Busgeldkatalog

  • Für uns Motorrad wird es richtig teuer sofern wir uns im Stau in der Mitte durchschlängeln, oder in der Rettungsgasse fährt.

    Der Busgeldkatalog ist Wahnsinn. 200-320€ plus Punkte. Aber als Rentner hat man ja Zeit und somit kann man es auch ruhig angehen lassen.

    Diemar

  • Das kann ja lustig werden! Es ist nämlich auch so, dass man sich bei hohen Temperaturen mit entsprechender Motorradbekleidung nicht mit anstellen muss, um gesundheitlichen Risiken vorzubeugen.

    Man soll dann wohl auf dem Standstreifen "parken" aber was ist bei Stop-and-go??? :/

  • Hm😇

    Also vorher war es doch auch so. Ab durch die Mitte Geldstrafe und Punkte. Rechts auf dem Standstreifen vorbei waren 20 Euro. Ich nehme weiterhin die Standspur:):):DAlso wenn es unbedingt sein muss8)

    Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt. Der andere packt sie kräftig an und handelt.
    Leistung hat man genug, wenn man morgens Angst hat aufzusteigen. :saint:

    Viele Menschen sterben, ohne je gelebt zu haben. Zum Glück bemerken sie es nicht.

  • Hallo Uwi!


    Und was machst du, wenn keine Standspur vorhanden ist?

    Jaaa dann halt ich an und hol die Würfel raus. 1 ich warte 2 bis 6 rechts vorbei :)

    8)

    Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt. Der andere packt sie kräftig an und handelt.
    Leistung hat man genug, wenn man morgens Angst hat aufzusteigen. :saint:

    Viele Menschen sterben, ohne je gelebt zu haben. Zum Glück bemerken sie es nicht.

  • Ich glaube das muss ja jeder selber Verantwortung was er in der Situation macht.

    Viel wichtiger ist, dass es kein Sonn-Feiertags Fahrverbot gibt und dieses somit vom Tisch ist.

    Durch die Pandemie wird man schon genug eingeschränkt, so dass dieses als "positiv" zu betrachten ist. Bei uns (älteren) heranwachsenden wird es ja eh schwer wenn man den Führerschein noch mal machen müsste.

    Deshalb voraus schauen und wachsam sein.

    Diemar

  • bei uns in der Schweiz ist der Pannestreifen (Standspur) sehr teuer.

    Über Fr. 450.00 kostet das und 1 Monat Lappen weg.


    Allerdings zwischen zwei Spuren (im Stau) im Schritttempo, so dass man immer anhalten könnte wegen Kinder, Hunde etc., wird eigentlich immer ein Auge zugedrückt...


    Also denkt daran wenn ihr in der Schweiz Moped auf der Autobahn und Stau habt, keine Standspur benutzen, das wird teuer...


    Gruss Oliver

  • Was treibt ihr euch denn auf der Dosenbahn rum:?:Im übrigen ist es wohl selbstverständlich die Rettungsgasse freizuhalten.

    Und wie Oliver schon schrieb: In der Schweiz fahre ich immer wie das liebste Engelchen:saint:


    Gruß Claus

    "Als Gott sah das nicht jeder Motorrad fahren kann , erfand er für den Rest Fußball"


    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
    Walter Röhrl

  • : In der Schweiz fahre ich immer wie das liebste Engelchen

    Das machst Du genau richtig. Denn im Gegensatz zu D machen die CH-Rennleitungen sehr viele sog. Mobile Radarmessungen. Das heisst dass du nie weisst wo sie hocken (Büsche,Bäume, Vorplätze,Mauern usw). Dazu kommt, je nach Situation, dass wenn du 30Kmh und mehr zu schnell fährst, das Moped stehen lässt und die Papiere dem Freundlichen-Helfer übergibst. Dasselbe mit Brülltüten, werden gerne an Wochenenden an Pässen kontrolliert.

    Dazu kommen noch die sog. Rotlichtblitzer. Vor allem in Städten. Die Geräte sind jeweils am oder auf dem Pfosten des Lichsignals montiert. Heisst, bei Rot drüber gibts Foto, und meistens noch zu schnell, ergibt SEHR hohe Rechnung. Dazu natürlich Scheinchen weg.


    Fazit: fahrt in der CH gemütlich, denn so gibts viel zu sehen (Landschaftlich und so).


    Wünsche sonniges Wochenende.

  • Nein steht für Fahrverbot! also mit 20EUR ist nichts mehr getan.


    Stand 14.02.21 also das sind noch die "alten" Preise.

    Ver­stoßBuß­geld in EuroPunk­te in Flens­burgFahr­ver­bot
    Unbe­rech­tig­tes Be­fah­ren der Ret­tungs­gas­se24021 Monat
    … mit Be­hin­de­rung28021 Monat
    … mit Ge­fähr­dung30021 Monat
    … mit Un­fall32021 Monat


    Nutzen des Seiten­strei­fens, um schneller voran­zukom­men751nein
    Vorbei­schlän­geln an anderen Kfz im Stau als Motor­rad­fahrer1001nein
  • Was treibt ihr euch denn auf der Dosenbahn rum:?:Im übrigen ist es wohl selbstverständlich die Rettungsgasse freizuhalten.

    Und wie Oliver schon schrieb: In der Schweiz fahre ich immer wie das liebste Engelchen:saint:


    Gruß Claus

    ...da kann ich nur zustimmen!

    Autobahn nur, wenns garnicht anders geht!

    Und wenn man da mal tasächlich auf nen Stau trifft, dann die nächste Ausfahrt raus.

    Wenns nicht zu weit ist, kann man's vorsichtig auf dem Standstreifen versuchen.

    Und:

    Die Schweiz sieht mich garnicht mehr.

    Da war ich einmal beruflich mit dem PKW. Da kriegt man ja Verfolgungswahn!

    Okay "die Carabinieri" stehen auch schon mal mit der Radarpistole in den Hauseinfahrten, aber in der Schweiz wars einfach zu krass.

    (Außerdem war das Hotel schweineteuer und besch...eiden, gottseidank Dienstreise)

    Grüsse

    M!ke

    Benelli BoBo, Puch M50 Racing, Ducati 350 GTV, Yamaha XS 750, Honda CBR 600F (2x), Suzuki SV650S, Kawa ZRX 1200, Suzuki SV 650 N, Benelli TNT 899 und dazu Honda VFR 800 X Crossrunner. 8)