit unterwegs und das sah verdammt gut aus. ^^

    Gr Uwe


    Mensch Uwe,

    trau dich mit dem CONTI RA2 EVO ;) Du wirst es nicht bereuen :D
    Gruß Markus
    So Leute,

    hab dann heute mal meine (ab Werk) Bridgestone "T30", welche mich nun seit kauf der Maschine für 12.093km (vorne noch genau 1.6mm, hinten noch 1.7mm) drauf hatte wechseln lassen.
    Drauf gekommen sind nun die direkten Nachfolger Bridgestone "T30 Evo". Da ich derzeit Urlaub habe konnte ich die Reifen bei dem genialen Wetter heute richtig schön anfahren.

    Fazit: Die "T30 Evo" fahren sich nahezu identisch zu den "T30" , Sie vermitteln den Eindruck von etwas mehr Grip als die "T30", extrem guter Geradeauslauf für längere Autobahnstrecken und ausreichend Agilität um schön durch Landstraßenkurven zu bügeln.

    Nachdem ich dann auch gleich noch eine Notbremsung aus ca. 80km/h auf dem Berliner Stadtring hinlegen durfte (Autofahrer vor Stauende auf meine Spur rübergezogen ohne zu gucken :cursing: ) kann ich, zumindest gefühlt ... Anker geworfen und so :love: , die optimierte Bremsleistung der "T30 Evo" ebenfalls bestätigen.

    Wenn die Haltbarkeit jetzt noch so ist wie bei den "T30" dann bestell ich mir noch einen Satz für mein Bettchen zum kuscheln ... mal sehen ob meine Regierung da mitmacht. :whistling:
    Ich liebe die Natur ! ... solange Sie asphaltiert ist :D
    Moin,
    hab jetzt mit dem T30 15300km auf dem Tacho und bin auch ganz zufrieden mit den Reifen allerdings geht jetzt nix mehr. In der Auswahl sind der Evo und der CRA 2 Evo. Tendenz geht in Richtung T30Evo.
    Wie steht es den mit der Haltbarkeit des Conti ?

    Gruß
    Andreas
    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." Klaus Kinski

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=