taugen Kühlwesten was

    Hmm keine Ahnung, musst die dann an der Tanke mit Crash-Eis nachladen ;)
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)
    Ich hab ne RevIt Kombi die für so eine Weste vorbereitet ist. Hab se bisher aber nicht gekauft. Hab eher Sorgen das das zu gut funktioniert. Will mich ja nicht mitn inner Mopedtour erkälten.

    Bin durch Deine Frage aber wieder auf das Thema aufmerksam geworden. Die Revit HyperKewl (allein der Name) wurde von 99 auf 59€ reduziert, werd sie mal austesten.

    Ein Leben ohne Motorrad?
    Möglich! Aber sinnlos. :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hannington“ ()

    Soweit mir das damals mal beim Kauf der Kombi erklärt wurde, funktioniert das System durch Verdunstungskälte. Es ist also Feuchtigkeit und Luftzirkulation erforderlich. Ein Weg wäre die Weste vorher nass zu machen. Überschüssiges Wasser rausholen (nicht auswringen) in die Gore Tex Kombi einzippen und gut gekühlt losdüsen.

    Anderer Weg ist das unvermeidliche Schwitzen zu nutzen. Wird dann aber wohl nicht den starken Effekt wie Variante 1 gaben.
    Ein Leben ohne Motorrad?
    Möglich! Aber sinnlos. :thumbsup:

    Pieke schrieb:

    Ein "Reinpinkeln" in den Kombi würde demnach auch helfen, oda.


    Jooo.... wenn Du nicht schon alles rausgeschwitzt hast ?(
    Grüßle Martin
    wünsche allen, fahrt schräg und kommt gesund heim
    "Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
    sollten wir lieber dankbar sein,
    dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
    (Dieter Hildebrandt)
    Hi Leute,

    mein Kumpel hat sich letztes Jahr, als diese Hitzewelle war, so eine Kühlweste von Revit gekauft. Da wird Wasser eingefüllt und unter der Jacke getragen. Das System funktioniert so wie das Hannington schon geschrieben hat. Also mein Kumpel war überzeugt von dieser Weste und ist letztes Jahr nicht mehr ohne gefahren.

    Ach, was mir noch einfällt. Bei nicht so hohen Temperaturen, also unter 25°C war es ihm sogar zu kalt.

    @Pieke
    Reinpinkeln sollte aber erst einmal wärmen oder kommen bei dir "kleine Eisklumpen? :D

    Gruß

    Michael
    Grüße aus der (Vor)Eifel

    DerBasler schrieb:

    merci für eure Meinungen, werde mir eine zulegen müssen wenn ich zum Rocco fahre. :wacko:

    1'100 km ein Weg bei diesen Temperaturen ist auch mir wahrscheinlich ein wenig zu viel...

    Gruss Oliver



    Da kannst Du dann für die Rücktour was aus dem gekühlten 50Liter Bierfass abzapfen und in die Weste füllen !
    Das kommt bei der Verkehrskontrolle bestimmt auch geil mit Bier am Körper und nicht im Körper ! ;)
    Ob es dafür im geregelten Deutschland auch ne Vorschrift gibt ?(

    BILD Schlagzeile:
    Schweizer mit Bier am Körper auf ner VFR mit einzigartigem Kennzeichenhalter und Überschallgeschwindigkeit bei allgemeiner Verkehrskontrolle entkommen ... :P
    Ich liebe die Natur ! ... solange Sie asphaltiert ist :D
    Auf unserer gerade abgeschlossenen Eifeltour hatte ich ausgiebig Gelegenheit die Kühlweste zu testen. Freitag 320 km bei 35 Grad, Samstag 300 km bei 33 Grad.

    Hatte die Kühlweste vorher gut eingeweicht und dann in die RevIt Gore Tex Kombi eingezippt.
    Muss sagen es wirkt sehr intensiv, und durchaus auch noch nach 6-7 Stunden. Hatte dein Eindruck das es selbst dann noch wirkt wenn das Wasser größtenteils weg ist. Es verdampft dann anscheinend der Schweiß. Zu sehen an Salzkrusten auf der Außenseite.

    Unter 30 Grad dürfte das schon zu kalt werden. Reguliert wird es über den Luftzug den man in die Kombi läßt. Auch Nachladen während einer Tour ist an jedem Wasserhahn möglich. Würd aber auf jeden Fall Funktionswäsche drunterziehen.

