26k Inspektion, was habt ihr gezahlt?

  • Arbeitszeit kostet Geld. Bei der 800er hat man allein für die Kontrolle des Ventilspieles die Nockenwellen zweimal in der Hand. Und rankommen muss man an die auch erstmal. Honda gibt für die große Inspektion 8h vor. Da kann man sich selber ausrechnen wieviel es kostet. Die Stundenlöhne hängen in den Werkstätten im Normalfall aus.


    Um es eventuell etwas günstiger zu gestalten sollte man solche arbeiten eventuell auf den Winter legen. Viele Werkstätten machen einem im Winter viele Sachen günstiger. Haben diese in der Zeit meist nicht allzuviel zu tun.



    Mit Öl und Bremsflüssigkeitswechsel sollte man mit 700- 800 € rechnen je nach Region

  • Nein , er hat einen CT, ...


    Ich werde auf alle Fälle die Ventilspielkontrolle zwecks kostenersparnis selbst machen.

    Sollte es entsprechend anzupassen sein, entscheide ich nach Studium der entsprechnden Lektüre (WHB und Foreneinträge) ob ich mich ans Einstellen selbst wage (Honda Schick ist schon etwas weit weg von meiner Bude).

    Bei meiner 06-er Varadero (>100 k km) war wie bei Dancersixtyone noch nie was einzustellen.

  • Nein , er hat einen CT, ...


    Ich werde auf alle Fälle die Ventilspielkontrolle zwecks kostenersparnis selbst machen.

    Sollte es entsprechend anzupassen sein, entscheide ich nach Studium der entsprechnden Lektüre (WHB und Foreneinträge) ob ich mich ans Einstellen selbst wage (Honda Schick ist schon etwas weit weg von meiner Bude).

    Bei meiner 06-er Varadero (>100 k km) war wie bei Dancersixtyone noch nie was einzustellen.

    das einstellen ist nicht das Problem. Das sperren der V-Tec Ventile für die Kontrolle ist das nervige. Dafür baut man die Nockenwellen aus. Baust die "Sperrstifte" (gekauft oder selber basteln wer mag) ein, baut die Nockenwellen wieder ein und jetzt kann man prüfen. Dann natürlich wieder die Stifte entfernen und wieder alles zusammenbasteln. Wenn du dir das prüfen zutraust, dann wirst du es auch einstellen können. Sprich die schims tauschen.

  • Der Vtec Bereich, da werden die Tassenstößel gewechselt um das Ventilspiel einzustellen.

    Und aufgepasst, wenn einer sagt, hey da klappert nichts, Ventile sind ok, der ist auf dem Holzweg, denn was passiert wenn das Ventil sich in den Sitz einschlägt. Aber wenn die Nocke, Tassenstößel verschleißen, ja dann klappert es, aber das habe ich bei keiner Vtec, und den anderen VFR's gehabt.

    Gerade bei der 1. Ventileinstellung sollte genaustens gemacht werden und meine Erfahrung war, das sich bei der 2. und auch 3. Ventilspielkontrolle sich kaum verändert haben.

    Was mich geärgert hat das die Zündkerzen vom:) doppelt so teuer waren, wie die im Zubehör.

    Klar will der :) auch überleben....

  • Überleben hin oder her, der Zubehörhandel im Internet ist sehr gut aufgestellt und selbst der KFZ-Teilehandel in der nächsten Stadt ist da günstiger.

    Mein naheliegendster HH ist außerdem 50km entfernt (von der Stadt nochmal 20)

    Bei den hierzulande vom Finanzamt derzeit kolportierten Kosten von 46 Cent je km also realistische 46 EURO, wenn ich da mit einem KFZ hinfahren müsste (schicken lassen kommt da natürlich auch günstiger).


    Sollten die bewegten Teile sichtbar/messbar vorzeitig verschleißen, dürfte bei den für den VTEC-Motor kolportierten weit über 100 k km Laufleistungen wohl etwas anderes im Argen liegen.

    Alsda wären rauher Umgang und mangelnde Wartung (Bauteilmängel mal außen vor).