    Bin sehr zufrieden. die Weste kommt mit ins Tourgepäck im Sommer.
    Ein Leben ohne Motorrad?
    Möglich! Aber sinnlos. :thumbsup:
    Für etwas kürzere Abkühlung hilft (bei Textil, nicht so stark imprägnieren) mit Wasser von außen befeuchten bis total nass.

    Zieht aber an der Tanke schon die Blicke auf sich, wenn man sich unter der Kanne (Wasser für Wischeranlage beim Auto) im fliessendem Wasser, in voller Montur, räkelt, wie die Schönheiten für Duschgel im Wasserfall.
    Kurven sind die wohl erotischste Verbindung zwischen zwei Punkten!!!

    Grüße aus der Grafschaft
    Hermann
    zu meinem Leidwesen muss ich mal mein Schatz zitieren:

    ​wenn du so einen Scheiss brauchst, soll ich aufhören mit Motorradfahren.

    Du gehst zum BBQ zum Roco ohne Weste hin, sonst brauche ich nicht mehr nach Hause zu kommen. 8|

    Originalzitat: wenn du keine Eier hast, lass es bleiben... <X

    Was soll ich dazu schon sagen. Gottseidank war es aber eine sehr angenehme Temperatur beim Roco und nicht so heiss wie grad kürzlich...

    Gruss an alle
    Oliver
    ich grüsse jeden Motorradfahrer, und wenn er nicht zurück grüsst, hat er halt kein DCT :rolleyes:
    Moin,
    im Sommer 2016 war ich auf Korfu.
    30 Grad - Mietmopped (50 PS) - KevlarJeans & Co. am Körper.
    Schwitzen kühlt. Eine Binsenweisheit.

    Also: Jeans mit Wasser behandelt.
    Ca. ein halber bis ein ganzer Liter Wasser vor der Tour verbraucht.
    Plastikflasche mit "Ersatzkühlwasser" immer dabei gehabt.
    Bei 30 Grad verdunstete 1 Liter "Kühlwasser" nach 60 bis 90 Minuten.
    :)
    Ja.
    Die anderen Touries hamm dumm geguckt.
    Ja.
    Die Einheimischen, die mit kurzer Hose, Badeschlappen und mit ohne Handschuhe gefahren sind,
    hamm auch "komisch" geguckt.
    Egal.
    Ich würde es wieder so machen.

    In D. fahre ich generell mit Leder und / oder mit hochwertiger Textil-Kombi.
    Da ist das "Wässern" ein bisschen schwieriger,
    aber nicht unmöglich...

    LG - Jo.
    hy

    ich war ja vor ein paar Wochen im death vally in den USA Temp 40-50°C, da waren wir 3 Tage unterwegs, gegen die Hitze hilft.

    Lederhose nässen, geht auch während der Fahrt - Wasserflasche sollte man griffbereit haben.

    Jacke - Lüftungen vorne und hinten auf, den Halskagen zu und dann die Jackenärmel über die Handschuhe stülpen und Reisverschlüsse offen lassen, der Fahrtwind drückt dann über die Arme in die Jacke die sich etwas bläht aber durch den Windzug verdunstende Flüssigkeit hält die Temp. am Körper ganz gut im Zaum

    Von so Thermo Jacken halte ich nicht viel - lieber das genannte Hausmittel.

    Alex
    WAS MAN SCHON SO GEFAHREN IST:

    XL 500, XT 600 K
    XT 600 E
    CBR 900 SC 33 erstmals 100 HP +
    SR 500, XC 500 (in Besitz)
    CX 500 Winterkrad - Ratte (in Besitz)
    XV 750 cafe racer Umbau (in Besitz)
    CBR RR - habe ich wüst weggeschmissen
    Fazer FZS 1000 - war ein tolles Krad
    Goldwing GL 1800 in den beiden USA Urlauben 2015 = 4.000 km + 2017 = 8.000 km
    Triumph Trophy 1200 SE für den USA Trip 2018 = 10.400 km
    VFR 1200 F DTC :D

Template-, Style- und Codeveränderungen © 2009-2018 Rainer Friedmann 'Kraftrad'
powered by Fireblade-Forum®

gratis Counter by GOWEB width=