    Was das Messen und Einstellen angeht, bin ich sicher, das selbst zu können.

    Hab dazu das WHB nur grob überflogen als ich es vor 2 Jahren gekauft habe und es ist kein (unlösbares) Problem in meinem Gehirn gespeichert, ohne das jetzt neu nachzuschlagen.

    Ob ich mich der Arbeit tatsächlich selbst annehme, hängt aber vom Gemütszustand und jenem des Portemonees zu diesem Zeitpunkt ab (geschätzt Saisonende 2020 bzw vor Start 2021).


    Ich habe ja schließlich 2 Schätzchen , die jährlich etwas Zuwendung benötigen ud natürlich bewegt werden wollen.

    Für 800-900 EURO Sprit komme ich kommendes Jahr bis Schottland und fast wieder retour, da überlegt man sich sowas schon.

    Für die Bewegung öffnet sich das genannte Portemonee außerdem immer wie von selbst, bei allem, was man alternativ auch selbst angehen kann, klemmts dann gelegentlich. :D


    PS:
    Dass sich die Ventile einarbeiten, scheint auch bei der Varadero kein Thema zu sein (bei meinem Gebrauchtkauf außerdem bisher - >106 k km - immer innerhalb der Toleranz gewesen).

    Da fährt der Bagar Hannes immerhin eine jenseits der 600k km rum (nur ein eiziges grobes Problem).

    Eventuell ist das so ein Honda-Ding, ... ;)

  • hallo zusammen,

    Ich habe heute mein Motorrad von der 24k Inspektion abgeholt. Ich wollte euch mal teilhaben an meiner Erkenntnis. Das Motorrad war nun 3Tage in der Werkstatt. Weil sie die Ventilstößel bestellen mußten.

    In Summe mußten 7 Stück getauscht werden! Laut Chef hatte er auch noch nie so viele zu tauschen, sondern meistens sind es wohl 1 bis 3 Stück.
    ich habe ihn gefragt, was ich falsch mache, daß der Verschleiß bei mir so hoch ist. Er meinte das ich eigentlich nichts machen könne daß es nicht so ist. Jedoch meinte er das ich wohl sehr sportlich fahre, also beim beschleunigen dann wieder bremse. Ja das stimmt, schließlich war ich jetzt 4 mal mit dem Motorrad in den Alpen, und nun da fahre ich fast nie im 3Gang😃


    Da auch Bremsflüssigleit und Luftfilter, Zündkerzen, Öl, Hydrauliköl der Kupplung und Kühlwasser getauscht wurden sowie sehr viele Dichtungen. Ist der Endpreis dementsprechend hoch.
    Dafür war das Leihmotorrad und der Kaffee umsonst.

    Nun freue ich mich das die nächste Inspektion wieder eine kleine wird und das ich unbeschwert weiterhin die Maschine genießen kann. Jedoch nochmals bei 48k km werde ich die Inspektion nicht machen. Da verkaufe ich die Maschine davor und kaufe mir dann ein Anderes Motorrad. Nur leider ist die Auswahl an Sporttourer sehr übersichtlich. Mal sehen was es dann in zwei Jahren gibt. Vielleicht Wechsel ich dann zu einer Anderen Marke.


    Grüße

  • Habe 1800€ gezahlt!

    Wllst du mich verarschen??? (Das ist natürlich nicht auf dich bezogen, sondern auf die immense Summe... ;-) )


    Nicht im Traum hätte ich das meinem FHH durchgehen lassen.


    Nach Rücksprache letztes Jahr vor der 24er hat er mir ein Max Preis von 700 Euro inkl. Alles gemacht!
    Natürlich ohne Bremsen etc.


    Aber da ist bereits alles drin was zur Inspektion gehört. Mit ggf. Shims, Ein und Ausbau, einstellen, Öl, Filter, .....


    1800 €... Ernsthaft!? 8|


    Tweety6666 Ich fahre zwar eine 12er aber... Trotzdem finde ich den Preis maßlos überzogen....